Fehler: P3348 Ansteuerung Abgasturbolader-Steuereinheit

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 6 Exemplare verfügbar! Rasch informieren und bestellen: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hey....


    der Kampf mit meinem Touareg geht leider weiter.


    Erst Radlager gewechselt, dann die Kardanwelle und jetzt dieser Fehler


    Vorab zu meinem Touarag:

    Touareg 7L - BJ.2006 - 3.0TDI - 165KW/225PS (0603/AGV)

    175 TKM.


    Der Wagen stand ca. 2 Jahre und wurde nur sporadisch im Stand gestartet. Vor kurzem wurde er wieder reaktivier.


    Seit kurzem läuft mein Touareg im Notlauf, am Display erscheint "Abgas Werkstatt!".

    Am Anfang war der Fehler noch einem Kick-Down aufgetretten und nach dem Neustart wieder weg, doch jetzt bekommen ich ihn einfach nicht mehr weg.


    Ich hatte den DPF im verdacht und bin dann ca. 30-45 min. mit erhöhter Drehzahl gefahren um die Regeneration anzustoßen. Auch ohne erfolg.


    Somit einmal Fehlerspeicher ausgelesen: "P3348 Ansteuerung Abgasturbolader-Steuereinheit 1 Elektrischer Fehler im Stromkreis".

    Der Fehler erscheint nach der Löschung erneut.


    Kann hier der eventuell dar Turbolader verrußt sein?

    Dann könnte ich diesen einmal demontieren und reinigen...

    Falls jemand ein Anleitung zur Montage hat, würde es mir so einiges erleichtern.


    Bzw. was könnte noch die Ursache sein?

  • Hi Adam


    Wenn Dir der Fehlerspeicher schon sagt "elektrischer Fehler im Stromkreis", wie wäre es dann mal mit messen? Evtl. hast Du einen Kabelunterbruch.

    Einen elektrischen Fehler bekommst Du nicht durch verrußen.

    Wenn Du dann den Turbo schon mal draussen hast, guck mal in das Abgasrohr zum Kat. Vielleicht ist der dicht.

    Das Problem hatte ich mal ne Zeit lang. War allerdings ein anderer Fehler.


    Viel Erfolg

  • Guten Morgen


    Hast Du nur den einen Fehler?

    Wenn Du nämlich noch P106B oder 17988 hast, dann solltest Du mal die Drosselklappe überprüfen.

    Btw: von welcher Klappe redest Du?

    Wenn die Verkabelung in Ordnung ist könnte es die Steuereinheit für den Turbo sein (J724) oder der Turbo selber.

    Zumindest, wenn man nach dem Fehlercode bei VCDS Wiki schaut.


    Schönen Tag noch

  • Bezüglich Der Klappe habe ich mal Fotos reingestellt. Der obere bereich lässt sich nicht runterdrücken, Am Steuereinheit ist es leicht gängig.

    Daher wollte ich an diesen Bereich rankommen und bei Bedarf freigängig machen.

    Hier stellt sich mir die Frage ob ich den gesamten Turbolader demonieren muss, oder komme ich über die Steuereinheit ran.


    Eine direkte Ansteuerung per delphi-Software konnte ich bis jetzt nicht rausfinden.


    Was Die Fehlermeldungen angeht, hatte ich zwar mehre Fehler, die man aber löschen konnte.

  • Hallo Adam


    Du meinst die Geometrieverstellung des Turbo!?

    Die solltest Du per VCDS separat ansteuern können.

    Mit viel Rostlöser vorher mal einsauen und dann die Verstellung per VCDS Stellglieddiagnose mehrmals ansteuern.

    Ich würde aufgrund der Ladedruckregelgrenze tatsächlich empfehlen in den DPF und den KAT reinzuschauen.

    Wenn einer oder beide zu sind, ist der Gegendruck zu hoch und der Ladedruck kann nicht genügend runtergeregelt werden.

    Das wäre genau das Fehlerbild, was ich vor zwei Jahren hatte.


    Viel Erfolg

  • hey, ich weiss nicht wie die Komponente heist, ob Geometrieverstellung oder Ladedruckverstellung des Turbos.

    Hier mal ein Link zum passenden Ersatzturbolader


    Ich habe leider kein VCDS-Kabel bzw. das was ich habe will nicht funktionieren, ich habe aber noch Delphi-Diagnose. Da bin ich noch auf der Suche wo man die Steuereinheit direkt ansteuern kann.


    Was den DPF und den KAT angeht dürfte der Fehler nur beim laufenden Motor auftreten und nicht beim Start, richtig?


    ich hatte den Wagen in einer örtlichen Werkstatt und der Meister kennt das Problem, er bestätigte, dass die Mechanik festsitzt und ich soll wie Martin schon geschrieben hat mit Rostlöser arbeiten. Nur anstatt eletronisch die bewegung auszulösen soll ich es mechanisch mit einer Zange bewegen....


    Ich hoffe ich reiße da nix ab :(

  • VTG = Variable TurbinenGeometrie, bei Google findest Du genug Erklärungen. Haben nicht alle Turbos, ich kenne es nur von Borg Warner und Honeywell. Du kannst es mit Rostlöser versuchen, solange es nur die Welle betrifft. Klemmen die Schaufeln, hilft nur ein Zerlegen....

  • Hey, aufgeben ist keine Option ;) Bau den Stellmotor ab, das sind bloß 3 Schrauben und 1 Kabel. Dann hast Du auch ein wenig Platz zum Arbeiten. Ich persönlich würde die Arbeit bei KALTEM Motor machen :D

    Kauf Dir ein Zeitfenster bei Erwin, da sind die Arbeiten gut beschrieben. Viel Glück :thumbup:

  • Ich habe mich nicht mehr auf VTG berufen da coala das Thema aus dem Forum Antrieb, Getriebe, VTG, Sperren nach Motoren verschoben. [...]

    Servus,


    ja richtig, das habe ich. Die Fehlermeldung "Ansteuerung Abgasturbolader" ist ja unschwer dem Motor zuzuordnen und hat mit "Antrieb, Getriebe...." nichts zu tun, auch wenn die Abkürzung "VTG" tatsächlich an sich für zwei Dinge steht.


    Grüße

    Robert

  • so habe denn Turbo fast raus. Er hängt leider noch links und recht jeweils an einem Rohr. Gibt es da einen Kniff wie man ihr rausbekommt?


    Hat schon jemand den Turbo mal geöffnet um an die Verstellung zu kommen? Grob gesehen wir das mit den 3 Platten a 2 Schrauben fixiert.

  • So endlich ist der Turbo raus. Entgegen der Anleitung bei Erwin müsste die Schraube an der unteren Konsole komplett raus.


    Die Verstellung sitzt leider fest die Welle bewegt sich max. 1mm daher....


    Hat schon jemand den Turbo mal geöffnet um an die Verstellung zu kommen? Grob gesehen wir das mit den 3 Platten a 2 Schrauben fixiert.

  • Ja, ich. Beim Passat 3BG, auch wegen der Verstellung und weil ich wissen wollte, wie es funktioniert. Und an unserem Funny Bike des öfteren mal. Da kannst Du nichts falsch machen. Setz Dir ansonsten ein paar Markierungen mit Edding. Im Netz findest Du sicherlich auch Tutorials....