Der Dicke und die Dicke

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Ahoi,


    zwar habe ich es selbst nach wie vor nicht zum eigenen T geschafft, aber trotzdem will ich Euch ein paar Bilder von gestern nicht vorenthalten. Der Dicke als Arbeitstier. Er musste die JU52 auf dem Flugplatz in Mainz-Finthen von der Tankposition zurück zur Bahn ziehen. Er hat die rund 10 Tonnen anstandslos geschleppt.

  • Besten Dank für die klasse Aufnahmen :top:


    Ich meine mich zu erinnern, dass da mal vor einigen Jahren ein Trex einen Jumbo (B 747) mit weit über 100 Tonnen geschleppt hat.


    .....


    Gegoogelt und gefunden :D http://www.tomshardware.de/VW-…ug,testberichte-1579.html
    Zitat:
    ".....kam die Variante mit dem 10-Zylinder-Monster-Diesel zum Einsatz:
    Das hohe Drehmoment von 750 Nm liegt schon bei vergleichsweise niedriger Drehzahl von 2000 U/min an.
    Am Ende schaffte es der Touareg V10 TDI locker, die gigantische Masse von 162 Tonnen (Flugzeug und Auto) in Bewegung zu setzen."
    Zitat Ende


    Bilder sind ebenfalls im Netz vorhanden
    https://www.google.de/search?q…wPxt4L4Aw&ved=0CAYQ_AUoAQ


    Damals hatte der V 10 "NUR" 750 Nm; der aktuelle V8 verfügt über 800 Nm. :D


  • Servus Robert


    Danke für deinen Hinweis. :top:


    Da werde ich also
    a) keine Wetten abschliessen wenn es ums Jumboschleppen geht


    b) es selber erst gar nicht versuchen (mangels rumstehender Jumbos hier)


    c) mich trotzdem weiter sakrisch freuen, wenn ich die nächste Steigung dann wieder leicht und locker "erstürme" dank der 800 Nm :D


    Gruss und einen sonnigen Tag rüber zu dir nach Freising.
    Wolfgang

  • Hallo,
    die Dicke ist gar nicht die Dicke!


    Wenn schon, dann wird die Junkers 52/3, als Tante Ju bezeichnet.
    Nun mag man unterstellen, dass Tanten grundsätzlich dick sind, bei Tante Ju finde ich, trifft das nicht zu.
    Für ihr Baujahr ist sie erstaunlich schlank und macht eher einen welligen als einen runden Eindruck.
    Auch wird die Bezeichnung dicke Pötte eher auf Dickschiffe als auf Luftfahrzeuge angewandt.


    Mir ist auch nicht klar wo die 10 Tonnen Gewicht herkommen?
    War da das Bernsteinzimmer oder der Goldschatz der Nazis drin?
    Zumindest hatt die alte Dame zum Bauzeitpunkt ein Leergewicht von rd. 7000 kg.
    In den Pionierjahren der Luftfahrt war es durchaus üblich die Tante mit menschlicher Muskelkraft in die Startposition zu schieben.



    Gruß

  • Hallo,


    als ich noch geflogen bin, habe ich mein Dickes immer per Hand herumgeschoben........:D


    [OT]so ne kleine Mühle hatte ich auf mal:zwinker:[/OT]



    LG
    Manu


    PS: Der, der Spaß mit über 10to MTOW hat:D!

    T1 R5 Individual(04/09 - 06/12)
    T2 V6 TDI BMT 245 PS(06/12 - 06/16)
    T2FL V6 TDI BMT 262P(06/16 - 06/20)

    Q7 FL 50 TDI vollste Hütte (07/2020 - Wasserstoffantrieb ;-) daneben 2018er TTS, 2013er High UP, 1994er Vento VR6