DPF / KAT-Leuchte - Notlauf aktiviert

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Abstimmung zur Bildauswahl für den TF-Fotokalender 2023 gestartet: Hier kannst du wählen!

  • Moin,


    ich habe heute eine Fahrt angetreten, bei der ich nach ca. 10 Min. einen Leistungsabfall bemerkte.

    Ich habe das Gas bei ca. 80km/h gedrückt und es geschah so gut wie nichts.

    Also mit ganz langsamer Beschleunigung auf 100 weitergefahren und nach 2-3 km kam dann die Meldung


    ,,Dieselpartikelfilter - Bordbuch"


    Ich musste noch ca. 12km fahren, also fuhr ich mit sehr verlangsamter Beschleunigung weiter und er schaltete beim Gas geben runter in 2./3./4. Gang.

    Als ich dann nach 1h Standzeit im Bordbuch nachsah, dass man eine längere Fahrt mit über 70km/h durchführen soll, fuhr ich im max. 4. Gang (manuell) mit teilw. 120km/h mit dem Gedanken, dass es sich so besser ,,freipusten" würde. Da hat der auch zügige Beschleunigungen zugelassen.

    Kurz vor Erreichen meines Ziels ging die Meldung wieder weg, ich bemerkte jedoch noch deutlich den Leistungsabfall.


    Ich bin weitergefahren zur Autobahn und habe dort nur max. 130 erreicht durch die Begrenzung des Autos. Nach einigen km mit 130 fuhr ich auf einen Rastplatz.

    Motor aus und wieder an, nun konnte ich wieder recht normal beschleunigen, fuhr dann einige km mit bis zu 180km/h... kurz vor der nächsten Abfahrt zum Drehen fing die Katalysator-Leuchte an zu brennen :S


    Ich bin dann umgedreht und konnte im Notlauf die Strecke mit etwas unter 100km/h zurück nach Hause gefahren.


    Nun: die DPF-Meldung ist weg, was bleibt ist die KAT-Leuchte. Laut Bordbuch: Werkstatt aufsuchen.


    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder wisst ihr was Sache ist?

    Was erwartet mich in der Werkstatt?


    Herzlichen Dank schonmal :)


    (Ich habe einen T II 7P mit 262ps von 10.2014)

  • Hallo Farid,

    in den Notlauf geht der Wagen, wenn er einen kritischen Fehler hat oder auch wenn er "meint" das etwas nicht in Ornung ist. Es kann sein, dass zu lange nicht der DPF regeneriert werden konnte, bei z.B. nur kurzen Fahrten.

    Jetzt sollte man zunächst den Fehlerspeicher professionell auslesen. Ich hatte Ähnliches einmal wegen Diifferenzdrucksensor und einmal wg. Nockenwellen Senor defekt.

    Ist kein Fehler hinterlegt, würde ich die "Lernwerte Partikelfilter" zurücksetzen - und normal weiter fahren. Sowas sollte die Werkstatt dann auch kennen.

    Gruss Volker

  • Hallo Farid,


    ich fühle mit dir, da ich bei meinem Touareg 7P V8 TDI ein aktuell ein Problem mit ähnlichen Symptomen habe.

    Ursache bei mir ist ein defekter Differenzdrucksensor. Beim V8 sind diese (hat 2Stk.) etwas schwierig zu tauschen. Beim V6 liest man, dass der Sensor (hat nämlich nur einen) einfacher zu tauschen ist, siehe Forenbeitrag „Diesel Partikelfilter - Frage“.


    Ob das bei dir tatsächlich auch das Problem ist, könnte man durch Auslesen herausfinden. Bei mir sind Fehler wie „Fehlfunktion Partikelfilter“ und „Differenzdrucksensor unplausibles Werte“ hinterlegt.


    Wenn das der Fall ist, würde ich den Sensor an deiner Stelle selbst tauschen. Teilepreis ca. 50€.


    Gruß

    Steven

  • Hallo ihr zwei,


    vielen Dank für eure Rückmeldungen.


    Ich war soeben in meinem Lieblingsbetrieb :S und das Auslesen des Fehlerspeichers ergab:

    ,,Abgasrückführung"

    Man vermutet, das Rohr der Abgasrückführung sitzt zu und ich soll nächsten Montag den Schlitten bringen und mich auf eine Aufenthaltsdauer bis Freitag einstellen.

    Man würde mich bei näherer Diagnose freundlicherweise über die Kosten informieren. :)


    Ich muss mich übrigens korrigieren: Es ist natürlich die Motorkontrollleuchte, nicht die KAT-Leuchte. Ich war verwirrt, weil im Handbuch dieses Symbol im Kontext mit einem Katalysator-Problem auftauchte.


    Grüße,

    Farid

  • Hi Farid

    So wie ich das sehe, hast Du also selbst keine Möglichkeit, das Fahrzeug auszulesen? Evtl. jemanden in der Nähe mit VCDS?

    Es gibt hier ne schöne Übersicht. Da könnte man sich jemanden raussuchen und gegebenenfalls mal anschreiben, ob er Lust hätte, das Fahrzeug auszulesen.

    Wenn ich mich nicht täusche, kann man über VCDS sogar eine Regeneration des DPF erzwingen.

    Ansonsten gibt es auch Werkstätten, die eine Reinigung des DPF anbieten. In dem Zuge wäre es sinnvoll, das gleiche auch mit dem Kat zu machen. Man kann, handwerkliches Geschick vorausgesetzt, das auch selber tun. Von LiquiMoly gibt es entsprechend Reiniger und Spülung. LiquiMoly bietet auch eine entsprechende "Reinigungslanze" an, da kann man sich die ausbauerei sparen. Die ist natürlich auch nicht ganz günstig und im Normalfall nicht so häufig im Einsatz.


    Viel Erfolg

    Martin



    Fahrzeug:

    Touareg 1; 7L V6 3.0TDI GP BJ2008; 176kW; MKB: CASA; GKB: KMB; Laufleistung: 217360km steigend

  • Man kann, handwerkliches Geschick vorausgesetzt, das auch selber tun. Von LiquiMoly gibt es entsprechend Reiniger und Spülung. LiquiMoly bietet auch eine entsprechende "Reinigungslanze" an, da kann man sich die ausbauerei sparen. Die ist natürlich auch nicht ganz günstig und im Normalfall nicht so häufig im Einsatz.

    Hallo zusammen,


    man kann das für relativ kleines Geld (knapp 400€) TÜV Zertifiziert machen lassen, da würde ich mir nicht selber die Arbeit machen.

    Ein Arbeitskollege hat das bei seinem Wagen von seinem "VW Spezie" (VW Meister) privat machen lassen, mit dem Erfolg, dass das Auto jetzt seit ein paar Jahren steht, weil der Motor nicht mehr anspringt, und er keine "Flocken" hat es richtig reparieren zu lassen. :hopelessness:


    Gruß Matthias

  • Hallo Zusammen,

    der Fehler hört sich zunächst nach Abgasrückführung AGR an.

    Die AGR hat zunächst nichts mit Kat und DPF zu tun.

    Dass die AGR sich mit Russ und Öl zusetzt ist durchaus normal.


    Der Vorgänger Motor CAS geht davon allein jedoch nicht in den Notlauf.

    Notlauf bedeutet - die Glühwendel in den Instrumententafel blinkt.

    War das so?


    Der Vorgänger Motor CAS geht bei einem elektrischen Defekt am AGR Ventil in den Notlauf, nach ca. 2000km, weil er dann die Regeneartion nicht mehr anstösst.


    Gruss Volker

  • Der Vorgänger Motor CAS geht davon allein jedoch nicht in den Notlauf.

    Notlauf bedeutet - die Glühwendel in den Instrumententafel blinkt.

    War das so?

    Hallo Volker,


    es war nur die Motorkontrollleuchte, die aufleuchtete. Nachdem man den Fehlerspeicher gelöscht hatte, war das Beschleunigen weiterhin eingeschränkt und stark verlangsamt (Notlauf?), obwohl die Motorkontrollleuchte danach aus war.


    Grüße,


    Farid

  • Update:


    es sei wohl die Klappe im Abgasrückführungskühler defekt gewesen, weswegen man diesen ausgetauscht hat.

    Kostete wegen der umständlichen Ausbaumaßnahmen 1560€, wovon 870€ für den Kühler, wenn ich es richtig habe.


    Er läuft wieder bestens.


    LG Farid