Klima-Automatik

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Wenn ich die Auto-Funktion auf 22 Grad einstelle, kommt (bei niedrigen Außentemperaturen) warme Luft. Beim Wechsel zum manuellen Betrieb kommt nur kalte Luft. Erst wenn ich die Vorwahltemperatur auf 25 Grad erhöhe, wird es warm.

    So war es bei meinem ersten Touareg, CR III, BJ. 2018. Die Sache habe ich unter "Kinderkrankheiten" abgehakt, zumal der "Freundliche" ratlos war und meine Anfrage bei VW unbeantwortet blieb.

    Seit Juli 2021 habe ich nun das Modell 2022 - und muß feststellen, daß die Klima-Anlage exakt genauso merkwürdig arbeitet.

    Kann mir jemand sagen, woran das liegt - und was zu tun ist, damit die Temperatur-Wahl nicht jedesmal geändert werden muß?


    M. Klein-Ilbeck

  • Servus,


    ich habe das vorhin auf einer Fahrt bei rund 16 °C Außentemperatur mal getestet. Bei meinem Fahrzeug (2-Zonen-Klima) ergibt sich kein spürbarer Unterschied bezüglich der Innentemperatur, bzw. Temperatur an den Ausströmdüsen, wenn ich den Automatikmodus verlasse. Dies sowohl bei manueller Anwahl von Gebläsegeschwindigkeit, als auch manueller Luftverteilung.


    Getestet mit einer Solltemperatur von 22 °C und zusätzlich noch 23,5 °C.


    Frage nebenbei: Warum benötigst du den manuellen Modus? Ich muss gestehen dass ich den bis heute nicht benutzt habe, weil die Automatik m. E. perfekt arbeitet und man ja zudem noch zwischen drei Klimatisierungsprofilen (sanft, mittel, stark) wählen kann.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,

    die Automatik funktioniert in der Tat recht gut, wenn da nicht das Lüftungsgitter in der Mitte oben auf dem Kombi-Instrument wäre. Denn wenn es die Automatik für erforderlich hält, Frischluft in den Innenraum zu pusten, strömt diese Luft auch durch das Gitter oben - und mir in die Augen und Ohren. Seltsamerweise ist es das einzige Gitter, das nicht mit einem Einstellrad verschlossen oder dessen Blas-Richtung nach links oder rechts verändert werden kann.

    Deshalb wechsle ich des öfteren in den manuellen Betrieb; denn nur dann kann ich den mittleren Teil der 3 Lüftungszonen deaktivieren und damit das oben erwähnte Lüftungsgitter stillegen.

    Eine weitere Möglichkeit, dieses Lüftungsgitter stillzulegen, habe ich bei dem Vorgänger praktiziert, indem ich in die Gitter schwarze Telefonkabel gestopft habe. Das hat zwar geholfen, sah aber Sch... aus.


    Viele Grüße.


    Manfred Klein-Ilbeck

  • [...] wenn da nicht das Lüftungsgitter in der Mitte oben auf dem Kombi-Instrument wäre. Denn wenn es die Automatik für erforderlich hält, Frischluft in den Innenraum zu pusten, strömt diese Luft auch durch das Gitter oben - und mir in die Augen und Ohren. [...]

    Servus Manfred,


    du schreibst ja, dass du auch beim ersten CR aus 2018 die Klimaanlage manuell betrieben hast. Insofern gehe ich jetzt mal davon aus, dass auch bei diesem Fahrzeug dir die Luft aus besagtem Ausströmer "in Augen und Ohren" gepustet hat.

    Ich fahre ja nun den zweiten CR und bin dazu auch noch mit zwei weiteren gleichen Modellen unterwegs gewesen, jedoch hat(te) keines der Fahrzeuge auch nur näherungsweise Zuglufterscheinungen über diesen Ausströmer. (Ich denke, mit Kombiinstrument meinst du das Discover xxx, denn über dem Kombiinstrument (also hinter dem Lenkrad) gibt es ja keine einzelne Ausblasöffnung).

    Da stellt sich nun freilich die Frage, wie sitzt du im Fahrzeug? Ich bekomme es jedenfalls nicht hin, mich - egal was ich mache - in einer auch nur halbwegs normalen Sitzposition mit dem Kopf in den Luftstrom des betreffende Ausströmers zu begeben. Und dass du zwei Fahrzeuge unterschiedlicher Modelljahre bekommst, die jeweils ein Problem mit der Luftausströmrichtung haben sollten, das ist doch enorm unwahrscheinlich. Hängst du denn eventuell - wie man manchmal bei manchen Zeitgenossen sieht beim Hinterherfahren - mit beachtlicher Schlagseite nach rechts, fast in der Mitte des Fahrzeugs...?


    Der CR ist, die verstellbaren Lüftungsdüsen richtig eingestellt, nach meinem Dafürhalten im Grunde absolut zugfrei. Ich kann mir das nicht recht erklären wie, man sich während der Fahrt in den Luftstrom des mittigen Ausströmers auf dem Armaturenbrett bewegen kann :confused:.


    Grüße

    Robert

  • Hallo zusammen

    ich habe ein anderes Problem, ich bin zu 100 % alleine im Fahrzeug unterwegs. Nach jedem Start sagt die Klimautomatic auf der Beifahrerseite ECO an und ich muss jedesmal die Temperatur m und Syncrospector manuell einstellen,


    ich hasse es wenn der kalte Wind mir ins Gesicht bläst,


    kann man die Einstellung speichern?



    Gruß

    Hubert

  • [...] Nach jedem Start sagt die Klimautomatic auf der Beifahrerseite ECO an [...]

    Servus Hubert,


    das ist leider bei der 4-Zonen-Climatronic so und nicht zu ändern. Und nur deshalb habe ich mir die 2-Zonen-Climatronic bestellt, weil ich vorher Gelegenheit hatte, das bei der 4-Zonen-Variante zu "genießen". Es gibt zwar im Setup eine Einstellung, welche "Eco" deaktivieren soll, nur bleibt das eben just auf die Beifahrerseite ohne Auswirkung. Kein Beifahrer auf dem Sitz = Eco nach wie vor aktiv und damit eine ungleichmäßigere Temperaturverteilung im Fahrzeug.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,


    meine Sitzposition habe ich bisher immer als normal empfunden. Sie ist jedenfalls nicht rechtslastig, aber möglicherweise recht hoch. Ich werde mich mal etwas "tieferlegen" und die Lüftungsstärke auf "sanft" reduzieren. Vielleicht hilft das.

    Der Umstand, daß sich bisher sonst niemand im Forum über die Zugluft aus dem Gitter oberhalb des Armaturenbretts beklagt hat, spricht dafür, daß das Problem nicht im Bereich des Fahrzeugs, sondern beim Fahrer liegt. (Sitzposition und/oder Überempfindlichkeit)

    Andererseits habe ich neulich bei einer 15 Jahre alten E-Klasse festgestellt, daß dort dieses Gitter verstell- und sogar verschließbar ist. Mercedes wird sich dabei wohl etwas gedacht haben.


    Viele Grüße.


    Manfred Klein-Ilbeck

  • […] Der Umstand, daß sich bisher sonst niemand im Forum über die Zugluft aus dem Gitter oberhalb des Armaturenbretts beklagt hat, spricht dafür, daß das Problem nicht im Bereich des Fahrzeugs, sondern beim Fahrer liegt. (Sitzposition und/oder Überempfindlichkeit) […]

    Hallo Manfred,


    auf der Experience mit über 5.000 km Strecke bei teilweise Temperaturen über 30 Grad hat sich auch bei meinem CR hin und wieder Zugluft über den mittleren Ausströmer auf der Oberseite gezeigt. Da ich aber generell auf "Sanft" gestellt habe, war dies wenig störend. Im sonstigen Alltag ist diese kaum wahrnehmbar :zwinker:


    Grüße von Stephan :winken: