Bremse lässt sich ganz durchtreten

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Nach einer langen Fahrt (ca. 450 km mit Pausen) ließ sich das Bremspedal ganz durchtreten bevor eine Bremswirkung eintrat. Sofort angehalten und Bremsflüssigkeitsstand gepüft, war in Ordnung. Motor wieder gestartet und ein paar Mal „gepumpt“, bis der Bremsdruck wieder normal war. Nach der Weiterfahrt trat das Problem bisher nicht wieder auf, mittlerweile ca. 250 km gefahren ohne dieses Problem. Wodurch kann so ein intermittierendes Problem ausgelöst werden? Kann das irgendwie verhindert werden, bzw. was kann man prüfen?

  • Die Räder wurden neulich gewechselt, wie immer zweimal im Jahr seit 2015. Andere Arbeiten am Motor ebenfalls vor ca. 1500 km, aber nichts in der Nähe der Bremse. Neue Batterie vor Kurzem. Die Bremsflüssigkeit wurde wohl beim Austausch der Bremsscheiben vor ca. 15TKM gewechselt. Ich bin Wenigfahrer, das war vor 3 Jahren... der Touareg ist ein Bj. 2007 mit jetzt echten 96500 km auf dem Tacho...

  • Servus,


    alle zwei Jahre sollte das gemacht werden. Und zwar unabhängig von der Laufleistung. Da geht es nicht nur um mögliche Dampfblasenbildung bei höherer Beanspruchung, sondern auch um die Vermeidung von Korrosion im gesamten Hydrauliksystem.


    Das muss aber jetzt mit deinem Fehlerbild nicht in Zusammenhang stehen, es sei nur einfach erwähnt.


    Grüße

    Robert

  • Für mich hört sich das schon stark nach Luft im System an. Bei einem Bremsflüssigkeitswechsel werden auch die Bremszangen entlüftet, also unbedingt da mit der Fehlersuche anfangen. Gleichzeitig das System auf Undichtigkeiten prüfen.

    LG Manuel

  • Danke für die Hinweise, ich werde die Bremsflüssigkeit in der Werkstatt (in Schweden) wechseln lassen. Bisher ist das Problem zum Glück nicht wieder aufgetreten, aber ein ungutes Gefühlt fährt jetzt immer mit...