Park Assist Plus nicht anwählbar

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Guten Morgen,


    ich frag mal besser gier, bevor ich mich morgen beim "Freundlichen" blamier:


    Ich hab im CR7 den Park Assist Plus, kann diesen aber nicht mit dem Handy koppeln.

    Der entsprechende Befehl ist im Innovision-Cockpit nicht auffindbar.

    Liegt der Fehler bei mir und ich muss vorher was anderes anklicken?


    Grüße

    Jürgen

  • Servus Jürgen,


    Grundsatzfragen vorab: Smartphone ist via Bluetooth grundsätzlich mit dem Fahrzeug gekoppelt, App "Volkswagen Park Assist Plus" geladen?


    Falls 2 x ein "Ja": Zum koppeln mit der App musst du entweder im Fahrzeug sitzen, oder im unmittelbaren Nahbereich sein. Die Kopplung erfolgt dann über die App, aber das Smartphone muss zunächst mal bekannt sein.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,


    zweimal Ja, Laut App müsste im Innovision-Cockpit der Befehl "Mobiltelefon koppeln" erscheinen. Tut er aber nicht,

    Was auch verwundert: Ich hab eine zweite SIM-Karte direkt im Fahrzeug eingesteckt. Wie ich auf die zugreife, blick ich auch noch nicht.

    Ich hab die von O2 und im bisherigen Fahrzeug war es so, dass, wenn die Zündung an war, automatisch mit der "Fahrzeugkarte" telefoniert wurde. Jetzt werd ich mich doch mal ins Handbuch vertiefen müssen.

    Grüße

    Jürgen

  • Servus Jürgen,


    beim CR laufen mit der eSIM "nur" die Fahrzeugdienste wie Verkehrsinfos, Kartendaten, Notfallruf, Car-Net. Telefoniert wird immer über die Karte im Mobiltelefon, außer du setzt eine eigene SIM (mit Telefonie) ein. Dann läuft aber auch automatisch der Rest über deine eigene SIM. Das Ganze ist leider etwas dürftig erklärt im Bordbuch.


    Zum fernbedienten Parken kann ich dir dieses Video hier empfehlen, welches auf der Fahrveranstaltung in Braunschweig auf dem Parkplatz des Burghotels in Nörten-Hardenberg aufgenommen wurde. Da ist in etwa ab Timecode 00:40 ganz gut erklärt, wie die Kopplung vonstatten geht.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Grüße

    Robert

  • Hallo zusammen,


    auch ich habe den "Park Assist Plus". Leider gibt es im Innovision-Cockpit unter Parken und Rangieren kein "Koppeln mit ---". Kann es sein, dass man es erst freischalten muss?


    Grüß

    Mo

  • So, der Dicke ist zurück. Und ich bin in großer Demut vom Hof gefahren:


    Es gibt Park "Assist Plus" und es gibt "Park Assist Plus mit Fernbedienung". Das Zweitgenannte ist eine aufpreispflichtige Sonderausstattung, die bei Konfiguration des Wagens zugefügt werden muss. Hab ich natürlich nicht. :( Meine Frage beim Händler auf eine mögliche nachträgliche Freischaltung wurde verneint. Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber ich war halt schon in der bereits erwähnten Demutshaltung unfähig, qualifiziert nachzufragen.


    Grüße

    Jürgen - der weiterhin selber aus der Garage raus fährt

  • So, der Dicke ist zurück. Und ich bin in großer Demut vom Hof gefahren:


    Es gibt Park "Assist Plus" und es gibt "Park Assist Plus mit Fernbedienung". [...] Meine Frage beim Händler auf eine mögliche nachträgliche Freischaltung wurde verneint. Kann ich mir zwar nicht vorstellen [...]

    Servus Jürgen,


    richtig: Es gibt ein "Plus", seit das fernbediente Parken Einzug hielt und ein "Plus" eben davor. Eine "Freischaltung" ist - da hat der Freundliche ganz korrekt geantwortet - nicht möglich, da hierzu auch Hardware fehlt. Unter anderem z.B. die Bluetooth-Antenne samt Peripherie und dazu die passende Firmware auf dem Steuergerät. Ältere Fahrzeuge können eben "nur" mit dem Fahrer an seinem Arbeitsplatz vollautonom Ein- und Ausparken.


    Grüße

    Robert

  • Das hört sich gut an, bei einem Fahrzeugalter von einem halben Jahr.

    Es ist aber halt leider so - wie auch bei mir.

    Ehrlich gesagt - ich weiß nicht, ob ich es je vermissen werde.

  • Das hört sich gut an, bei einem Fahrzeugalter von einem halben Jahr. [...]

    Verstehe ich jetzt nicht recht. Es wird doch logischerweise - und völlig unabhängig vom Einsatzzeitpunkt eines neuen Ausstattungsmerkmals - schlichtweg immer ein "halbes Jahr" geben. Oder eine Woche, einen Monat etc...


    Soll der Hersteller dann hergehen und alles kostenlos nachrüsten, was der Kunde damals weder bestellt noch bezahlt hat :confused:  

    Grüße

    Robert

  • Hi,


    ich mach mich mal ganz klein zu folgendem Zitat:

    Soll der Hersteller dann hergehen und alles kostenlos nachrüsten, was der Kunde damals weder bestellt noch bezahlt hat :confused:  


    ... Tesla macht das bei einigen Sachen auch - da geht es aber primär um Software...


    und schon bin ich weg.


    BTW: Audi 100 BJ 1992 - da war sogar eine befüllte Klimaanlage verbaut. Man musste nur den Keilriemen auflegen und das Steuerteil innen umbauen...


    Gruß Peter

  • [...] Tesla macht das bei einigen Sachen auch - da geht es aber primär um Software... [...]

    Auch VW geht ab dem Golf VIII den Weg (Thema hatten wir schon mehrfach...), nachträglich Sonderausstattung gegen Bezahlung beim Freundlichen freischalten zu lassen. Das ist auch gut und sinnvoll so. Nur - siehe meinen Beitrag - fehlt dem Fahrzeug hierzu halt einiges an Hardware. Und die Bluetooth-Antennen samt Verkabelung und BT-Modul schaltet auch Tesla nicht per Software frei. Der fernbediente Parkassist war eben zum Bauzeitraum noch nicht fertig entwickelt. Ebenso, wie Area View und "großer" Parkassist im ersten Modelljahr. Auch da codiert keiner drei Kameras samt Hardware per Mausklick und kostenlos im Nachhinein dazu.


    Klimaanlage ist bei TG übrigens Serie. Ohne Keilriemen nachträglich und Steuerteilumbau 8o.


    Grüße

    Robert

  • Wieso nicht nachgerüstet werden kann, versteh ich nicht. Ich hab doch Bluetooth im Auto. Und Tesla macht nicht nur kostenfreie Updates, sondern zahlt auch zurück. Aktuell: Wir haben im Dezember den Dicken gekauft und einen Tesla Modell 3 bestellt. Mussten wir sofort bezahlen, obwohl Auslieferung Mitte Februar. Zwei Wochen nach der Bestellung hat Tesla die Preise gesenkt und ohne, dass ich etwas unternommen hab, haben die den "zuviel" bezahlten Betrag zurücküberwiesen.

    Hats das sonst schon mal irgendwo gegeben? Nö, weil im Preis runter gabs nur einmal Anfang der 80er Jahre beim 928er Porsche.

    Aber ohne Rückerstattung :)


    Grüße

    Jürgen


    P.S.: und mein Dicker ist nicht älter, der ist Zulassung Dez. 2020

  • Wieso nicht nachgerüstet werden kann, versteh ich nicht. Ich hab doch Bluetooth im Auto. [...]

    Servus Jürgen,


    nicht gelesen, dass deinem Fahrzeug die notwendige Hardware fehlt? "Bluetooth im Auto" hilft dir leider herzlich wenig fürs fernbediente Parken, siehe weiter oben, z.B. Beitrag # 14. Nachrüsten kannst du das sicher, wenn du das zu bezahlen bereit bist. Nur wird sich das vom Kosten-Nutzen-Verhältnis ausgesprochen ungünstig darstellen. Dazu benötigst du u.a. BT-Antennen außen, die entsprechende Verkabelung, ein flashen der Steuergeräte mit der entsprechenden Firmware usw.


    Möglicherweise bieten Nachrüster wie Kufatec das ja mal demnächst als Nachrüstsatz an, da wärst du garantiert besser bedient, wenn du das partout haben möchtest. Für Area View beispielsweise gibt es das bereits.


    Btw.: Mein Fahrzeug ist auch "mit ohne" fernbedientem Parken und abgesehen vom Showeffekt, sehe ich da nur eher wenige Szenarien für einen sinnvollen Einsatz. Um ehrlich zu sein: Ich selber habe das noch nie benötigt und vermisse es deshalb auch nicht, vermiest mir deshalb auch nicht die Freude am ansonsten tollen Auto.


    Alternativ dann eben einen Tesla Model X, wenn die schon alles förmlich herschenken?! :top:


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,

    Weder VW noch Tesla verschenken was.

    Ich brauch das mit der Fernsteuerung auch nicht unbedingt. Kriegen wir doch im Tesla - Vorbereitung autonomes Fahren.

    Dachte halt, das ist mit dabei. Du hast auch den CR7?


    Grüße

    Jürgen

  • [...] Du hast auch den CR7? [...]

    Servus Jürgen,


    ja richtig! Aktuell, seit Dez. '19, den "One Million", sein Vorgänger war der CR V6 TDI mit EZ 08/2018. Beim ersten Exemplar gab's damals Area View noch nicht zu bestellen (und auch nicht das vollautonome Parken), ebenso wenig wie eAWS, lediglich Allradlenkung war verfügbar. Das war viel schlimmer im Vergleich ;).


    Grüße

    Robert

  • Hallo Jürgen,

    falls Du mit dem Wunsch bei Volkswagen nicht weiter kommtst, kommst Du ggf. bei Kufatec weiter.


    Zumindest bietet Kufatec einen Nachrüstsatz für den PLA an. Vielleicht erweitern sie ja auf Plus?

    Gruß


    Hannes

  • [...]Möglicherweise bieten Nachrüster wie Kufatec das ja mal demnächst als Nachrüstsatz an, da wärst du garantiert besser bedient, wenn du das partout haben möchtest. Für Area View beispielsweise gibt es das bereits. [...]

    [...]falls Du mit dem Wunsch bei Volkswagen nicht weiter kommtst, kommst Du ggf. bei Kufatec weiter. [...]

    Kompliment vom "Bayerischen Problembären" für diesen weiteren Füllbeitrag :top: