Zugfahrzeug gesucht

Neu: Der Touareg-Freunde Fotokalender 2021 ist ab sofort vorbestellbar! Info & Bestellung: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Moin zusammen,


    Ich bin mir gerade ernsthaft am Überlegen am Montag den ersten zu nehmen.

    Hat fast alles, Optisch in einem besseren Zustand und frisch MFK/TÜV.


    Aber ich würde den ab Platz nehmen und die Ausstehenden Arbeiten selber durchführen, bei einem Kollegen mit Lift.


    Frage noch zum Service, der wurde im Longlife Service bewegt und wurde im 12.2018 bei rund 165tkm das letzte mal gemacht, müsste also bei knapp 180tkm noch für 5tkm reichen oder rechnet er selber?

    Denn die Serviceanzeige kommt aber ich weiss jetzt nicht, ob der nur neue Bremsflüssigkeit möchte (Die ist nämlich fällig) oder trotzdem jetzt schon einen kompletten Service.


    Im Serviceheft kann man ja noch nachschauen, bei welchen Laufleistungen was gemacht werden muss. Findet man das auch noch an einem anderen Ort (z.B. Hier im Forum oder bei VW?)

    Das Heft hab ich natürlich noch nicht.


    Und: Kann man das Service Intervall selber umstellen? Ich würde gerne weg vom LL-Service, ich wechsel generell immer 1x im Jahr das Motorenöl und Ölfilter.

  • Hallo Haemmiker,

    Du solltest zu Deinen Fragen die Suche benutzen.
    Der T I ist hier dermaßen durchgekaut. mit der Suche findest Du alle Antworten zu Deinen Fragen.


    Dann mußt Du Dir auch nicht immer selbst die Antworten auf Deine Fragen liefern.


    Gruß


    Hannes

  • Kann man das Service Intervall selber umstellen?

    Moiiiin,

    Also beim Tiguan ging das noch. Man hat Zündung angeschalten und nebenher den Tageskilometer-Resetknopf gedrückt gehalten, dann hatte man den Intervall zurückgesetzt und war auf Festintervall/15tkm oder 1x pro Jahr. Da das in Russland bei mir sowieso die vorgeschriebenen Services sind, habe ich das bei meinem 2008er Tiguan ein paar Mal so gemacht, als die Werkstatt es vergessen hatte.


    EDIT: Einmal kurz gegoogelt und direkt auf unsere Runde verwiesen worden: KLICK


    Gruß

    Silvio

  • dreyer-bande


    Danke für deine Antwort.

    Google habe ich schon bemüht aber das Serviceheft habe ich bis jetzt als PDF noch nicht gefunden.

    Auch sonst habe ich bis jetzt noch nix in der Richtung gefunden. Muss vielleicht auch mal am Laptop schauen.


    bella_b33


    Danke für deine Antwort.

    Gut, dann muss ich wohl zu jemanden mit VCDS oder zu meinem Mechaniker um den Service zurückstellen zu lassen.

  • Hoi CLaude

    Das Serviceintervall ist, soweit ich weiss, flexibel gestaltet. Bedeutet, der Bock gibt Dir von sich aus an, wann er denkt, er bräuchte einen Service. Das kann bei viel Kurzstrecke wesentlich früher sein, als bei Langstrecken.

    Ob man das Serviceintervall im Auto per Tastenkombinationen zurück setzen kannst, weiss ich nicht, aber mit VCDS kann man es sowohl normal zurück setzen, als auch die Intervall- Länge ändern. Also LongLife oder normal.

    Der erste sah in der Tat nicht so schlecht aus. Und das, was er an Mängeln hat ist auch relativ kostengünstig selbst gemacht.

    Selbst der Turbo ist relativ schnell gewechselt. ;)


    Schönes Wochenende

  • Meine letzte Neuwagenbestellung für den Touareg I ist aus 2004.

    Jedenfalls hatte der V10 wohl serienmäßig Luft und Xenon.

    Ich bin mir da nicht mehr sicher ob das beim V8 auch so war. Das könnte Sittingbull aber noch in Erinnerung haben.

    Hallo zusammen,


    ich habe eben mal in meinem Archiv nachgelesen: es ist richtig, dass beim TG I und TG I GP das LF generell mit Xenon-Licht kombiniert war und bis auf V10 TDI als Extra beides bestellt werden musste.


    Grüße von Stephan :winken:

  • Frage noch zum Service, der wurde im Longlife Service bewegt und wurde im 12.2018 bei rund 165tkm das letzte mal gemacht, müsste also bei knapp 180tkm noch für 5tkm reichen oder rechnet er selber?


    Kann man das Service Intervall selber umstellen? Ich würde gerne weg vom LL-Service, ich wechsel generell immer 1x im Jahr das Motorenöl und Ölfilter.


    Man kann mit den Knöpfen am Lenkrad zum Servicepunkt navigieren, und dort steht dann nach wievielen km und Tagen das Service fällig ist.


    Dort kann man auch das Service zurückstellen, dann wird aber automatisch auf Festintervall (15tkm und max. 365 Tagen) umgestellt. Aus meiner Sicht funktioniert das LL-Intervall beim Touareg sehr gut, da braucht man nicht unbedingt alle Jahre das Öl zu wechseln, das muss aber jeder für sich selbst entscheiden (sind ja doch gut 8l Motoröl die bei einem Wechsel getauscht werden müssen).


    MfG


    Hannes

    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  • Service wäre fällig, siehe Foto.


    Ich hab bis jetzt bei allen meinen Fahrzeugen immer 1x im Jahr gewechselt. Mach aber auch etwas über 20tkm im Jahr. Da werde ich wohl im LL-Intervall bleiben aber das Öl fliegt dann einfach nach einem Jahr raus.

    Im normalen Intervall müsste ich ja alle 3/4 Jahr tauschen.


    8l sind ne Menge, ja. Aber bei ca. 3€ der Liter für 5W-30 verschmerzbar.

    Da brauch ich kein Öl mehr, welches 12€ der Liter kostet, wie bei meinem Hyundai (Aber dank 4l auch bezahlbar).


    Der Motor wirds danken.

  • OT:

    Was hat der ältere Diesel-T-Reg denn für ne Ölnorm?

    AFAIR ist doch(hatte das die Tage hier im Forum gelesen), wenn man kein Longlife nimmt, 505.1 die Ölnorm.

    w40 Öle sind da auch ne gute Lösung.

    Warum? Nunja, ich find w40er Öle stabiler bei hohen Temperaturen, weil sie da eben etwas mehr Viskosität haben und weniger dünnflüssig sind als w30 Öle. Vor allem bei älteren Motoren, die gern mal nen Schluck Öl ziehen, ist da dann evtl. etwas weniger Ölverbrauch. Ja, ich bin bekennender 0w40 und 5w40 Fan(bei uns gibt es kein Longlife-Intervall(erschwerte klimatische Bedingungen), sondern jede 15tkm ne kleinen Service und jede 30tkm dann nen größeren Service) ;-)


    Gruß

    Silvio

  • So, ich möchte euch Informieren:


    Ich werde mit dem Verkäufer über den Ankaufspreis für den Hyundai einfach nicht einig.

    Eventuell verkaufe ich den dann auch doch selber, mal schauen.


    Ich hab mich nun dazu entschlossen, den Markt etwas zu beobachten, Geld zu sparen und zu einem späteren Zeitpunkt einen Touareg mit weniger Kilometer zu kaufen, in den ich auch etwas weniger Geld investieren muss.

    Eventuell reichts dann sogar für den Nachfolger, mal schauen :)


    Infiziert bin ich jedenfalls! (Das kann mein Vater nicht verstehen, der ist Benz Fan ^^)


    Wenn ich einen Touareg gefunden habe, stelle ich ihn euch natürlich vor.


    Bis dahin, bin ich stiller Mitleser :)


    Gruss

    Claude