Bremsen Quietschen trotz wechsel immer noch

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

TF-Fotokalender 2023: Wir präsentieren die gewählten Bilder und bitten die Gewinner um ihre Story zum Bild! KLICK

  • Hallo zusammen,


    ich fahre seit 12/20 einen CR7 TDI aus dem Jahr 12/2019. Letztes Jahr bei 43 tKM habe ich alle Bremsscheiben und Beläge durch einen Bekannten der bei AUDI /VW arbeitet tauschen lassen. Bin dann weitere ca. 17 tKM damit gefahren, und seit ein paar Monaten habe ich ein quietschen beim langsamen Abbremsen an der Ampel oder einfahren in die Tiefgarage oder ähnliches von der hinteren Seite links. Nun haben wir vor ca. 10 Tagen die hinteern Scheiben und die Beläge nochmals getauscht und ca. 600 KM weiter habe das Elend wieder.


    Mein schrauber ist leider im Urlaub und ich wollte bald mich auf dem Weg auch in den Urlaub machen.


    Ich hoffe jemand hat einen Tipp.


    Danke vorab


    Mo

  • Servus Mo,


    bei erst 43.000 km rundum die Bremsscheiben neu? Wie kommt denn das? Vergammelt oder einer überaus sportlichen Fahrweise geschuldet?


    Und lediglich wegen dem Quietschen tauschst du nach nur 17.000 nochmals alles komplett an der HA? :eek:


    Bezüglich der Quietscherei gibt es bei den Bremsbelägen hinten eine Lösung in Form von geriffelten Kunststoff-Zwischenlagen auf dem Belagträger.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,


    Danke für deine Antwort.


    Eigentlich nicht ich. Die Verschleißanzeige hatte sich gemeldet und ich hab sie dann wechseln lassen.

    Kannst du mir mehr zu den geriffelten Kunststoff-Zwischenlagen auf dem Belagträgern verraten. Vielleicht auch falls möglich mir sagen wo man diese erhält? Mich nervt die Sache sehr richtig und ich komme mir vor wie früher als Student. Wo man noch einen Golf gefahren ist und überall gespart hat. Damals hat man sich wenigstens noch selbst helfen können.


    Viele Grüße

    Mo

  • Servus Mo,


    diese Pads gibt es zum nachträglichen Zuschneiden und Aufkleben von diversen Herstellern. Meine sehen allerdings aufgrund der unauffälligen Passform so aus, als wären sie schon ab Werk am Bremsbelag montiert.


    Ich muss das erst mit VW klären, ob es die fertig zu kaufen gibt und wie die Teilenummer lautet. Dazu müsste ich aber wissen, welches Fahrzeug du genau fährst. Die Bremsanlagen unterscheiden sich ja je nach Motorisierung.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,


    vorab Danke ums kümmern.


    Hast du einen Ansatz für mich.


    Viele Grüße

    Mo

  • Danke, wusste nicht das es an die Wolfsburger geht.

    :)


    VG

    Mo

  • Servus Mo,


    habe das an drei Stellen angefragt, von zweien ist die Rückmaldung schon da:


    1.) Der Freundliche: Wissen wir nichts davon, nicht bestellbar/keine Teilenummern in ETKA.

    2.) Persönlicher Kontakt: Weder für den TG III noch für den Bremsenkollegen Q8 was zu finden, keine Teilenummern.

    3.) VW: Antwort steht noch aus.


    Grüße

    Robert

  • Servus,


    zu Punkt 3.) in meinem obigen Beitrag: Ich habe das jetzt 3 x angefragt, nur leider sieht man sich in WOB außerstande diese einfache Frage nach Wochen zu beantworten. Das ist leider auch bezeichnend für die Entwicklung in letzter Zeit bei Volkswagen. Es gibt genau zwei Universalausreden: 1.) Das ist Serienstand und 2.) ...dauert so lange wegen Corona.


    Nur dreht sich die Welt außerhalb von Wolfsburg dennoch weiter, man scheint das aber nicht zu realisieren, ganz im Gegenteil. Wo das noch hinführen soll, da mag man besser nicht dran denken.


    Ich kann dir daher nur raten, dich bei einem Fremdanbieter zu bedienen. Diese Aufkleber für die Rückseite der Belagträger gibt es im Zubehör zur nachträglichen Montage und auch ATE bietet Bremsbeläge an, welche bereits damit ausgerüstet sind. Zu wirken scheint es, bislang ist zumindest bei meinem Fahrzeug Ruhe in Bezug auf das Quietschen.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,


    entschuldige bitte das ich mich jetzt melde. War halt lange im Urlaub, das war gut. Vorab vielen Dank für dein bemühen und deine Antwort. Ich werde versuchen meinem Spez. es zu erklären, damit es bei mir auch mal wieder ruhig wird.


    Nochmals Danke


    Viele Grüße aus Köln

    Mo

  • Servus Mo,


    ich konnte das Thema heute nochmals am Telefon ansprechen und tatsächlich gibt es keine verschiedenen Beläge als Original-Ersatzteil von VW, sondern nur eine Teilenummer je Bremsanlage. Das sagt aber keineswegs, dass nicht eventuell verschiedene Lieferanten ein und das gleiche Teil produzieren.


    Schau bitte mal nach, ob dein Fahrzeug ebenfalls diese schwarzen, waffelartig geriffelten Pads auf der Rückseite des Belagträgers aufgeklebt hat. Anbei mal zwei Bilder, wie das bei meinem Fahrzeug aussieht.


    IMG_3216.jpg IMG_3217.jpg


    Diese Beläge waren allerdings, wie ich nach Bildsichtung nun feststellen konnte, auch bereits im Auslieferzustand 12/2019 verbaut: KLICK Und leider quietschten die nach einer Weile dennoch bei Rückwärtsfahrt, während der zweite, nun verbaute Satz, bislang akustisch unauffällig bleibt. Das Fahrzeug von Uli aka juma ist identisch bestückt und der quietscht leider auch ab und an beim Rangieren. Scheint also auch etwas Glückssache zu sein.


    Grüße

    Robert

  • Hallo zusammen, bei mir quietschen die Bremsen schon nach 5000 km, aber nur wenn ich langsam an einer Ampel ranfahre...

    in Werkstatt sagten sie mir das das normal ist....

    fahre den V ( Last Edition


    Gruß Sellek

  • Hi,


    hilft euch zwar nicht viel aber: die "waffelartige" Struktur scheint zu helfen. Der 7P quietscht überhaupt nicht mehr. Die Zuffenhausener quaitschen auch nicht (hatten Waffeln als Standard verbaut...). Vielleicht sind die Beläge des Cayennes eine Alternative...?


    Gruß Peter

  • [...] Die Zuffenhausener quaitschen auch nicht (hatten Waffeln als Standard verbaut...). Vielleicht sind die Beläge des Cayennes eine Alternative...? [...]

    Servus Peter,


    beim CR nicht mehr. Porsche verbaut beim Cayenne 9YA komplett andere Bremsanlagen als beim Touareg III. Während VW (und Audi bei Q7 und Q8) nun auf den Japaner setzen (Akebono), bleibt Porsche dem Italiener (Brembo) treu. Und für die Feststellbremse gibt es beim Cayenne separate Trommelbremsen. Es ist hier also nichts mehr untereinander kompatibel.


    Grüße

    Robert