Qualm aus der Radhausschale und der linken Motorhälfte

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

TF-Fotokalender 2023: Wir präsentieren die gewählten Bilder und bitten die Gewinner um ihre Story zum Bild! KLICK

  • Hallo zusammen,

    Ich habe mir vor kurzem ein V10 günstig ergattert ^^..

    Allerdings wie ich ihn jetz mal ein bisschen Sportlicher gefahren bin stieg ein blauer qualm in den Innenraum und aus der Linken radverkleidung aus.

    Denke mal das wird entweder die Ventildeckeldichtung sein oder doch eher die Tandempumpe :/

    Hat jemand noch eine Idee ?

    Wollte am Wochenende das Problem mal näher auf dem Grund gehen wenn ich wieder aus dem Fernverkehr bin 😊

  • Servus,


    das kann theoretisch so gut wie alles sein - je nach Windrichtung. Da wirst du zunächst mal den Motorraum genau auf verdächtige Spuren inspizieren müssen, eine Aufzählung aller nur denkbarer Fehlerursachen bringt dich ja keinen Millimeter weiter. Mit mehr Infos und gegebenenfalls aussagekräftigen Bildern kann dir dann auch sicher geholfen werden.


    Viel Erfolg am Wochenende bei der Eingrenzung und Grüße


    Robert

  • coala

    Hat den Titel des Themas von „Qualm aus der Radhausschale und der Linken motor hälfte“ zu „Qualm aus der Radhausschale und der linken Motorhälfte“ geändert.
  • Hallo zusammen,

    Ich habe mir vor kurzem ein V10 günstig ergattert ^^..

    Hi,

    vorab: einen V10 "ergattert" man nicht mehr "günstig". Man kauft sich mit diesem Probleme.

    Wie Robert schrieb - es gibt da einige Möglichkeiten alle aufzuzählen macht wenig Sinn.

    Das eigentliche Problem liegt darin, dass der Zeitaufwand für die Reparatur recht hoch ist weil der Motorraum richtig schön voll ist. Das siehtst du ja auch selber, da du nichtmal ein Foto von der Stelle machen kannst...

    Im Übrigen würde bei mir mit der Symptomatik: Qualm + verölter Motorraum nur noch die Fahrt zum Freundlichen anstehen. Wenn das mal nicht nur qualmt sonder brennt ... dann wirds ganz schnell warm - 11,5 Liter (heißes) Öl - vieleicht noch mit Druck im Motorraum versprüht - da brauchst du nicht mehr mit Löschen anfangen.


    Viel Erfolg mit dem ergatterten Problemchen ;)

    Gruß Peter

  • Servus Maxxe,


    zumindest ist es so, dass gemäß VW Reparaturanleitung bei Undichtigkeiten die Dichtung nur zusammen mit dem Ventildeckel getauscht werden darf. Da bei der Montage auch ein ganz bestimmtes Schema zu beachten ist, in welcher Folge die Schrauben angezogen werden, kann es da leicht zum Verzug des Deckels bei unsachgemäßer Montage kommen.


    Um sicher zu gehen, müsstest du den Deckel demontieren und auf Beschädigungen und Verzug prüfen, insofern du dir kein neues Exemplar gönnen willst. Eine Alternative kann natürlich die Verwendung geeigneter Dichtmasse sein, wenn du möglichst wenig reinstecken willst. Aber dann natürlich sorgfältig auf die Dichtflächen aufgetragen und nicht wie der Vorgänger das gemacht hat, einfach so von außen drauf geschmiert :hopelessness:.


    Grüße

    Robert

  • Mahlzeit Jungs, hat geklappt mich der dichtmasse nachdem mir der Freundliche 570€ angeboten hat für den neuen Deckel..

    Qualmt manchmal noch aber danke mal das Es noch Restöl auf dem Krümmer ist was ich nicht gesehen haben..

    Aber das Thema kann geschlossen werden.

    Vielen Dank 👍👍👍👍👍

  • [...] Aber das Thema kann geschlossen werden. [...]

    Servus Maxi,


    schön dass es scheinbar funktioniert hat und danke für die Rückmeldung :top:.


    Kurz zur Info: Themen schließen wir grundsätzlich nicht, damit sich andere Benutzer mit dem gleichen Problem oder Anliegen da später mit dran hängen können. Hierdurch vermeiden wir zig Themen zur gleichen Thematik und halten das Forum übersichtlicher. Ausnahmen stellen Themen im Bereich "Suche/Biete" dar und andere zeitlich begrenzte Geschichten.


    Grüße

    Robert