Schlüssel verloren? Oder doch im Auto?

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender noch bis 31.08.2021 möglich! Mehr Info hier.

  • Hi Lexenlewax,


    Generell: es kann nicht so schwer sein auf einen Schlüssel acht zu geben. Die Mehrheit der Bevölkerung schafft das irgendwie...

    Weiterhin haben die Posts von coala Hand und Fuß und sind auch durch wichtige Gründe unterlegt (z.b. Versicherung). Das hat dann halt auch mit gesundem Menschenverstand zu tun. Leider hast du ihn da mit deiner Frau verglichen... da musste ich ehrlich schmunzeln... Falls da Defizite bei deiner Frau oder dir vorhanden sind, kann coala sicher nicht helfen...


    Gruß Peter

  • Hallo Peter,

    danke für dein Antwort.


    Scheinbar ist hier das für jemanden Denken wichtiger als Lösungen vorzuschlagen und der Person dann die Entscheidung zu überlassen.


    Hier gibt es Kollegen, die überaus vorsichtig sind und alle 10k Öl wechseln. Das ist ok. Kann jeder machen, wie er will. Ich will halt einen Notschlüssel parat haben, wenn das Auto sich unerwartetn "falsch" verhält. Da ich viel im Ausland unterwegs bin, will ich lieber vorbeugend agieren. Warum es manchen so schwer fällt, diese Entscheidung mir zu überlassen, kann ich nicht nachvollziehen. Ich gehöre zu den Meschen, die Konsequenzen auf sich nehmen und diese auch selber tragen können.


    Egal, ich nehm es so zur Kenntnis.


    Thread kann geschlossen werden.


    Gruß,

    Lexenlewax

  • Hi,

    Na so schwer ist die Lösung doch nun auch wieder nicht: der Schlüssel bleibt immer am Mann.... oder an der Frau. Bei Kessy ist das ja noch einfacher als wenn der Schlüssel immer ins Zündschloss muss...

    So schwer kann das wirklich nicht sein.


    Gruß Peter

  • [...] Scheinbar ist hier das für jemanden Denken wichtiger als Lösungen vorzuschlagen und der Person dann die Entscheidung zu überlassen. [...] Thread kann geschlossen werden. [...]

    Servus,


    bevor du hier derart dämliche Sprüche raus haust, an Leute die dir geholfen haben, würde ich lieber mal über die eigene "Schlauheit" nachdenken. Eventuell ist es dir ja sogar möglich, dir selber ein "tolles Versteck" für deinen Notschlüssel (Sinngehalt hin oder her) auszudenken, anstatt dieses dann dem Rest der Welt zu verraten.


    Das wäre im Falle deines Fahrzeugs noch egal, entsprechender Klientel aber dann in einer öffentlichen Diskussion Vorschläge aufzuzeigen, wo sie zu suchen haben, das schlägt dem Fass dann schon den Boden aus.


    Ach ja: Wann Themen geschlossen werden, das obliegt alleine dem Dafürhalten der Moderatoren, die haben da mehr Ahnung wann das Sinn macht und wann nicht.


    Grüße

    Robert

  • theoretisch ist das sicher so, praktisch aber leider nicht immer. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass man sehr wohl einen Schlüssel mit voller Batterie im Kofferraum einschliessen kann.


    Gruss


    frank

    Kommt auf Alter und Ausführung an. Bei meinem T1 habe ich es geschafft, den Schlüssel einzusperren. (Der Dicke war zu, dann Heckklappe zu - er geht kurz auf und nach 1 Minute wieder zu.)

    Mein T2 macht die Heckklappe einfach wieder auf - ob die irgendwann von allein zugeht, habe ich nicht getestet.

  • Hi,

    ich kann nicht einen vollen Schlüssel einschließen... Selbst wenn, dann sitze ich mit dem Schlüssel im Auto. Das wäre dann also nicht so schlimm....


    Übrigens: früher gab es Kinder, die hatten den Haustürschlüssel im Schulranzen. Und dann gab es Kinder, die hatten den relativ eng um den Hals gebunden - gerade so, dass die Öffnung nur sehr schwer über den Kopf passte. Und dann gab es noch Kinder, die hatten gar keinen Schlüssel, die waren bis zum Schluss in Betreuung - bis ein Erwachsener (mit Schlüssel) sie abgeholt hat... Vielleicht findet ihr euch im diesen Gruppen wieder. Ich gehöre in die erste Gruppe - und habe nie einen Schlüssel verloren (auf Holz klopf...).


    Over & Out

    Gruß Peter

  • Hi,

    ich kann nicht einen vollen Schlüssel einschließen... Selbst wenn, dann sitze ich mit dem Schlüssel im Auto. Das wäre dann also nicht so schlimm....

    Doch, kannst Du - beim T1. Wie ich es beschrieben habe. 1 Schlüssel war in der Handtasche im Auto - Kofferklappe offen, Auto verriegelt - 2. Schlüssel in der Hose in den Kofferraum gelegt, Kofferklappe geschlossen. Auto blinkt kurz und entriegelt. 11 Minute später verriegelt das Auto automatisch wieder. 2 volle Schlüssel im Auto.

    Da hier 2 Schlüssel "in Reichweite" waren, der Notschlüssel aber 500 km entfernt, war es die einfachste Lösung, eine Scheibe zu opfern, die dann zu Hause gewechselt wurde.

  • Das mag ja für dich eine Option sein. Für mich ist es keine. Beispiel gefällig, dann ist es nicht sooo schwer zu kapieren:


    Ich fahre mit dem Auto zu meiner Lieblings- Laufstrecke (mach ich nicht gerne und nicht oft aber manchmal eben schon).


    Beim Laufen habe ich den Schlüssel „am Mann“ – in der Tasche der Laufhose. Wieder am Auto angekommen, ziehe ich mich um, Laufhose kommt in den Kofferraum. Und wenn ich jetzt vergesse, den Schlüssel rauszunehmen, bevor ich die Klappe zu mache dann sind die Chancen groß, dass mich das Auto aus- und den Schlüssel einschließt.


    Gruss


    frank

  • ...Und wenn ich jetzt vergesse, den Schlüssel rauszunehmen,...

    Hi,

    keine weiteren Fragen... Am Mann - nicht im Kofferraum, oder im Handschuhfach oder unter der Fußmatte oder sonstwo. AM MANN!!! Das ist wirklich nicht sooooo schwer. Und ja, es ist mir absolut unverständlich wie man es nicht schafft den Schlüssel am Mann zu behalten.


    Gruß Peter

  • ..da gibt es ja verschiedenste Gründe den Schlüssel verloren zu haben. Jedenfalls gibt es am T genügend geclipste Verkleidungen und Abdeckungen hinter denen man eine Notschlüssel unterbringen kann.

    Wenn es nur der mechanische ist, ist das Auto ja auch noch durch die Wegfahrsperre gesichert.

    Was zählt, ist die individuelle Lösung. Bei meinem Käfer (ohne Wegfahrsperre) hatte ich einen Ersatzschlüssel im Blinker. Hinterm Nummernschild geht auch, und und und.



    viel erfolg


    Achim

  • AM MANN!!! Das ist wirklich nicht sooooo schwer. Und ja, es ist mir absolut unverständlich wie man es nicht schafft den Schlüssel am Mann zu behalten.

    Ah ja, danke. Jetzt habe ich es verstanden. Für meinem oben geschilderten Fall fällt mir dann genau eine Möglichkeit ein.

    Ist der Schlüssel eigentlich wasserdicht und lässt sich leicht reinigen <X ?


    Gruss


    frank

  • Der Notschlüssel ist doch nur ein Stück Plastik. Das sollte auch so wasserfest sein.