Rubbelgeräusche der Reifen wegen falschem Differenzial-Öl?

  • Mein Touareg Hybrid Bj. 2021 macht seit ein paar Monaten beim langsamen Fahren und gleichzeitig starkem Einschlag Rubbelgeräusche von den Rädern. Zuerst dachte ich, es liegt an den abgefahrenen Sommerreifen. Dann war das Geräusch aber auch bei den fast neuen Winterreifen da.

    Die VW-Werkstatt hat folgendes diagnostiziert: Es soll angeblich ab Werk ein falsches Hinterachs-Differenzialöl eingefüllt worden sein, welches nicht so langlebig ist, wie das korrekte Öl. Nun wurde das korrekte Öl eingefüllt und das Geräusch ist nach wie vor da (sogar etwas lauter). Laut Werkstatt soll ich mal mindestens 1.000 km fahren, bis sich das Öl "in alle Ritzen" verteilt hat. Mir kommt das sehr seltsam vor, zudem die ersten 2,5 Jahre absolut nichts war. Ich habe ohnedies noch Garantie auf das Fahrzeug.

    Frage: Hatte diese Geräusche schon mal jemand?

    Liebe Grüße aus dem Wienerwald
    Gerald

  • Servus Gerald,

    ich bin da mit dieser Begründung zumindest skeptisch, denn weder im HA-Differenzial noch im Verteilergetriebe befinden sich beim Touareg CR Reibkupplungen, die in der Tat höchst allergisch auf eine falsche Ölsorte reagieren können. Dass "ab Werk" ein falsches Öl eingefüllt wird, ist zudem schier unmöglich, denn die zapfen das ja aus einer Art "Automaten", welche die passenden Flüssigkeiten und Mengen automatisch bereitstellen.

    Wenn es überhaupt was mit dem Öl zu tun haben soll, dann ist das bestenfalls beim (Torsen) Mittendifferenzial denkbar.

    Grüße

    Robert

  • Es liegt am falschen oder alten Öl im Verteilergetriebe.

    Hier wird vom Modell 2021 gesprochen, d.h. das Auto ist noch keine 3 Jahre alt. Wo soll da ein altes Öl herkommen?

    Zum Thema: Es ist nicht möglich, dass hier ein falsches Öl gefüllt wird. In der Montagelinie wird das Öl automatisiert gefüllt, und sollte dann tatsächlich ein falsches Öl gefüllt werden, dan würde es eine Riesenrückrufaktion geben. Mir ist hier bei dem HA-Diff kein solcher Rückruf bekannt! Für mich ist immer wieder interessant welche absurden Theorien manche Werkstätten da verbreiten!

    MfG

    Hannes

  • Ich habe echt Schmerzen wenn ich dran denke dass eine Werkstatt von Kunden Geld nimmt und an sicherheitsrelevanten Bauteilen rumschraubt aber dann solche Aussagen vom Stapel lässt🤦🏻‍♂️

    Nicht zu denken welche Folgen sowas haben kann wenn es dann Kunden sind die sich nicht im Forum informieren oder eine zweite Meinung einholen…

  • sind denn während der Fahrt bei irgendwelchen Geschwindigkeiten auffällige Geräusche aus dem Antriebsstrang zu hören, die vorher nicht da waren?

    Nein, während der Fahrt hört man absolut nichts. Nur wenn man 2/3 oder mehr eingeschlagen hat und losfährt. Es ist definitiv so, dass hier kein korrekter Differenzial-Ausgleich stattfindet. Mich macht es eben so skeptisch, dass ich laut Werkstatt mind. 1.000 km fahren soll, bis man beurteilen kann, ob mit dem neuen Öl das Problem behoben ist. Ich habe meine Zweifel von Anfang an ausgesprochen, aber das Auto ist noch in Garantie und ich muss deren „Reparaturvorschläge“ akzeptieren. Ich fahre jetzt mal die 1.000 km und dann bekommen sie das Auto erneut - mit etwas mehr Nachdruck. Vielleicht haben die ja auch Vorgaben, dass sie zuerst kostengünstigere Versuche machen müssen, bevor sie ein Differenzial tauschen.