Welchen soll ich kaufen?

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

TF-Fotokalender 2023: Wir präsentieren die gewählten Bilder und bitten die Gewinner um ihre Story zum Bild! KLICK

  • Hallo liebe Touareg Freunde, ich brauche mal bitte eure Hilfe. Ich möchte in die Welt der großen, edlen SUVˋs einsteigen. Habe hier schon einiges gelesen (danke nochmal für eure Meinung) und nun 4 Fahrzeuge in der engeren Auswahl. Ich kenne mich aber zu wenig aus, um wirklich den Richtigen zu verifizieren. Teilweise sind auch die Unterschiede (Laufleistung, Baujahr, Preis, Ausstattung) ziemlich groß, sodass ich das nicht vergleichen oder zuordnen kann. Ich möchte auch keine Sparbüchse kaufen, wo eine Reparatur auf die Nächste folgt. Ich möchte auch nicht eure kostbare Zeit stehlen, wäre euch aber sehr dankbar, wenn ihr die 4 mal unter die Lupe nehmen könntet und mir eure Meinung dazu schreibt:


    https://suchen.mobile.de/fahrz…ion=parkItem&id=335588241


    https://suchen.mobile.de/fahrz…ion=parkItem&id=335915343


    https://suchen.mobile.de/fahrz…ion=parkItem&id=334846849


    https://suchen.mobile.de/fahrz…ion=parkItem&id=333473110


    Liebe Grüße, Michi. :)

  • Hallo Michi,

    Schreib mal bitte was du alles mit dem Fahrzeug vor hast, was dir an Ausstattung wichtig ist, wie viele km pro Jahr zusammen kommen. Dann kann man dich auch beraten.


    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    alles klar, verstehe! Danke. Also, ich möchte ca. 3-4 mal im Jahr einen Pferdehänger (2 Pferde) im Schnitt 200 km ziehen. Möchte 5-6 mal in den Wald, um Holz zu machen (das auch mit dem Pferdehänger). Beides schon auch in steilerem, nassen, matschigem Gelände. Im Winter halt mit Schnee. Ferner auch mal zu unserer Tochter (3x) nach Leipzig cruisen. Einfach 500 km. Und evtl. 2-3 mal in den Urlaub (Deutschland, Österreich, Italien), max. 2000 km. Und um einfach mal am Wochenende bei uns im Gelände Spaß zu haben. Jahresfahrleistung max. 8000 km / Jahr. Ich brauche Anhängerkupplung (egal welche Technik), Automatik, Sitzheizung, bestmögliche Geländetauglichkeit (nicht unbedingt die hintere Quersperre), evtl. Offroad Reifen, Klima, Tempomat, Luftfederung wäre schön (kein Muss!), auch schön, aber kein Muss, Sitzheizung hinten, Frontscheiben Heizung. Danke, das Du Dich gemeldet hast. Vielleicht kannst Du damit ja schon was anfangen. Vielen Dank und Grüße aus Oberbayern, Michi.

  • Hi Michi,


    der 3. ist für das gebotene aus meiner Sicht zu teuer - kein Navi, die träge Automatik... der wird sicher auch seinen Dienst tun, aber nicht besonders agil. Außerdem muss man beim R5 auf das richtige Öl achten - wenn das ein Vorbesitzer nicht gemacht hat, kann es sein, dass die Plasmabeschichtung der Zylinderlaufbahnen einen wegbekommen haben.

    Die anderen 3 haben alle ihre Vor- und Nachteile.

    Beim 4. hast du zwar nur den kleinen Benziner, der tuts aber auch. Außerdem bleibt noch einiges in der Haushaltskasse falls er doch mal ein Wehwehchen hat. Leider ist es aber noch ein VFL. Trotzdem schicker Wagen.

    Der 2. hat den V8 Benziner und ist ein FL. Der nimmt sich im Verbrauch ggü. dem kleinen Benziner nicht sooo viel, kann aber dafür ganz anders Beschleunigen. Leider hat er kein Luftfahrwerk.

    Der 1. hat auch einen relativ hohen Preis.

    Aus meiner Sicht ist keiner dabei bei dem ich Juhuuu schreien würde. Es ist aber auch keiner dabei bei dem ich die Hände über den Kopf zusammenschlagen würde und nur abraten kann.

    Weißt du denn schon was dir vom Moter her lieber ist - Benzin oder Diesel - VR6 oder V8 oder V6?


    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    erstmal vielen Dank, das Du Dir die Zeit genommen hast, um so ausführlich zu schreiben. Der Motor ist mir völlig egal. So wie ich Dich verstehe, rätst Du von dem R5 ab. Aufgrund meiner anzunehmenden Jahresfahrleistung spielt auch der Verbrauch keine Rolle. Ich möchte halt nicht dauernd in der Werkstatt stehen und teure Reparaturen oder Ersatzteile bezahlen. Ich selbst kann nicht schrauben. Es geht einfach um Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Natürlich werden Wartung und Kundendienst immer gemacht und es ist auch noch Geld für Reparaturen da. Aber es soll halt nicht explodieren. Benzin oder Diesel, egal. 6- oder 8 Zylinder, auch egal. Natürlich soll er schon ein bisschen Spaß machen, wenn man aufs Gas tritt. Aber natürlich im Verhältnis zu den Kosten (außer Verbrauch, Steuer, Versicherung, normaler Kundendienst/Wartung/Verschleißteile). Was ist der Unterschied zwischen V6 und VR6. Vielen Dank und Grüße, Michi.

  • Hi Michi,


    der V8 und der V6 Tdi sind die Dauerläufer schlecht hin. Beim V6 Tdi gibt es ab und an mal Probleme mit dem Steuerkettenspanner - das sollte man prüfen - ggf. MKB hier einstellen. Der V8 braucht ab und an mal eine Reinigung des Ansaugtraktes - ist sonst aber Grundsolide.

    Leider der hat der V8 kein Luftfahrwerk. Das macht zwar ab und an Zicken - hier im Forum findet man für diese Zicken aber gute Anleitungen. Stellt sich die Frage ob dir die Bodenfreiheit vom V8 reicht. Wenn ja, dann ist das vermutlich das zuverlässigere Fahrzeug. Sind beide 2. Hand, ähnliche KM, bis auf das Fahrwerk eine ähnliche Ausstattung. Der V6 hat ggü. dem V8 das Luftfahrwerk und eine Standheizung. Dafür fehlen ihm die elektrischen Sitze. Fraglich ist, welche Garantie der Händler vom V6 anbietet. Und er kostet 3,5 t€ mehr...

    Ich persönlich würde den V8 auf Zustand und Ausstattung prüfen (die Anzeige ist da leider etwas sparsam) und wenn er in Betracht kommt versuchen auf glatte 10t€ inkl. 2. Radsatz runter zu handeln. Nachteil ganz klar: der höhere Verbrauch. Vorteil: geringere Steuern und der Spaßfaktor.



    Gruß Peter



    V6 und VR6 sind grob gesagt unterschiedliche Motorenkonzepte bezüglich des Winkels zwischen den Zylindern. obigen Fall kommt hinzu, dass der V6 ein Diesel ist und der VR6 ein Benziner.

  • Hallo, den hatte ich auch im Auge! Aber ganz unten steht leider =>

    • VERKAUF NUR AN WIEDERVERKÄUFER / GEWERBETREIBENDE

    Da bin ich als Privatperson wohl raus. So ein Mißt. Den finde ich auch echt klasse!

  • Aber vielen Dank für Deine Beratung/Info/Meinung. Dann werde ich den V8 mal genauer angehen. Mal sehen, was rauskommt. Aber wie soll ich den Zustand prüfen, ohne mir den vor Ort selber anzuschauen. Und da würde ich wahrscheinlich die Hälfte übersehen, auf was man achten muss. Und bei der Ausstattung denke ich, sollte er doch alles angegeben haben. Aber man weiß ja nie. Nochmal vielen Dank für Deine Unterstützung. Jetzt kommen wir der Sache schon näher. :) :thumbup:

  • Nochmal ich, ist mir schön langsam peinlich, Dich so zu zu texten. Aber ich bin jetzt echt angefixt. Mal ehrlich, was spricht denn (außer dem kleinen, schwächeren Motor) gegen den kleinen V6 Benziner? Wie Du schreibst:


    Beim 4. hast du zwar nur den kleinen Benziner, der tuts aber auch. Außerdem bleibt noch einiges in der Haushaltskasse falls er doch mal ein Wehwehchen hat. Leider ist es aber noch ein VFL. Trotzdem schicker Wagen.


    Außerdem hat der volle Hütte, bzw. alles was ich gerne hätte. Luftfederung, Quersperre hinten, Sitzheizung hinten, Standheizung. Und die Steuerkette wurde auch schon gemacht. Oder hat er zu viele Wehwehchen und Schwachstellen? Was wäre hier denn gefährlich? Von wegen VFL. Ferner hätte ich ja dann noch ca. 5000,- für sowas. Was heißt den - ggf. MKB hier einstellen?


    Vielen Dank.

  • Moin ich hab mir gerade mit voller Absicht den R5 gekauft.

    Kein Wechsel von Zahnriemen oder Steuerkette, da garnicht vorhanden. Zuverlässig ist beim R5 mehr als gegeben und für das was du damit vorhast reicht der allemal aus. Gerade wenn du was ziehen möchtest.

    Und wen; mal eine Reparatur am Motor sein muss kommt man überall gut ran, das spart Werkstattkosten.

    Und die Ausstattung ist bei ihm ja wie bei allen anderen immer vom Erstkäufer abhängig.

    Und zum Thema Luftfahrwerk, ich habe absichtlich ohne gesucht, den das Stahlfahrwerk ist gut und was nicht da ist, kann auch nicht Kaputt gehen.


    Gruß Jörg

  • Hallo Jörg, vielen Dank für Deine Meinung und Info. Du hast recht, man sollte keine Option auslassen. Ich weiß ja nicht wie gut Du Dich auskennst, aber kannst Du mir dazu was sagen:


    Das wäre der hier:


    https://suchen.mobile.de/fahrz…ion=parkItem&id=333473110


    Vielen Dank und Grüße, Michi.

  • Hi Michi,


    mit R5 meint Jörg diesen hier. Das ist ein 5 Zylinder Diesel. Der 5 Zylinder ist an sich bei richtiger Wartung ein Dauerläufer. Hier im Forum wurde mir aufgrund der Empfindlichkeit bei falschem Öl davon abgeraten. Mein R5 habe ich aus 1. Hand mit <60 tKM. Wenn in den R5 versehentlich falschen Öl rein gekommen ist, leidet die Plasmabeschichtung der Zylinder. Dann kommts über kurz oder Lang zu Ölverbrauch und einem Motorschaden. Dazu ist es wohl schon einige Male hier im Forum gekommen.

    Ich persönlich mag den R5 - der ist knurrig, leicht und mit Schaltgetriebe auch einigermaßen zu bewegen. Der VR6 Benziner ist für mich von deinen ausgewählten eher eine schlechte Lösung, da er fast das Gleiche wie der V8 Verbraucht, als unzuverlässiger gilt und weniger Spaß macht.


    Gruß Peter

  • Servus Peter,


    alles klar, habe soweit verstanden. Aber der VR6 ist halt auch min. 5000,- billiger (allerdings auch 4 Jahre älter) als der teurere V8 und super ausgestattet. Klar, die Power! Aber die würde mir für unsere Zwecke bestimmt reichen. Was wären denn typische Wehwehchen beim VR6, welche der V8 nicht hat?


    Danke und Gruß, Michi.

  • Moin das was du raus gesucht hast ist ein Benziner, und meine Meinung und Erfahrung ist das die Benziner nicht in dem Auto richtig untergebracht sind , da der Verbrauch doch recht hoch ist und in ein Geländewagen der auch als Arbeitstier fungiert gehört meiner Meinung nach ein Robuster günstiger DIESEL. Und das ist der R5.

    Und wie Peter sagt es ist bei richtiger Pflege ein Dauerläufer.

    Ich kann mir auch eine andere Meinung bilden da ich auch noch ein CR mit V6 TDI habe und den würde ich nicht mehr als Arbeitstier verwenden. Das aber nur Nebenbei.


    Gruß Jörg

  • Hi,

    der VR6 passt von der Charakteristik des Motors her nicht in den schweren Touareg. Dem fehlt Drehmoment. Um die 2,5 to (ohne Anhänger) in Bewegung zu setzen braucht man nun mal auch Drehmoment. Da würde ich den 2,5er R5 Diesel (genauso wie Jörg) dem kleinen Benziner vorziehen. Da ist sonst keinerlei Souveränität vorhanden - und spätestens mit dem Anhänger wird es dir vor Drehzahlorgien beim Beschleunigen und an Steigungen grauen. Weiterhin wird der kleine Benziner die gleiche Menge an Sprit futtern. Sonst ist ist der kleine Benziner kein schlechter Motor, ab und an leiden die an Hitzeproblemen (Konstruktionsbedingt) wobei das im Touareg wohl eher ganz selten vorkommt. Wenn die Entscheidung zwischen dem kleinen und dem großen Benziner getroffen werden soll, dann ist der große Benziner ganz klar zu favorisieren.


    Gruß Peter

  • Hi Michi

    Meine Vorredner haben Dir ja schon einiges an Infos zukommen lassen.

    Was ich noch zu bedenken geben möchte: alle Deiner vier ausgesuchten Ts haben nur den normalen Tempomat, keine ACC (adaptive CruiseControl, also Abstandstempomat) und keine Frontassist und vermutlich auch keinen Spurwechselassistent. Und keiner hat die Rückfahrkamera.

    Und der R5 hat kein Navi. Ist zwar heutzutage mit Handy kein Problem, aber für mich ganz klar ein Ausschlusskriterium bei einem ehemaligen Oberklasse Gefährt jenseits der 70t€ Neupreis.

    Und das (vollwertige) Ersatzrad an der Heckklappe beim VR6 muss man auch mögen. Das macht das Fahrzeug schon mal um nen schlappen Meter länger in der Parklücke, wenn Du in den Kofferraum willst.


    Viel Erfolg beim Finden.


    Schöne Grüsse

    Martin



    Fahrzeug:

    Touareg 1; 7L V6 3.0TDI GP BJ2008; 176kW; MKB: CASA; GKB: KMB; Laufleistung: 217360km steigend

  • Servus Martín, erstmal vielen Dank für Dein Feedback. Ich wusste nicht, das man beim T1 schon diese Features bekommen kann. Bin seit Tagen (Wochen) am schauen, habe aber noch keinen mit ACC, Frontassist oder Side Assist gesehen. Der V6 ist wegen dem Motor raus.


    Danke und Gruß, Michi.