Frontkamera/Dashcam

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo,
    ich musste gestern erfahren, dass der Dicke 4-5 m breit ist. Ich fahre bei 2 Linksabbiegerspuren in der rechten Spur, neben uns ein Eisenschwein aus Amiland. Zum Ende der Kurve meint er direkt in meine Spur wechseln zu müssen und obwohl ich schon auf dem Grünstreifen und Haarscharf an den Leitpfosten war, ist er mir links ins Heckteil gefahren und behauptet rotzfrech ich hätte ihn abgedrängt. Die Polizei meint, nicht nachvollziehbar, beide Schuld:wand:.


    Nun aber zu meiner eigentlichen Frage. In meinem alten Amarok hatte ich schon mal eine Dashcam mit Stecker. Diese konnte direkt oben auf dem Armaturenbrett angeschlossen werden. Diese Lösung mit „Freileitung“ will ich im Dicken nicht. Nun gibt es ja bereits 2 Frontcameras in der Stoßstange und in der Frontscheibe. Gibt es hier eine Möglichkeit diese Signale als Dashcam zu nutzen und aufzuzeichnen. Wäre eine optimale Lösung ohne zusätzliche Anbauten im Bereich der Frontscheibe, zumal ja zumindest die Kamera der Verkehrzeichenerkennung optimal platziert wäre.
    Gibt es hier Erfahrungen oder hat es zumindest schon mal jemand versucht?


    Gruß Torsten

    Ab 04/2015 V6 TDI Exclusive schwarz + Wohnwagen Bürstner 560TK fürs ganze Jahr
    05/2007-04/2015 TDI 128 kW 6 Gang

    Nebenher Noch Amarok V6 für die Arbeit, VW T6 4Mo geländeoptimiert mit simplen Ausbau und Dachzelt für‘s Offroadreisen, Jimny zum spielen im richtigen Gelände 😁

  • Moin @all, moin Kelle,
    im Falle des Falles von Kelle hätte die Dashcam wohl auch nach rückwärts aufzeichen müssen.


    Hier mein Anliegen an alle:
    Wer hat bereits Erfahrungen mit dashcams und kann eine bestimmte empfehlen?
    Die Aufnahmewinkel von dashcams reichen von 120 ° bis 180 °: 120 ° erscheinen mir als nicht ausreichend.


    Die Aiptek Car Camcorcer X3 war ja schon Thema, hat aber nur 120 ° Aufnahmewinkel,
    die
    [FONT=&amp]Garmin Dash Cam™ 65W hat einen Aufnahmewinkel von 180 °


    Moin, moin und ein gutes Jahr 2018, das uns alle gesund und munter durchleben lassen möge.
    T2-Assel[/FONT]

  • Bevor ihr alle mit dem Schrauben beginnt, solltet ihr Euch erst mal über die rechtliche Lage schlau machen. Meines Wissens nach ist die Nutzung einer Dashcam in D nicht zulässig.

  • Hallo zusammen,


    schade, dass hier gleich rechtlich diskutiert wird, statt auf die technische Frage einzugehen. Mich würde auch interessieren, ob sich die Frontkamera als Dashcam nutzen lässt.


    Grüsse Albelch

  • Ein Freund von mir hat die Blackvue DR750S-2CH in seinem Audi S5. Es gibt jeweils eine Kamera für vorne und hinten. Er ist damit sehr zufrieden.
    Ich habe bisher keine Notwendigkeit gesehen, eine Dash Cam zu installieren, aber vielleicht sollte ich das schnellstmöglich ändern, wenn ich das hier so lese.
    http://www.blackvue.de/


  • Hallo, die Aufzeichnung nach vorn hätte schon gereicht, mit dem sichtbaren Grünstreifen rechts vorm/unterm Auto beim Einschlag, wäre die Frage nach abdrängen nach links hinfällig.
    Die Aufzeichnungen sind nicht verboten, aber rechtlich auch nicht unumstritten. Vor Gerichten werden die Aufzeichnung aber vermehrt mit zur Urteilsfindung herangezogen.
    Ein Freund, der bei der Polizei ist, berichtete kürzlich von einem Fall. Hier wurde die „Filmende“ zu 150€ Strafe wegen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte verurteilt, konnte aber durch die Aufzeichnungen auch die Regulierunges Schadens von 4T€ erstreiten. Somit ein vertretbarer Einsatz.
    Ich habe mittlerweile eine Kenwood DRV 410 verbaut. Diese hat ca 120 Grad Erfassung, zeichnet Tempo und Standort auf. Die Aufzeichnungen haben eine recht ordentliche Qualität.
    Die Nutzung der vorhandenen Cameras hatte mein Spezi wegen Eingriffs in die Systeme abgelehnt.
    Die Diskussionen um den Schaden sind jedenfalls noch immer im Gange:wand:.


    Gruß Torsten

    Ab 04/2015 V6 TDI Exclusive schwarz + Wohnwagen Bürstner 560TK fürs ganze Jahr
    05/2007-04/2015 TDI 128 kW 6 Gang

    Nebenher Noch Amarok V6 für die Arbeit, VW T6 4Mo geländeoptimiert mit simplen Ausbau und Dachzelt für‘s Offroadreisen, Jimny zum spielen im richtigen Gelände 😁

  • Hallo,ich habe mir vor einigen Monaten auch eine Dashcam zugelegt und bin ganz zufrieden mit der Entscheidung, denn es ist wirklich eine kleine Art von Sicherheit, wenn man heikle Situationen im Verkehr aufnehmen kann.Dashcams sind bei uns rechtlich erlaubt, allerdings ist die Verwendung rechtlich umstritten, da der Einsatz gegen die Datenschutz-Bestimmungen verstoßen kann. Mir ist das aber egal, ich benutze meine trotzdem. :)Ich würde mich aber vor dem Kauf auf jeden Fall gründliche informieren, denn es gibt schon recht unterschiedliche Modelle. Viele Informationen über Autokameras kann man hier finden.Gruß

  • Ich habe in meinem Dicken auch eine Dashcam installiert. Direkt neben der Konsole mit der Frontkamera, Rückspiegel etc. Da ich viel in Polen und anderen osteuropäischen Ländern unterwegs bin und man schon einiges gesehen hat was Richtung Versicherungsbetrug geht (springt Einer auf die Haube wenn Du am Rotlicht stehst um Geld abzukassieren etc.) habe ich mir dies erlaubt. Die Bilder/Filme werden dauernd überspielt wenn die Karte leer ist und ich publiziere die auch nicht irgendwo. Daher aus meiner Sicht kein Problem (nicht mal in der Schweiz). Die Polizei hierzulande will jedoch KEINE Hilfssheriffs die jeden der mal einen Stop überfährt gerade anzeigen (was ich ja auch verstehe), aber gemäss Auskunft eines extra dazu interviewten Polizisten ist es als Beweisergänzung absolut statthaft. Ausserdem hilfreich bei Blitzern, wenn behauptet wird man sei so und soviel zu schnell gefahren und die Cam kann das dann widerlegen.


    So, nun zu meinem Modell, es ist eine Kamera von Mio (MiVue 785 Touch, https://www.mio.com/de_de/mivue-785-touch) mit Touchscreen an der auch eine Heckkamera angeschlossen werden kann. Neben GPS hat das Teil auch Sensoren für die Beschleunigung / Verzögerung was im Falle eines Auffahrunfalls evtl hilfreich sein kann (eigene Geschwindigkeit "0" und dann eine heftige Beschleunigung nach vorn). Dazu kann man beim Hersteller auch noch eine Software runterladen welche die bessere Auswertung erlaubt. Aufgezeichnet wird in FullHD mit einem Blickwinkel von 140°. Unterstützt werden MicroSD Karten bis 128 GB. Bei Notfällen kann man auf den Bereich "Emergency" drücken und die aktuelle Aufnahme wird archiviert und NICHT mehr überschrieben.


    Hier noch ein Screenshot aus einem aufgezeichneten Film

  • Ich hatte mit meiner günstigeren Full HD Cam(sieht so aus wie die BlackVue in Deutschland) die letzten Jahre immer mal wieder Probleme, daß sie sich einfach während der Fahrt abschaltete.....und das wurde jetzt irgendwie immer mehr. Reset, Karte Formatiert, neue Karte rein....alles half nicht. Nun hab ich mir was Neues angeschafft, was IMHO derzeit in Sachen Bildqualität wirklich der Brecher ist:
    Xiaomi 70mai pro. Das Dingen kann per Wlan die Videos aufs Handy schieben und durch ein zusätzlich erworbenes GPS Modul(Hier ein Set mit GPS Modul) hab ich auch wieder eine Geschwindigkeitseinblendung im Video.
    Auch wird die Parkposition einige Stunden auf dem eingebauten Akku überwacht....ich hab immer ne Aufzeichnung, wenn ich das Auto öffne und die Blinker sich am Garagentor reflektieren :-D.


    Vor allem hat die Cam nen Klebefuß und keinen Saugnapf(die fallen bei Männerfrost nämlich gerne mal runter und reißen das halbe Kabel mit raus). Bei meiner Frau hab ich auch auf Klebefuß umgerüstet, die hat aber nen anderes Gerätchen drinnen verbaut(Neoline X-Cop 9000, ein Kombigerät mit "Gefahrenstellenwarner"...bei uns völlig legal, in DE nicht erlaubt)



    Ich kann später gern mal ein paar Fotos vom Einbau machen und ein paar Fahrvideos für Euch hochladen ;)



    Gruß
    Silvio

  • [...] Ich kann später gern mal ein paar Fotos vom Einbau machen und ein paar Fahrvideos für Euch hochladen ;) [...]


    Servus Silvio,


    ja bitte, das wäre :top:. Denke beim nächsten Fahrzeug auch über so ein Ding nach, nur will ich keine "fliegende Verkabelung" im Auto, sondern die Spannungsversorgung (wenn das geht) möglichst direkt in der Dachkonsole abgreifen.


    Danke und Grüße
    Robert

  • Hallo Robert,


    [...] nur will ich keine "fliegende Verkabelung" im Auto, sondern die Spannungsversorgung (wenn das geht) möglichst direkt in der Dachkonsole abgreifen. [...]


    ich hab mir das Zündungsplus beim CR aus dem Sicherungskasten unter der Fußstütze geholt, dann unter dem Teppich bis hinter das Armaturenbrett, dort den Spannungswandler eingeklebt und von dort dann das USB-Kabel in der Türdichtung bis nach oben gezogen und danach an der Scheibe oben entlang unter den Himmel geschoben bis neben den Spiegel. Ist unsichtbar und für mich perfekt, außerdem schnell ohne invasive Eingriffe durchzuführen.
    Fotos von dem Einbau habe ich leider keine.


    Grüße,
    Ecki

  • Silvios Kabelverlegung = Eckis Kabelverlegung :top:
    zumindest die Geschichte mit der Türdichtung und dem Dachhimmel(mache ich bei allen Fahrzeugen irgendwie so). Mein Strom kommt aber leider noch von der 12V Dose in der Mittelkonsole, was nicht schön aussieht. Da muss ich nochmal ran und Eckis Einbauanleitung weiter umsetzen.


    Gruß
    Silvio

  • Soo,
    Ich hab das Frauchen in der Stadt abgeliefert, da hab ich jetzt nach Ankunft daheim mal ein paar Videos von der Kamera runtergeladen: Bei dem Video in der unbeleuchteten Dorfstraße sieht man sogar den Mond und den Nachthimmel....ich bin schwer begeistert von der Xiaomi Cam. Geschwindigkeit und GPS Position sieht man nur in der Xiaomi App selber auf dem Video.

  • Nein, das ist ein GPS- und Radarwarner(sind hier legal)....ich hab das Ding auch nicht wegen Raserei drinnen, aber die Straßen sind mit Blitzern zugepflastert und wenn ich zum Überholen den Turbo mal richtig durchlade(auch schon beim meinen Tiguanen mit 2.0 TSI) werd ich gern mal geblitzt und muss wieder 3,5Euro(kein Scherz) Strafe zahlen. Normal weiß das Gerät Bescheid um die Geschwindigkeitslimits und ist relativ leise, wenn ich weit unterm Limit durch die Stadt fahre. Wenn es lauter wird, dann bin ich schon recht nah am Limit dran....


    In Europa würde man btw mit sowas absolut verrückt werden(wir haben das mal zum Spaß kurz probiert) ab polnischer Grenze hat man soviele Abstandsregeltempomaten und Totwinkelassistenten um sich herum, daß das Ding im Prinzip dauerhaft am Piepen ist. Schnell aus und weg damit...von der Frontscheibe. Auf einige der neuen mobilen Geräte reagieren die Scanner auch nichteinmal in Russland(wird in Europa wohl ähnlich sein, denke ich). Ich vermisse so etwas aber in Deutschland auch überhaupt nicht....Landstraßentempo ist bei mir ganz normal(ich bin eher überwiegend ein ruhiger Fahrer) und in DE stehen in Tempo 100 Zonen der Landstraßen auch kaum Blitzer(falls ich mal überholen sollte). Ich wurde ehrlich 2003 zum letzten Mal in Deutschland geblitzt, weil in Göttingen einer mit Tempo 25 durch ne 30 Zone ortseinwärts ist und ich am Sonntag abend da erstmal königlich mit meinem Audi B4 überholt habe.....:wand:


    Gruß
    Silvio

  • ja, die Qualität der Kamera ist prima, aber sonst ist es ja eher enttäuschend. da bin ich von russischen Dashcams besseres gewohnt. Also so 3-4 spektakuläre Unfälle oder gefährliche Überholmanöver oder zumindest ein Meteorit, der irgendwo im Hintergrund einschlägt (wobei ich natürlich hoffe, dass deine Kamera solche Szenen nie aufzeichnen muss)


    Gruß


    frank