Vorstellung

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Vatertagsaktion: 20 % Rabatt auf alles im Touareg-Freunde Fanshop vom 13. - 16. Mai!

  • Hallo zusammen,


    Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Tobias, bin 29 Jahre alt und komme aus der Nähe von Ingolstadt. Beruflich komme ich aus dem Elektrotechnik-Bereich.


    Aufgrund meiner Hobbies, Jagd und Fischerei, bin ich auf ein geländefähiges Auto angewiesen. Ich fuhr die letzten Jahre einen Tiguan Allspace (2.0 TSI) und war eigentlich mit dem Auto sehr zufrieden. Die 19 cm Bodenfreiheit (Sportfahrwerk) waren mir persönlich etwas zu wenig.


    Da mir jemand vor ein paar Wochen frontal in mein Auto fuhr, bin ich gezwungen mir ein neues Auto zu kaufen. Die Entscheidung ist auch schon gefallen. Es soll ein Touareg II (7P), Bj 15-17, V6 TDI mit 262 PS werden.


    Darf ich vielleicht auch gleich zwei Fragen dazu stellen, die mich beschäftigen auch wenn sie in der falschen Rubrik sind?!


    Ich möchte einen Touareg mit normaler Stahlfederung. Aufgrund möglicher Folgekosten, möchte ich auf das Luftfahrwerk verzichten – auch wenn ich ein ziemlicher Fan davon bin.


    Da ich teilweise auch im Gelände unterwegs bin, möchte ich über 20 cm Bodenfreiheit haben. Leider betreffen die Angaben zur Bodenfreiheit meist immer nur das Luftfahrwerk. Deswegen würde ich gerne wissen, welche Bodenfreiheit der T2 mit normaler Stahlfederung (22 cm??) und Sportfahrwerk hat?


    In der Forumsuche konnte ich nur diesen Beitrag finden. Dort heißt es zuerst, dass kein Unterschied ist und der letzte ausführliche Kommentar von "Coala" widerspricht den Beiträgen zuvor. Kann das jemand bitte nochmal bestätigen?

    AW: Sportfahrwerk vom Werk? (7P)


    Kann ich optisch erkennen, ob ein Normales- oder Sportfahrwerk verbaut ist?



    Vielen Dank schon mal



    Ich hoffe wir werden viel Spaß haben


    Grüße Tobi

  • Moin und herzlich Willkommen,

    Ich würde sagen, man kann den Unterschied sicher von aussen sehen. Dafür bräuchtest Du aber Vergleichsbilder beider Varianten. Evtl. gibt es Forenmitglieder, die Dir ein Foto von der Sport und Normal-Stahlfederungsvariante zukommen lassen können.


    Die Bodenfreiheiten beider Varianten hatte coala in dem von Dir verlinkten Post schon genannt. Das sind 220mm und 187mm.


    Gruß

    Silvio

  • Okay vielen Danke.
    Wenn zwei Auto s nebeneinander stehen, sieht man es sicherlich sofort, welcher das Sportfahrwerk hat.

    Aber wenn man ein Auto besichtig, hat man oft kein Vergleichsmodell. Deswegen habe ich gehofft, dass man es vielleicht optisch an der Federung oder ähnlichem erkennen kann.


    Gruß

    Tobi

  • Servus Tobi,


    man sollte meinen, der jeweilige Anbieter dürfte wissen, welches Fahrzeug er mit welchen Ausstattungsmerkmalen fährt. Derartige Daten zu Sonderausstattungen finden sich ja auch in den Bestellunterlagen. Am sichersten fährst du mit deinen Anforderungen, wenn du die Variante mit (oder als) "Terrain Tech" nimmst. Das ist die Version mit der größten Bodenfreiheit in Verbindung mit dem Stahlfederfahrwerk und die Kombi Terrain Tech + Sportfahrwerk war sowieso nicht bestellbar ;-)


    Grüße

    Robert

  • Servus Tobi,


    am meisten Bodenfreiheit hast mit einem Luftfahrwerk.......Da kommst dann mit dem Luftfahrwerk auf 30 cm.

    Nun zu den Irrtümern, dass die Luftfahrwerke so teuer und fehlerbehaftet sind. Ich komme aus dem Audi Lager, da haben die Luftfahrwerke

    bei den Allroads ja schon eine sehr lange Tradition. Meines Wissens ist die Bodengruppe vom Touareg eigentlich Audi.....belehrt mich bitte wenn ich falsch liege.

    Hier zu bemerken, dass i.d.R. eigentlichlich die Druckspeicher das Zeitliche segnen. Ein Druckspeicher kommt auf ca. 450 Euro mit Montage und

    das war es dann. Wir haben mit unseren beiden Allroads jetzt auf 150.000 Km zwei Druckspeicher gewechselt. Sonst war da nichts, und die Kisten

    sind über 10 Jahre alt mit teilweise über 200.000 Km.

    Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die Vertragshändler versuchen gleich ein neues Federbein loszuwerden, das schlägt dann mit über

    2000 Euro zu Buche, und dann heißt es, dass das Luftfahrwerk so teuer und problembehaftet ist. Ich für meinen Teil möchte es nicht

    missen.


    Viel Erfolg bei der Umsetzung Deiner Touareg Suche.


    Viele Grüße

    Klaus

  • [...] Meines Wissens ist die Bodengruppe vom Touareg eigentlich Audi.....belehrt mich bitte wenn ich falsch liege.

    Hier zu bemerken, dass i.d.R. eigentlichlich die Druckspeicher das Zeitliche segnen. [...]

    Servus Klaus,


    also ein bisschen differenzieren müssen wir da schon. Ein Audi Allroad hat mit dem TG-Bruder Q7 ungefähr so viel gemein wie ein TG 7P mit dem VW Phaeton. Das sind komplett andere Plattformen und hieraus dann plattformübergreifende Rückschlüsse zu ziehen, das ist etwas gewagt.


    Die Druckspeicher sind beim 7P völlig unauffällige Komponenten der Luftfederung. Wenn, dann stirbt eher mal der Kompressor oder ein Restdruckhalteventil am Federbein. Insgesamt würde ich die Luftfederung allerdings ebenfalls nicht als sonderlich fehleranfällig betrachten und meine, dass die Vorteile gegenüber den (potentiellen) Nachteilen weitaus überwiegen. Aber wenn Tobi das eben partout nicht will...

    Von einer "Bodengruppe Audi" können wir tatsächlich erst (zumindest zum Großteil) beim Touareg III / CR sprechen, bei der die Fahrwerksentwicklung tatsächlich als entsprechender EA bei Audi lag. Aber auch hier gab es natürlich Austausch zwischen den Entwicklerteams und die finale Fahrwerksabstimmung an sich, die hat VW für den CR selbst vorgenommen. Porsche weicht hier allerdings deutlich ab und setzt auch andere Federbeine mit einem 3-Kammer-System ein, nebst anderen doch signifikanten Abweichungen.


    Darum haben wir auch in unserem Audi-Bereich für Q7, q8 und e-tron GE beim Q7 strikt auf "ab Bj. 09/2019 (Facelift)" beschränkt, da die Verwandtschaft früherer Bauzeiträume in Bezug auf den TG CR eben nicht groß genug war.


    Grüße

    Robert

  • Also nach all den Touren welche ich mit diversen Gruppen mit Luftfahrwerk in diversen Ländern gefahren bin kann ich sagen das Luftfahrwerk hält locker Sprünge den Touareg aus, sogar wenn der Touareg alle Räder frei in der Luft hat und hart aufsetzt. Ich habe bisher also in der ganzen Zeit nur zwei geplatzt Luftbalgen erlebt und das war wohl ein Produktionsfehler bzw. software Eingriff des Besitzers. Jedoch den Kompressor habe ich schon selbst schon erlebt wurde aber direkt getauscht bei meinem ersten Touareg R5 und nie wieder, auch bei meinem zweiten Touareg irgendwie irgendwelche Probleme gehabt. Und ihr wisst mit meinem 2. Touareg sind wir sehr fiese Dinge gefahren und haben den Unterbodenschutz sehr gestresst. Also wegen dem Luftfahrwerk würde ich mir keine Sorgen machen :)