Fahrstufen onroad vs. offroad

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender noch bis 31.08.2021 möglich! Mehr Info hier.

  • Hallo zusammen,


    nachdem nun auch bei uns heute reichlich Schnee gefallen ist und die Straßen entsprechend rutschig waren, habe ich mich gefragt, ob die Einstellung "offroad" am Drehregler bei schlechten Straßenverhältnissen eigentlich etwas bringt? Rein subjektiv hatte ich den Eindruck, daß der TII mehr Traktion hatte und besser mit Schneematsch und rutschigem Untergrund umgehen konnte. Zumindest ist er bei (kleinen) Schleuderversuchen, weniger schnell ausgebrochen. Im Handbuch steht leider garnichts zu der Wirkungsweise im Vergleich zur onroad-Einstellung, ausser daß diese fürs Gelände ist. Aber ab wann ist ein Weg/Straße "Gelände" Was genau ändert sich zwischen den beiden Fahrstufen?
    Es gibt sicher den einen oder anderen Technickexperten unter Euch, der mir die Frage beantworten kann.
    Falls das Thema schon mal behandelt wurde, bin ich natürlich auch für einen Hinweis dankbar, meine diesbezüglich Suche war leider erfolglos.


    Vielen Dank im voraus,


    Herzliche Grüße


    Rimbert

  • Servus Rimbert,


    der OFFROAD-Modus wird ausdrücklich nur für Fahrten abseits befestigter Straßen empfohlen. Es ist nicht sinnvoll, diesen auf einer normal verschneiten Straße zu benutzen. Nicht nur die Gaspedalkennlinie wird deutlich "flacher", sondern auch die Schaltpunkte des Getriebes werden (hierfür ungünstig) verschoben. Ebenso werden ABS, ASR, ESC ("ESP" auf Deutsch") und die EDS auf den Geländeeinsatz angepasst - und damit sind eben nicht rutschige, normale Straßen gemeint, sondern ein Fahrbetrieb im klassischen Gelände bei eher moderater Geschwindigkeit. Auf einem tief verschneitem Feldweg ist das wieder was anderes...


    Etwas ungünstig finde ich, dass bis zum Facelift der Fahrer keine optische Rückmeldung über den aktivierten OFFROAD-Modus im Display bekam, was sich nunmehr immerhin geändert hat. Lebte da vorher jemand seinen Spieltrieb am Drehsteller aus, fiel das erstmal nicht weiter auf, denn im Regelfall schaut man da ja nicht vor jedem Fahrtantritt dort hin. Lediglich die eigenartig lahme Beschleunigung und träge Reaktion aufs Gaspedal lässt da recht schnell einen Verdacht aufkommen ;)


    Grüße
    Robert

  • Hallo Robert,


    vielen Dank für die ausführliche Erklärung :Applause:. Schade, daß VW im Handbuch nicht etwas mehr Erläuterungen gibt. Der Selbstversuch kann ja durchaus zum Trugschluß führen, da "lahme Beschleunigung und träge Reaktion aufs Gaspedal" bei rutschiger Straße nicht verkehrt sind.:zwinker:


    Herzliche Grüße


    Rimbert

  • Ja, merkst du schon am Gaspedal...:rolleyes:


    Grüße
    Robert

    Hallo Robert,

    Hallo miteinander,


    vielleicht hat wer genauere Infos bezüglich Offroad Modus oder weiß wo ich diese bekomme.

    Konkret interessiert mich was alles geändert wird bei .

    Grund: Mir gefällt das Ansprechen des Gaspedals (die Gaspedalkennlinie) viel besser als im OnRoad Modus. Im OnRoad muss man schon sehr gefühlvoll treten damit der Trex nicht gleich "lossprintet". Das soll wohl ein "sportliches Fahrgefühl" simulieren ist für mich einfach nur unangenehm.


    Bitte ich will jetzt über diese Präferenzen gar nicht diskutieren - jeder wie er mag - Ich fühle mich jedenfalls wohler im Offroad Modus, lasse es seit dem Lesen der Bedienungsanleitung aber sein :/ wegen ESP ABS usw. weil das funkt vielleicht nicht so gut bei schneller Fahrt? Auch schaltet das Getriebe etwas später bilde ich mir ein.


    Frage: Kann man die Kennlinie Gaspedal verändern ohne Offroad Modus zu schalten und damit alle anderen Änderungen mitzunehmen? Ich hätte auch ein VCDS und damit erfolgreich schon S/S deaktiviert.


    Danke für eure Bemühungen

    Peter

    Mit Respekt und Grüßen

    Peter

    ______________________________________________________________________

    Touareg 7P V6TDI, 01/2011, Damenfahrzeug kackbraun, TerrainTech

    Trex.jpg

  • Servus Peter,


    eine derartige Änderung ist via VCDS nicht möglich, ebensowenig wie Modifikationen an den Getriebeschaltpunkten etc. Das sind fest programmierte Kennfelder, fix gebunden an die jeweiligen Fahrmodi.


    Grüße

    Robert


    P.S. : Danke für die Unterstützung als Mäzen 👍

  • Frage: Kann man die Kennlinie Gaspedal verändern ohne Offroad Modus zu schalten und damit alle anderen Änderungen mitzunehmen? Ich hätte auch ein VCDS und damit erfolgreich schon S/S deaktiviert.

    Vielleicht ist so genanntes "Gaspedaltuning" das Richtige für dich, je nach Hersteller müsste man da deine gewünschte Kennlinie einstellen können.

  • OK danke aber was ich da so sehe betrübt mich. Die machen alle das Ansprechverhalten "schärfer" und ich will genau das Gegenteil.

    Quelle: DTE "Pedalbox" homepage

    [Blockierte Grafik: https://www.chiptuning.com/media/wysiwyg/produkte/pedalbox/PedalBox_Graphik.jpg]

    Mit Respekt und Grüßen

    Peter

    ______________________________________________________________________

    Touareg 7P V6TDI, 01/2011, Damenfahrzeug kackbraun, TerrainTech

    Trex.jpg

  • Die machen alle das Ansprechverhalten "schärfer" und ich will genau das Gegenteil.

    Quelle: DTE "Pedalbox" homepage

    Moin Peter,

    Schade...die neue DTE Pedalbox hat kein ECO Programm mehr(die Alte hatte das noch, hier im Video gut zu sehen). Interessant wäre jetzt, was herauskommt, wenn man City mit Feineinstellung voll im Minus betreibt. Kommt man damit unter die Stock-Kennlinie oder nicht...
    Ich würde, wenn, dann aber eine Pedalbox mit Eco-Modus nehmen.

    Tuner deiner Wahl

    Kurzes OT

    Auf jeden Fall nicht bei Revo. Die sollten mir nach einer Kennfeldoptimierung das (seit der Optimierung) extremst scharfe Gaspedal entschärfen, weil ich das im Alltag kaum als ordentlich fahrbar empfand. Können Sie nicht mal eben, da sie nur fertige Maps aus England verwenden. Somit hab ich meine Optimierung nach wenigen Tagen wieder rückgängig machen lassen.


    Gruß

    Silvio