Ventil für Dämpfungsverstelung hinten links , elektrischer Fehler im Stromkreis

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo an alle


    Beim meinten Touareg kommte heute die Warnlampe ,und beim auslesen kam die Meldung 00144 Ventil für Dämpfungsverstellung hinten links(N338) 012-elektrischer Fehler im Stromkreis. Weiß vieleicht jemand was dazu was da genau Defekt ist?

  • Hole das Thema mal hoch


    habe das selbe Problem
    bei VW sagt man mir da müsste der ganzer Dämpfer getauscht werden.
    ehemaliger Mitarbeiter sagt da wäre angeblich ein Ventil drin was man tauschen könnte


    Kann da wer weiterhelfen ?





    mfg

  • Hi,


    das Thema ist sehr lang her, da es mich aber akteull auch mit dem Thema erwischt hat, ist hier meine Problemlösung:


    Folgende Fehler zeigte mir VCDS:


    00144 - Ventil für Dämpfungsverstellung hinten links (N338)

    012-elektrischer Fehler im Stromkreis



    für folgende Meldungen gilt das Gleiche:


    00145 - Ventil für Dämpfungsverstellung hinten rechts (N339)

    00143 - Ventil für Dämpfungsverstellung vorne rechts (N337)

    00142 - Ventil für Dämpfungsverstellung vorne links (N336)



    Ursache für den Fehler ist ein Defekt im Stromkreis des CDC Ventils des jeweiligen Dämpfers. Das CDC Ventil ist ein Magnetventil welches den Öldurchfluss durch den Dämpfer beeinflussen kann. Manuell kann man es durch die Modi Comfort, Auto und Sport beeinflussen. Das Ventil wird aber je nach Fahrsituation auch automatisch in Sekundenbruchteilen eingestellt. Die genaue Funktionsweise kann in SSP302 Seite 18 ff entnommen werden.


    Zum Ventil selbst sei gesagt: mir ist bisher kein Fall bekannt, in dem das Ventil selbst kaputt war. Sämtliche mir bekannten Problemfälle mit dem Ventil basierten auf defekten an der Kabelführung. Der Freundliche wird in den meisten Fällen ein Austausch der gesamten Luftfedereinheit vorschlagen. Das das mit einer 4-stelligen Summe zu Buche schlägt, sollte klar sein. Meist wird der Tausch beider Luftfedereinheiten vorgeschlagen (Dämpfer tauscht man immer Achsweise) – dadurch wird die Reparatur natürlich Kostenintensiver. Zeitwertgerechter geht es wiefolgt:


    Auto Aufbocken oder auf eine Hebebühne (bei mir war die leider belegt). Rad ab, Abdeckung / Schutz der CDC Steckverbindung nach vorn schieben oder demontieren. Kabel auf Defekte (Knicke, Risse, Korrosion) untersuchen. Steckverbindung dabei nicht vergessen. Bei mir war Wasser in der Steckverbindung. Ergo habe ich die Kontakte in dieser genauer Betrachtet und dabei an einem Pin Grünspan entdeckt. Nach vorsichtigem Zug am Kabel kam mir dieses dann auch schon entgegen. Wenn alles intakt ist kann da nichts auseinandergehen, da der Pin mit Haltefedern im Stecker verriegelt ist. Weiter gings also mit der Demontage des alten Steckers dem Anlöten neuer Pins und der Montage des neuen Steckers. Leider ist das Kabel am Dämpfer recht kurz, sodass es dabei recht eng zu geht. Mit einer Hebebühne geht das wesentlich einfacher. Nachdem der Stecker ersetzt wurde, kann der Fehler mittels VCDS gelöscht werden. Ich habe abschließend noch etwas Unterbodenschutzspray (Fett- und Wachsbasis) aufgetragen. Somit wird da kein Wasser mehr reinkommen.


    Teilenummer für den Stecker Dämpferseitig: 1J0973802 - 4€

    Zeitaufwand: ca. eine Stunde


    Andere Fehler die ich auch schon hatte (aber nicht am eigenen Fahrzeug):


    Abriss des Kabels nach Geländefahrt

    Geknicktes Kabel (vermutlich durch Aufsetzen)

    Durchgescheuerte Kabel (Kabel war nicht in den dafür vorgesehenen Sicherungen verklemmt)




    Gruß und viel Erfolg für den Fall das es euch damit mal erwischt…

    Peter