Kühlwassertemperatur steigt im Anhängerbetrieb

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Ich bin letzte Woche mit meinem T2 (Bj.16, 262PS-TDI) mit dem Anhänger (gut 3000kg Anhängerlast) die Serpentinenstraße zu meinem Haus (400hm) raufgefahren und da ist mir aufgefallen, dass die Temperatur ganz schnell von 90 auf 95°C ansteigt, und nach ein paar Sekunden wieder auf 90° zurückgeht. Es schein so, als ob der Thermostat öffnen würde und dann sofort wieder schließen würde. Die Außentemperatur lag laut Anzeige bei 32°C, die Klimaanlage war an.


    Bis jetzt ist mir das noch nie aufgefallen, ebenso gab es mit der gleichen Ladung bei meinem T1 nie ein Bewegen der Wassertemperaturanzeige (da ging teilweise die Öltemperatur leicht nach oben, aber diese Anzeige gibt es ja im T2 nicht mehr). Ich dachte auch, dass die Anzeige geglättet ist und die nicht so herumspringt. Hat jemand auch dieses Phänomen beobachtet, oder könnte sich da ein Defekt andeuten?


    MfG


    Hannes

  • Servus Hannes,


    das Gleiche hatte ich bei meinem 2014er 7P mit gleicher Motorisierung auch. Mäßige Steigung hoch (ohne Anhänger) auf der Bundesstraße, etwas beschleunigt beim Überholen und schon verließ die Nadel der Kühlmitteltemperaturanzeige die ansonsten stoisch eingehaltene golden Mitte in Richtung "warm".


    Das Kuriose dabei: Das trat nur auf dieser Fahrt mehrfach auf und dann nie wieder. Die äußeren Umstände in Form von Umgebungstemperatur, Fahrstrecke und Fahrweise waren nicht anders als sonst, eine Erklärung habe ich dafür nicht. Dachte natürlich auch zuerst an einen sterbenden Thermostaten, was sich zumindest bei meinem Fahrzeug dann jedoch nicht bewahrheitete.


    Bei deinen Betriebsbedingungen würde ich mir zunächst mal keine großen Sorgen machen, sondern das Ganze erst mal beobachten. Ist das Fahnenstangenende der "Glättung" erreicht, bewegt sich die angezeigte Temperatur relativ schlagartig. Bei diesem Einsatz insoweit nicht bedenklich, so lange es nicht an den roten Bereich herangeht, bzw. das auch während "normaler" Fahrten passiert.


    Grüße

    Robert

  • Servus Hannes,


    geglättet wird ja nur in einem bestimmten Bereich des Eingangssignals. Dort ist die Steigung des Anzeigewerts dann schlichtweg auf Null gesetzt. Um irgendwann (im dann relevanten Temperaturbereich) wieder einen realitätskonformen Anzeigewert zu bekommen, muss der "Einsprungpunkt" nach oben relativ steil, also zunächst nicht-linear ausfallen. Damit bekommst du dann zwangsläufig ein etwas merkwürdig anmutendes "Messinstrument" als Ergebnis in diesem Bereich ;).

    Das ist recht ähnlich wie beim Spurhalteassi des CR. Steht der nicht auf "Adaptive Spurführung", dann sind die Reaktionen spät aber heftig, ist das Feature hingegen aktiviert, ist mehr Zeit die Spurführung zu korrigieren.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Hannes,


    das hatte ich bei meinem 7P aus 2015 mit den 262PS aber auch, Bergetappen mit Wohndose ( 2000kg ) hinten dran über die Alpen nach Kroatien. Gab aber NIE Probleme, ging auch mal am Irschenberg oder Tauern auf knapp 100 hoch, aber sofort wieder runter. Einmal hatte ich es auch im Solobetrieb, aber sonst nie.


    Gruß Thomas

  • [...] Gab es beim T2 wirklich einen größeren Kühler, wenn eine AHK verbaut wurde? [...]

    Servus Hannes,


    nein, es ist nur eine elektrische Kühlmittel-Zusatzpumpe verbaut, welche bei entsprechend vorangegangenen Betriebsbedingungen und nach Abstellen des Fahrzeugs noch eine begrenzte Zeit für eine Umwälzung des Kühlmittels sorgt, um thermisch bedingte übermäßige Spannungen im Zylinderkopf zu begrenzen.

    Grüße
    Robert

  • Hi,

    gestern sind wir samt 2,5 to Wohndose aus Kroatien zurück gefahren (7P 2017 - 262 PS). Habe bei längeren Anstiegen immer mal auf die Temperatur geachtet - stoisch bei 90 Grad. Am Ende unserer Reise (quasi fast zu Hause) ist ein ca. 300 Meter langer Anstieg - 2. Gang - Vollgas und siehe da, nach 100 Metern springt die Anzeige auf ca. 95 Grad, bleibt dort für ca. 3 Sekunden und springt dann zurück auf 90 Grad. Die restlichen ca. 100 Meter verbleibt sie dann bei 90 Grad. Außentemperatur 29,5 Grad. Das hatte ich bisher mit dem Minibagger etc. noch nicht festgestellt.

    Die Anzeige springt - in digitaler Manier.

    Ich gehe davon aus, dass das normal ist.


    Gruß Pete

  • siehe da, nach 100 Metern springt die Anzeige auf ca. 95 Grad, bleibt dort für ca. 3 Sekunden und springt dann zurück auf 90 Grad. Die restlichen ca. 100 Meter verbleibt sie dann bei 90 Grad. Außentemperatur 29,5 Grad.

    Servus Pete,


    danke für die Info! Mir ist das jetzt im Sommer ein paar Mal wieder so passiert, das scheint wohl bei langsamer Fahrt, hohen Außentemperaturen und hoher Belastung normal zu sein beim 7P.


    MfG


    Hannes