Touareg-Freunde Experience 2023

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Abstimmung zur Bildauswahl für den TF-Fotokalender 2023 gestartet: Hier kannst du wählen!

  • Liebe Reiseteilnehmer und Interessenten,


    nach ausführlicheren Gesprächen mit unserem ausführendem Partner, der Experience GmbH, stellen sich vermehrt zumindest gewisse Zweifel ein, dass es tatsächlich der Wunsch "der Mehrzahl aller Reiseteilnehmer" war oder ist, die zukünftigen Reisen mit mehr Anteil an "Auszeiten" anstatt Offroad-Fahren zu gestalten.


    Hierfür spricht auch der diesmal eher verhaltene Ansturm auf die geplante Toskana-Tour im Juni 2023. Selbstverständlich möchten wir euch aber zukünftig eben das bieten was ihr wirklich wollt, schließlich muss es euch allen gefallen und nicht nur einzelnen Teilnehmern. Deshalb stellen wir hier dies jetzt öffentlich zur Debatte und bitten euch um eure Meinungen und Vorschläge.


    Wir haben im Grunde drei Möglichkeiten:


    1.) Die Toskana Experience 2023 lassen wir so wie ist. Alle Infos zur Reise findet ihr weiter unten in diesem Thema, in Beitrag Nummer 13


    2.) Wir modifizieren die Toskana-Tour mit Schwerpunkt auf wieder mehr Anteil am Offroad-Fahren.


    3.) Wir arbeiten für euch ein anderes Reiseziel aus. Auch hier ist natürlich wieder eure Meinung gefragt in Sachen wo soll es hingehen und Schwerpunkt auf Offroad oder das Ganze inklusive fakultativer Wellness-Anteile.


    Es stellt sich auch die Frage, ob wir künftig auch Teilnehmer zulassen sollten, die zwar aktuell keinen Touareg (mehr) fahren, dennoch aber bei uns im Forum angemeldet sind und zum Teil auch schon auf früheren Reisen mitfuhren.


    Wir bitten um lebhafte Diskussion hierzu!



    Noch ein wichtiger Hinweis: Auch wenn nach dem kürzlichen Wegfall von zwei Fahrzeugen (die sind nun aus der Teilnehmerliste bereits ausgepflegt) die Mindestteilnehmeranzahl (10) aktuell mit 6 Teilnehmern noch nicht erreicht ist, können wir die geplante Tour dennoch durchführen. An der Stelle vielen Dank an unsere langjährigen Partner und Freunde von der experience GmbH :top:

  • 2-3 Kommentare von meiner Seite:

    - Ich bin immer bei mehr "offroad" dabei

    - Daher bin ich gerne bei allen Schandtaten dabei (auch andere Locations)

    - Das einzige was für mich mit Familie vielleicht spannend wäre "Sternfahrten" von einem fixen (attraktiven) Ausgangspunkt (da meine Frau und Tochter noch nicht richtig infiziert sind :) )

    - Ich wäre eindeutig dafür auch "Fremdfahrzeuge" zuzulassen...schließlich heißt das Forum Touareg-FREUNDE und nicht Touareg-FAHRER...und schließlich haben wir uns alle mal hierdurch kennengelernt.


    Gruß LaForge_98/Hanno

  • 100% Zustimmung zu Hannos Vorschlag,

    wir würden (wieder) dabei sein, ABER wir können nur mit Fremdfahrzeug kommen.


    Der aktuelle Touareg entspricht leider nicht mehr unserem Anforderungsprofil.

    Wir sind seit Anfang an dabei, ich dürfte auch bei 5 Experience Reisen selbst- oder mitfahren. War immer eine tolle Zeit.


    Wenn Fremdfahrzeug erlaubt wird (wir müssen nicht auf offiziellen Fotos drauf sein😜) dann setzt uns gerne auf die Interessenten-Liste.

    Mit dem Fremdfahrzeug (Ineos Grenadier) sind wir auch eher offroad-lastiger eingestellt und

    sind offen für alle Locations. Primär neue, aber es darf auch mal eine Wiederholung sein.



    Und wenn ich noch Anregungen machen kann/darf:

    - hundefreundliche Unterkünfte wären toll, dann kann das dritte offroadaffine Familienmitglied mit.

    - Kombination Camp/Hoteltour ist auch möglich, aber natürlich kein Muss.


    Toskana ist toll, da wäre dann auch eine oder zwei Locations als Basis interessant.


    Wie auch immer entschieden wird, wir sind wir keinem Böse wenn nur Touareg zugelassen sind, aber ein wenig traurig 😢 sind wir schon, denn TF Freunde haben sich immer wieder einige auf den Reisen gefunden, zu denen man noch immer Kontakt hat, obwohl sie keinen Dicken mehr fahren.


    Gruß

    LOLLO / Peter

    Und ich glaube User #7 im Forum (oder Robert?)

  • Moin zusammen,


    Also wir wären generell für mehr Offroad. Aus unserer Sicht spricht nichts gegen ein "altes" Ziel. Wir konnten leider nicht an der ein oder anderen Tour teilnehmen. Gerne auch mit Hund 🐶 Wir haben auch keine Einwände gegen jemanden der aktuell keinen Touareg mehr hat - vielleicht kommt dann die Lust auf einen gebrauchten T1 oder T2 😉


    Schöne Grüße


    Alina, Denis und Clay

    V6TDI BMT, 12/09, BiXenon, Luftfederung, Kessy, uvm.

  • [...] Wenn Fremdfahrzeug erlaubt wird (wir müssen nicht auf offiziellen Fotos drauf sein😜) dann setzt uns gerne auf die Interessenten-Liste.

    Mit dem Fremdfahrzeug (Ineos Grenadier) sind wir auch eher offroad-lastiger eingestellt und

    sind offen für alle Locations. Primär neue, aber es darf auch mal eine Wiederholung sein. [...]


    [...] Und ich glaube User #7 im Forum (oder Robert?)

    Servus Peter,


    vielen Dank für deine Anregungen! (Das gilt natürlich ebenso für LaForge_98 und Denyo) Freut mich, dass du (und Claudia?) wieder dabei sein wollen. Ich setze euch daher wieder gerne auf die aktuelle Teilnehmerliste.

    Falls ihr tatsächlich mit einem Grenadier mitfahren solltet, dann dürfte dieses Fahrzeug ganz sicher für einiges Interesse sorgen. Mit den Fremdfahrzeugen sehen wir das mittlerweile ähnlich wie Hanno. Selbstverständlich werden die Touren so ausgelegt, dass sie eben für den Touareg passen. Teilnehmer mit einem Fremdfabrikat dürfen dann eben kein Fahrzeug fahren, welches signifikant schlechtere Geländeeigenschaften aufweist als ein Touareg CR, damit der Offroad-Fahrspaß für die Gruppe nicht zu kurz kommt. Andersrum ist es aber sowieso kein Problem.


    Wir alle wissen ja nicht, wohin der Weg bei VW um das Jahr 2026 herum mit einem Nachfolger des Touareg III geht. Und natürlich werden wir das Forum dann ganz sicher nicht auflösen oder umtaufen, wenn ein Nachfolger nicht mehr Touareg heißen sollte :zwinker:. Wir haben ja schon die letzten Jahre langjährige Mitglieder bei uns ermutigt, doch gerne weiterhin bei uns im Forum vorbeizuschauen, obwohl sie beim Fahrzeug "abtrünnig" wurden. Schließlich sind etliche von uns ja auch untereinander persönlich befreundet und das soll doch ein Fahrzeugwechsel nichts dran rütteln, auch wenn wir uns natürlich in erster Linie mit dem Touareg im Forum befassen.


    Grüße

    Robert


    P.S.: Du bist ID 452. Die ersten Useranmeldungen fanden bereits im Februar 2004 statt und von da an ging es recht zügig mit dem Mitgliederzuwachs.

  • P.S.: Du bist ID 452. Die ersten Useranmeldungen fanden bereits im Februar 2004 statt und von da an ging es recht zügig mit dem Mitgliederzuwachs.

    kann man ganz einfach selbst checken. Einfach auf den (eigenen) Nutzer-Namen klicken. Die ID- Nummer ist dann Teil der URL, hier am Beispiel Lollo:lollo.PNG

    Gruss


    frank

  • P.S.: Du bist ID 452. Die ersten Useranmeldungen fanden bereits im Februar 2004 statt und von da an ging es recht zügig mit dem Mitgliederzuwachs.

    Hallo Robert,

    Claudia ist korrekt, der (bestellte und angezahlte) Grenadier ist für Oktober 22 avisiert, sollte also passen.

    Und mit der Nr 452, da sieht man mal wie man sich täuschen kann😂


    LG


    Peter

  • Servus Peter,


    wenn das gute Stück da ist, dann bitte gerne Bilder einstellen und deinen Eindruck vom Fahrzeug hier im Forum schildern. Das dürfte durchaus für den ein oder anderen Kollegen hier interessant sein und einen davon kenne ich sogar persönlich, welcher derlei Verrat am Touareg nicht mal zwingend abgeneigt sein könnte :zwinker:.


    Liste ist ergänzt. Wenn sich jetzt noch zwei Mitfahrer finden, dann haben wir schon die anvisierte Mindestteilnehmerzahl zusammen und ab dem 12. Teilnehmer an der Reise wird der Spaß für alle sogar noch um jeweils EUR 200.- billiger :cool:.


    Grüße von der Nr. 1519
    Robert

  • Hi,

    #20287 meldet sich...

    Sehe es wie Hanno. Möchte ergänzen, dass mich die Toskana nicht anzieht. Am Strand in Sivota haben wir letztes Jahr über den (für die meisten) unbekannten Osten gesprochen. Da hat wohl auch Andreas noch Nachholbedarf - vielleicht findet man etwas in den Masuren / Posen, Danzig, Bialystok, Warschau ...

    Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich leider noch nicht zusagen, möchte aber Interesse (als Selbstfahrer oder Mitfahrer) bekunden.


    Gruß Peter

  • [...] Wenn Fremdfahrzeug erlaubt wird (wir müssen nicht auf offiziellen Fotos drauf sein😜) dann setzt uns gerne auf die Interessenten-Liste. [...]

    Servus zusammen,


    ein paar Worte zu dieser Thematik. In früheren Jahren wurde das tatsächlich oftmals recht strikt gehandhabt mit den Fotos. Natürlich werden wir auch heute beispielsweise kein Bild in den Touareg-Freunde Fotokalender einstellen, wo nicht auch ein (oder mehrere) Touareg zu sehen sind, sondern Fremdfahrzeuge. Schließlich ist das explizit ein Kalender für den VW Touareg.


    Aber selbstredend sind die Teilnehmer an der Experience 2023 eine Truppe. Und da braucht dann freilich nicht differenziert werden mit dem Einstellen von euren Reisebildern, welche Fahrzeuge da jeweils in welcher Kombination zu sehen sind. Das wäre dann ja schon ein bisschen eigentümlich. Also mal bitte überhaupt keine Sorge in der Hinsicht :zwinker:


    Grüße

    Robert

  • Hier noch ein paar weitere Infos zur Reise für euch:


    Ich habe heute nochmals mit unseren Partnern von der experience GmbH telefoniert und zusammen mit "unserem" Tourguide Andreas Renz besprochen, wie wir die Reise möglichst attraktiv für alle Teilnehmer gestalten können. Auch Uli aka juma hatte auf der "Abenteuer & Allrad" kürzlich Gelegenheit für ein Gespräch mit unseren Veranstaltern.


    Andreas hat versichert, dass es sich hierbei um eine wunderschöne und sehr ausgewogene Tour handelt, bei der er sich eine etwaige Unzufriedenheit kaum vorstellen könne. Dass die Toskana, schon rein von der Topologie her, nun nicht eben mit Hardcore-Offroadstrecken übersäht ist, das ist klar. Das Thema Offroad ist aber selbstverständlich fix eingebunden, wie ihr auch in der Beschreibung vom Reiseverlauf - siehe weiter unten - erkennen könnt.


    Wir sind nun so verblieben, dass man versuchen wird, eure Wünsche vor Ort auf der Tour soweit zu berücksichtigen wie es eben möglich ist. Die Hotels und damit in Kombi die Tagesetappen sind natürlich gesetzt, das ist ja klar, sonst gar nicht planbar, aber gewisse Variationen wie man da jeweils hinfährt, die können dann noch gerne umgesetzt werden. Wir denken, damit sollte dann euren Wünschen soweit wie nur irgend möglich entsprochen sein :cool:.


    In den nächsten Tagen werden wir das Anmeldeformular für die Reise als PDF hier zum Download einstellen und von der experience bekommen wir dann demnächst auch noch die Deadline für den Anmeldeschluss.


    Eine kleiner Hinweis noch zum "alten" Thema (Thread), in Sachen Teilnehmeranzahl. 12 Teilnehmer bzw. eben 6 Fahrzeuge sind als Maximum geplant und aktuell möglich. Nur nach (rechtzeitiger!) Absprache kämen eventuell noch 7 Fahrzeuge / 14 Teilnehmer in Betracht. Das liegt daran, dass hier 7 Zimmer (inkl. Tourguide) vorab reserviert sind und eben durchaus nicht klar ist, ob dann kurzfristig nahe dem Anmeldeschluss nach Kapazitäten frei sind.


    Dies hätte dann eben zur Folge, dass weitere Teilnehmer unter Umständen auf andere Hotels aufgeteilt werden müssten, was sicher keiner will und auch nicht gerade im Sinne der Reisegemeinschaft ist.


    Grüße

    Robert




    1.Tag: Freitag, den 02.06.2023 - 1.000 km ab Frankfurt/Main


    - Individuelle Anreise in die Toskana in die Nähe von Siena

    - Ankunft im typischen Landhaus-Hotel Borg San Luigi.

    - Wir treffen uns gegen 18:00 Uhr zur Vorstellung des Reiseverlaufs und anschließend zum Abendessen.


    2.Tag: Samstag, den 03.06.2023 - 90 km


    - Fahrt entlang des historischen Pilgerweges Via Francigena und der Berge rund um die Region von Monteriggioni und Siena. Der historische Wanderweg von Canterbury nach Rom gehört mit seinen über 2.000 km zu den längsten Pilgerwegen in Europa.

    - Am Nachmittag besuchen wir die bekannte Burg von Monteriggioni, welche majestätisch über der Landschaft thront und zu den beliebtesten Zielen der Toskana gehört. Hier bleibt genügend Zeit zur freien Verfügung für z.B. einen Spaziergang durch die mittelalterlichen Gassen.

    - Am späten Nachmittag fahren wir weiter Richtung Siena. Wenig später erreichen wir unser Hotel Castello di Leonina.


    3.Tag: Sonntag, den 04.06.2023 - 100 km


    - Nach einem gemütlichen und ausgiebigen Frühstück fahren wir auf kleinen, für die Toskana typischen Schotterpisten des Val D`Orcia. Dieses entspricht genau jenen Bildern, die man immer vor Augen hat: Zypressenalleen, mittelalterliche Gemeinden auf Hügeln und endlose Weiten.

    - Mittagessen auf einem Bio-Bauernhof in der Region.

    - Am frühen Nachmittag erreichen wir die Stadt Pienza. Wir machen einen Stadtrundgang durch die pittoreske Altstadt und fahren weiter durch das Tal.

    - Am Abend kommen wir nach Sarteano, wo wir im Podere Val D`Orcia übernachten.


    4. Tag: Montag, den 05.06.2023 - 0 km


    - Den ganzen Tag haben wir zur freien Verfügung: also bietet sich genügend Gelegenheit zum Ausspannen, Spaziergänge und Wellness.

    - Alternativ eine geführte Offroad-Tour zum Monte Asiata und die umliegenden Berge.

    - Neuerliche Übernachtung im Podere Val D`Orcia.


    5. Tag: Dienstag, den 06.06.2023 - 120 km


    - Start am Morgen und Fahrt auf Schotterwegen durch das wunderschöne Tal.

    - Besuch der Thermalquellen von Bagni San Felippo und des romanischen Klosters Sant Antimon aus dem 8. Jahrhundert.

    - Wir durchqueren eine der bekanntesten Rotweinregionen Italiens - Brunello die Montalcino. Mit Castello Banfi, Poggio Antico und Bondi Santi finden sich dort berühmte Weinkellereien.

    - Am frühen Nachmittag kommen wir nach Montalcino, welches auf einem Bergrücken liegt. Wir übernachten in der Innenstadt in der Alberto Giardino. Am Abend genießen wir hier eine Weinprobe und unser Abendessen in einem Restaurant.


    6. Tag: Mittwoch, den 07.06.2023 - 100 km


    - Ausgiebiges Frühstück am Morgen, danach Fahrern wir auf Nebenstrecken von Montalcino nach Siena.

    - Am Nachmittag Weiterfahrt in die Weinregion Chianti. Kleine Schotterpisten führen uns durch toskanische Bilderbuch Landschaft entlang von Zypressen und Weinbergen zu unserem Hotel.

    - Übernachtung und Abendessen in dem Landhotel L´Ultimo Mulino.


    7. Tag: Donnerstag, den 08.06.2023 - 90 km


    - Start am Morgen und Fahrt durch die malerische Weinregion Chianti.

    - Besuch der Stadt Greve. Die Stadt ist berühmt für seine zahlreiche Delikatessläden und gilt als Tor in das Chianti Gebiet. Hauptanziehungspunkt sind die gut sortierten Spezialitätenläden rund um Wein.

    - Am frühen Nachmittag erreichen wir Florenz.

    Hotelübernachtung am Rand der Stadt im Hotel Mulino di Firenze.


    8. Tag: Freitag, den 09.06.2023 - 970 km bis Frankfurt/Main


    - Individuelle Rückreise oder fakultative Verlängerung für die Region Florenz.



    Leistungen


    - 7 Übernachtungen inklusive Frühstück in Landes typischen Unterkünften (Hotel)

    - Picknick am Mittag inklusive nicht alkoholischer Getränke

    - Betreuung/Begleitung durch einen erfahrenen Tourguide

    - Weinprobe in Montalcino

    - Bordapotheke, Berggurte im Organisationsfahrzeug

    - Sicherungsschein

    - Infomaterial bezüglich der Reise inklusive Landkarte und einem detaillierten Reiseführer


    Im Reisepreis nicht enthalten


    - Alkoholische Getränke, Minibar, Pay-TV bei den Hotelübernachtungen

    - An- und Abreisekosten in die Toskana

    - Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung

    - Diesel- oder Benzinkosten

    - Einzelzimmer (Zuschlag € 500,00)



    Nicht zu vergessen und Wissenswertes


    - Sie benötigen einen Personalausweis

    - Digitaler Impfausweis und unter Umständen ein negativer PCR-Test

    - Fahrzeugpapiere inklusive grüner Versicherungskarte

    - Persönliche Medikamente

    - Fahrzeug mit AT Reifen und mindestens einen Ersatzreifen (M+S ist okay) mitführen

  • Reiseinformation vom Tourguide. Diesmal kulinarischer Natur. Was könnte auf Deinem Teller landen, wenn Du bei der Reise dabei bist?


    Heute: Bistecca alla Fiorentina (Steak nach Florentiner Art). Das Florentina, ist ein gegrilltes Porthouse- oder T-Bone-Steak. Ursprünglich eine Spezialität in der Toskana und dort aus Jungochsen der Rinderrasse Chianina zubereitet. Heute ist das Gericht mittlerweile in ganz Italien verbreitet. Sehr zu empfehlen. Abgerechnet wird übrigens nach Gramm bzw. Kilo.



    Chianina Bistecca alla Fiorentina T-Bone 01.jpgChianina Bistecca alla Fiorentina T-Bone 02.jpgChianina Bistecca alla Fiorentina T-Bone 03.jpg