V6 TDI ist Inkontinent. Bekanntes Problem?

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 6 Exemplare verfügbar! Rasch informieren und bestellen: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Moin Freunde, mein V6 TDI von 2009 ist inkontinent. Vor dem Verdichterrad geht ein Schlauch nach oben weg, der ist komplett ölig. Irgendwo aus der Ecke zieht es eine Spur bis zum Unterfahrschutz.


    Ich weiß nicht, woher es genau kommt, kann nur vermuten, dass es irgendwo aus dieser Ecke stammt. Ist das ein bekanntes Problem und kann ggf. Jemand die undichte Stelle weiter eingrenzen, ohne auf gut Glück jetzt das halbe Auto zerlegen zu müssen?


    Viele Grüße

    Tobi

  • Servus Tobi,


    mit dem einen Foto noch viel schwerer zu sagen als für dich ;). Mir sieht es aber so aus, als käme das Öl aus der Schlauchverbindung. Schon mal genau geschaut, ob die fest sitzt oder ein vorwitziger Marder ein klitzekleines Löchlein (schwer zu sehen im Falle des Falles) rein gebissen hat? Vermute fast, das ist Leckageöl vom Turbolader und irgendwo bläst es nur ganz minimal raus.


    Grüße

    Robert

  • Moin Robert, nach Löchern suche ich jetzt. Die Ablassschraube ist auch undicht und wird jetzt gewechselt, dabei fiel die Spur auf beginnend am getriebe, auf der Beifahrerseite hoch am Motor entlang.


    Wirklich spürbaren Ölverlust haben wir nicht bemerkt, nur ein paar Tropfen unter dem Auto, ölstand sinkt auch nicht rapide, daher vermute ich irgendwo ein kleines Loch.


    Hatte mal was von der Ölrückführleitung gelesen am Turbolader, daher mal in dieser Richtung angefangen zu suchen

  • Also von oben kommt wohl nicht so viel. Das hält sich in Grenzen, der Löwenanteil kommt aus der Ablassschraube. Neue Schraube eingesetzt mit neuer Dichtung, leckt immer noch...


    Mir graut es aktuell davor mit dem Auto längere Strecken zu fahren... Haben nächste Woche etwa 1000km vor uns und im September etwa 5000km... In dem Zustand muss ich mir das nochmal gut überlegen 😑

  • Hallo Tobi,

    nur mal so ins Blaue hinein. Wie sieht der Servoölstand aus? Hatte vor ein paar Wochen auch ständig minimal Öltropfen unter dem Fahrzeug. Lage am Boden war etwa mittig unterhalb des vorderen Motorblocks. Leck war von oben nicht zu lokalisieren. Da mir bei der Suche dann zufällig ein niedriger Servoölstand aufgefallen ist, hat das Eine dann das Andere ergeben. Kurzum, bei mir war der Servokühler angegammelt und verlor tröpfchenweise Öl. Soll angebl. ein bekannter Schwachpunkt sein.


    Nur zur Info als mögl. Ursache für Ölverlust veim V6 Tdi....natürlich ohne Gewähr ;-)



    Viel Erfolg bei der Fehlersuche.


    Ludwig2

  • Bei mir kam die Undichtigkeit mal aus dem Pulsationsdämpfer (das Teil, in welches du reinfotografiert hast, mit den Sieblöchern).

    Das hatte wohl irgendwo ein kleinen Riss und hat etwas Öldämpfe rausgeblasen. Mit diesem Geöle bin ich locker 100tkm gefahren, bis dann mal der Händler meinte, ob er das nicht gleich tauschen soll als er da eh in der Nähe von dem Bauteil wegen was tätig war.


    Deine 6000tkm kannst du beruhigt antreten. Was ölt, rostet nicht weg :-) Etwas schwitzen darf der dicke schon, muss ja auch schufften.

  • ich hänge mich auch mal an das Thema.

    Ich habe zienlich starken Ölverlust.

    3,0tdi casa.

    Kürzlich komplett erneuerte Einspritzdüsen und Hochdruckpumpe.

    Kurz danach ging der Ölverlust los.

    Ventildeckeldichtungen wurden schon gemacht ohne Verbesserung.

    Das Öl kommt von irgendwo oben. Tropft auf die Krümmer und verteilt sich dann unten überall.

    Sieht aber als als wären beide Zylinderbänke betroffen...


    Gibts da was typisches?


    Grüße

    Svenska