War‘s das jetzt mit meinem Touareg?

Unerwünschte SPAM-Mails vom 06.03.2020 und die Hintergründe hierzu: KLICK

  • Ich persönlich würde erst mal nur die Wasserpumpe tauschen und einen Ölwechsel machen. Ohne Kopfdichtung usw. Die Wasserpumpe wird über ein Zahnrad angetrieben. Wenn da aus der Eingangswelle der Pumpe Wasser Austritt läuft das in die Ölwanne mit rein und dann hat man dieses Schadensbild.

  • So, jetzt muss ich euch erstmal auf den aktuellen Status bringen:

    In Anlehnung an die Überschrift.... ja, das warˋs mit dem Touareg - zumindest für mich!


    Schade, wg. einer Wasserpumpe für 60-354 Euro - je nach Quelle, aber die Schätzung der Hyundai Werkstatt lag bei Motorausbau eher bei €4-5000,-, incl. Pumpe, Ventildeckel und Abgaskrümmer... ohne zu wissen, ob man nicht dann doch noch was entdeckt. Haarriss oder so.... zudem würde es sich ja bei Motorausbau anbieten diesen gleich zu überarbeiten.


    Obwohl 1. Hand und erst 128.000km gelaufen und immer super gepflegt, hat so ein Auto vielleicht noch einen Marktwert von € 7.000,- gehabt. Für mich stand das in keiner Relation. Das Fahrzeug geht jetzt zu einem Verwerter mit polnischem Namen und vielleicht findet er eine Zweitverwertung in der Ukraine oder mit Tarnanstrich und MG auf dem Dach im Nahen Osten.🤔


    Jetzt brauche ich plötzlich nach 12 Jahren ein neues Auto und hab keinen Plan was🤷🏻‍♂️.


    So begann es einmal😂

    Es geschah heute morgen 07:30 Uhr....

  • Könnte ein Schaden an der Wasserpumpe sein. Dann läuft das Wasser direkt ins Öl. Für den Ausbau gibt es ein Spezialwerkzeug bzw Abzieher. Notfalls kann man die Spritzbleche abbauen um besser ran zu kommen. Dauert etwa 1 Stunde.

    wie geschrieben war es die Wasserpumpe.... Die Werkstatt hat sich auch extra den Originalabzieher von VW besorgt... Leider war man auch damit nicht erfolgreich, So dass man den Motor ausbauen wollte, um mit mehr Hebelkraft die Pumpe zu entfernen. Dass ein solches Unterfangen nicht unproblematisch sein kann, habe ich bei einem Motoreninstandsetzer vor Ort gesehen. Da war der ganze Einbauschaft deformiert.

    Ja, hab ich auch schon gehört. An den 7P gewöhne ich mich ja langsam😅, obwohl ich den 7L noch immer am schönsten finde.


    Da ich nach den 12 Jahren nur 128Tkm auf der Uhr hatte und zu 95% im Umkreis von 50km unterwegs, stelle ich mir ernsthaft die Frage, wie viel Auto ich überhaupt benötige...


    Ohne Flachs, Ich bin gestern den ganzen Tag einen elektrischen Škoda City Go (VW UP) gefahren... geht auch und würde im Leasing p.m. €155,- (36/10000) kosten.


    Und gegebenfalls kauft man sich dazu noch einen schönen 6 oder 8 Zylinder Youngtimer und ist damit auch etwas individueller und positiv auffallender unterwegs...🤷🏻‍♂️

  • die Frage, wie viel Auto ich überhaupt benötige...

    Moin Moin,

    Ja, diese Frage ist eine sehr Wichtige, welche man VOR dem Autoerwerb auch am besten geklärt haben sollte. Warum wir z.B. 2 große SUVs fahren hat folgende Gründe:

    - die Knallgas Fraktion hängt einem deutlich seltener mit 50cm Abstand im Heck....was deutlich gesünder ist, wenn man mal bremsen muss(wahrscheinlich haben sie ein wenig Respekt vor den größeren Fahrzeugen)

    - wenns doch mal knallen sollte, hat man auf jeden Fall den Gewichts-/ Größenvorteil

    - schlechte Straßenzustände

    - Winter

    - auch mal 15km Feldweg fahren müssen(derzeit mein Weg zur Arbeit)

    - keine sonderlich engen Parkhäuser oder DIN Parkplätze, alles relativ gut befahrbar


    in DE hab ich für mich davon eigentlich komplett das Gegenteil....


    Ganz ehrlich: In Deutschland würde ich dauerhaft wohl keinen riesigen Panzer fahren. Wir sind jedes Jahr ein paar Wochen in DE, die letzten 3 Jahre mit den 4,8m langen Kia Sorento vom Weibchen...das macht schon irre Spaß damit in Erfurt im Stadtzentrum ins Parkhaus zu müssen 8o



    Mein Wahl für DE: Vielleicht nen Opel Mokka *duck und weg* oder nen T-Roc,(ersten hatten wir schon ein paar Jahre hier für meine Frau und es war relativ okay)...oder halt nen ganz normales Auto(3er BMW, Golf, Jetta, notfalls nen Passat...je nach Größenwunsch). Ich muss sagen, so ganz auf Kleinstwagen würd ich ungern gehen wollen. Aber so ein großes SUV ist im deutschen DIN Alltag schon ein ganz schöner Brocken


    Gruß

    Silvio