Keyless Access - AUSGESPERRT!!

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Ab sofort vorbestellbar: Der Touareg-Freunde Fotokalender 2022. Für Mäzene bis 30.06.2021 mit 10 % Rabatt! Alle Infos hier.

  • Schönen guten Abend,

    nachdem ich euer Forum schon viele Male für nützliche Infos, Anregungen und Hilfe in Anspruch genommen habe, hoffe ich, nun auch mal was Konstruktives beitragen zu können.

    Bin am Oster-Wochenende mit meinem T. und dem Rest der Familie von "Köln" nach München geschaukelt (lt. BC mit 9,9l/100km bei Gesamtdurchschnitt von 115 km/h von Tür zu Tür), habe nach Ankunft schlüssellos verriegelt und dann jedoch beschlossen, die Jacke in den Kofferraum zu legen, weil es ja schon so schön warm war.

    Also habe ich, ebenfalls schlüssellos, den Kofferraum geöffnet, die Jacke reingeworfen und den Kofferraumdeckel geschlossen.

    Und dann war es passiert! Schlüssel drin, Auto verschlossen und Zweitschlüssel 600km weit weg zu Hause.

    Die VW-Hotline-Dame war sehr nett, erklärte mir, dies könne gar nicht passieren, es sei technisch nicht möglich, aber der große Meister von VAG MAHAG in München werde mir schon helfen.
    Was das Dilemma kosten werde und wer es bezahlen müsse, konnte Sie mir allerdings nicht sagen, dass werde der Händler vor Ort entscheiden.

    Die telefonische Weiterleitung zu Mahag war das Letzte, was noch funktionierte. Von dort landete ich immer wieder beim Pförtner, der mich dann nach diversen Anläufen und einem Mahag-internen Zuständigkeitsgerangel mit einem Menschen verband, der mir ernsthaft erklärte, da hätte ich ja wohl den Sperrschutz nicht aktiviert oder falsch programmiert und das sei eigenes Verschulden. :Applause:

    Ich habe die Bedienungsanleitung rauf und runter gelesen, ich hab zu dem Thema nichts gefunden - außer, dass das fahrzeug nicht zu verschließen sei, wenn sich der Schlüssel im Fahrzeug befindet! Es sei denn, man verschließt es dann mit dem Zweitschlüssel.

    Sehr positiv habe ich allerdings aufgenommen, der Touareg sei extrem einbruchgesichert, quasi wie ein Safe (O-Ton Mahag), richtig schei... allerdings fand ich die Aussage, "dann schlagen wir eine Seitenscheibe ein und bestellen eine Neue, die wir Ihnen dann nächste Woche einbauen. PS: Sollte alles zusammen (Anfahrt, Ansehen, Einbrechen, Reparatur usw.) so € 300,-- bis € 600,-- (O-Ton Mahag) kosten. Wer die zahlen würde? Keine Ahnung! Aber in der Regel der, der das Problem verursacht hat. Das bin dann wohl ich, ich habe ja das Keyless-Access benutzt (und allerdings auch dämlicherweise den Schlüssel nicht in der Hand gehabt).....

    Ich habe die Aktion mit Mahag dann abgebrochen, meinen Nachbarn angerufen, der hat den Zweitschlüssel nach KölnHBF gebracht, dort bei TIME:matters € 100,-- und den Schlüssel abgegeben und rund 5 Stunden später kam der Schlüssel per IC in München HBF an.

    Ach so, von VW kam dann abends noch `ne SMS: Sie hatten Probleme mit Ihrem VW. Wenn Ihnen geholfen wurde, drücken Sie die 1, wenn nicht, drücken Sie die 0. Dieser Service kostet Sie weniger als 20 Cent (oder so ähnlich).....

    FAZIT: AM BESTEN MAL TESTEN, OB EUCH DAS KESSY AUCH LINKT. ABER ZWEITSCHLÜSSEL BEREITHALTEN:denker:

  • Hallo Christoph
    Das gleiche ist meiner Frau auch schon mal passiert,
    Sie hat beim einkaufen alles verriegelt und dann noch mals kurz zum Kofferraum
    und irgendwie lag dann der Schlüssel in der Handtasche im Auto.
    Ist also überhaupt kein Problem, da kann VW sagen was sie wollen.
    Wenn der Schlüssel im Wageninneren liegt macht Keyless zu, zumindest die Heckklappe,
    wenn der Wagen im Vorfeld schon verriegelt war.
    Zum Glück war meine Frau nur 3 km von zu Hause entfernt.


    Gruß Karl

  • Hallo,

    ich bin gerade aus der Garage von meinem Touareg gekommen. Den Schlüssel in den Kofferraum gelegt und der Kofferraum hat sich nicht verriegelt. Meiner ist Baujahr 10/2006. Bin dann zu den Türgriffen gegangen und habe versucht per Knopf das Fahrzeug abzuschließen, keine Chance. Habe vor kurzem auf DMAX eine Beschreibung zu Kessy gesehen. Hier wurde ebenfalls berichtet, dass man das Fahrzeug nicht abschließen kann wenn sich der Schlüssel im Kofferraum befindet. Bei BMW öffnet sich sogar wieder der Kofferraumdeckel.

    Warum merkt meiner das sich der Schlüssel im Kofferraum befindet ?

    Gruß:winken:
    Niels

  • Hallo Niels
    So passiert auch nix, geh mal hin und schließe Deinen Dicken ab.
    Dann geh zum Kofferraum und mach ihn auf, dann leg den Schlüssel
    in den Kofferraum und dann mach die Heckklappe zu.
    Sorge dafür das Du den Zweitschlüssel dabei hast.


    Gruß Karl

  • Die Antenne im Touareg welche mit dem Schlüssel kommuniziert ist im Bereich des Navis. Bei manchen Touaregs scheint es unterschiede in der Sende / Empfangs-Leistung zu geben. Damit könnte es erklärt werden. Wenn die Leistung nicht reicht, bekommt er vom Schlüssel im Kofferaum nichts mit, ansonsten schon. Oder es sind zuviele Fremde Sender in der Umgebung, welche das Signal stören. Z.B. Babyfon, Funkkopfhörer also alles was auf 433 MHz funkt.

    Auch bei den "normalen" Touaregs ohne Kessy sind Unterschiede zu erkennen im Bereich der Sendeleistung bzw. Empfangsleistung. Meine beiden Touaregs gehen auch aus ca. 30 bis 40 Meter auf und zu, wobei mein alter R5 etwas besser war. Ich habe nun aber auch fahrzeuge gesehen, da ist es nötig sich direkt am Fahrzeug zu befinden.

    Viele Grüße
    Eric

  • Die Antenne im Touareg welche mit dem Schlüssel kommuniziert ist im Bereich des Navis.


    Wenn ich mich nicht irre gibt es fürs Kessy 3 Antennen, vorne in der Mittelkonsole, im Boden der 2. Sitzreihe und im Heck.


    Wenn die Batterie des Schlüssels schwach wird bekomme ich manchmal beim Keyless-Start die Meldung "Schlüssel nicht gefunden" obwohl der Schlüssel 20 cm von der Mittelkonsole weg ist.


    Mit Schlüssel im Wagen habe ich ihn immer auf bekommen. Das Phänomen der Störfelder kenne ich aber auch, da funktionierte nur noch die althergebrachte Methode mit dem Schloss in der Tür. :eek:


    VG
    Tilo

  • ...da bin ich aber echt froh, auf diesen Luxus schon zum zweiten Mal verzichtet zu haben. ...


    Ich habe Kessy auch nie so wirklich getraut. :zwinker:


    Bei uns gibt es übrigens Straßenzüge, da geht der Wagen mit dem Funkschlüssel weder auf noch zu. In dem Fall, bei dem es bei mir passiert ist, stand die Antenne der Polizei in der Nähe.

  • ...da bin ich aber echt froh, auf diesen Luxus schon zum zweiten Mal verzichtet zu haben. Danke an Christoph für diese Info, denn das wird viele interessieren...


    Vor allem hat das beschriebene Verhalten ja eigentlich nichts mit KESSY zu tun, auch ohne KESSY kannst du so den Schlüssel im Kofferraum einsperren.


    Gruß,


    Frank

  • Hallo Frank,

    Du hast natürlich recht, aber dies ist mir vorher mit anderen Fahrzeugen ohne Kessy nie passiert.

    Dieses System ermöglich und suggeriert, dass der Schlüssel einfach nicht aktiv benötigt wird und so wird man eben nachlässig. Und dazu noch die Passage in der Bedienungsanleitung.... Ich habe den Schlüssel noch nie in einem der Fahrzeugschlösser gehabt und nur ganz wenige Male die Funköffnung/-schließung genutzt.
    Aber ich bekenne mich (mit-)schuldig.

    Ich habe es nach den Hinweisen von Euch eben mal mit dem Zweitschlüssel ausprobiert. Da verschließt der Kofferraum und öffnet sich sofort wieder. Aber nur der Kofferraum. Die vier Türen bleiben dicht.
    Ich habe den Schlüssel dann mal in die Reserveradmulde gelegt und noch eine Jacke drauf, um erschwerte Bedingungen zu simulieren. Ging trotzdem einwandfrei.
    Dann noch ein Versuch mit meinem "Münchener Erstschlüssel". Keine Probleme!

    Vielleicht doch die Batterie? Werde ich sicherheitshalber morgen wechseln. Ist aber genau wie der T. noch keine 7 Monate alt.

    Beim 4 Jahre alten A4 Cabrio meiner Frau ist im Schlüssel noch die erste Batterie drin....

  • mir ist etwas ähnliches mit dem Keyless passiert. Ganz peinlich!


    Ich fuhr mit meiner Frau nach Hause und lud sie ab. Natürlich nahm sie die Schlüssel mit um die Haustür zu öffnen, dort war ja auch der Autoschlüssel angebunden.


    Nichts überlegend fuhr ich danach sofort zur Waschanlage und merkte danach bei der Waschstrasse, nachdem ich das Auto wieder anlassen wollte, das FIS schön meldete:
    Schlüssel nicht gefunden! Na toll !! Da könnt Ihr euch vorstellen wie peinlich diese Situation war! :zorn:


    Aber als meine Frau die Schlüssel mitgenommen hatte, meldete das FIS überhaupt nichts!!


    Ist das echt so??



  • Eigentlich sollte er ohne Schlüssel nicht ausgehen :denker: Ist mir aber auch schon passiert mit einem V10 von VW als meine Gisela in der Werkstatt war. Ich werde kein Kessy-Freund werden...

    Viele Grüße
    Eric

  • Selbst habe ich kein Kessy, kenne aber 2 Leute die schon eine neue Seitenscheibe hinten rechts haben. Gleiche Nummer wie bei Christoph.
    Allerdings hat uns der "Dicke" auch ohne Kessy schonmal nicht rein lassen wollen. Wagen war auch mechanisch nicht aufzuschließen. Mit Funk-Zweitschlüssel hat es funktioniert, beim Erst-Schlüssel wurde der "Funktender??" erneuert, danach nie wieder Probleme.


    Lollo

  • Eigentlich sollte er ohne Schlüssel nicht ausgehen :denker: ...


    Ist er ja auch nicht, erst später, als der Schlüssel weit weg war und er das Auto wieder starten wollte, ging es nicht.
    Ich vermute mal, dass er auch ohne Schlüssel weiter läuft, ist eine Sicherheitsmassnahme, kann ja doch mal passieren, dass KESSY auch unterwegs den Schlüssel nicht erkennt, wenn dann mitten auf der Autobahn bei 160 der Motor aus geht…


    Gruß,


    Frank

  • Das mit dem fehlenden Schlüssel ist uns während des Werkstattaufenthaltes so oft mit dem Ersatz-V 10 passiert, dass ich deswegen absolut gegen Kessy war. Wie oft musste ich, wenn Eric das Auto parken wollte, mehrere Kilometer zum Auto zurück laufen, damit es abgeschlossen werden konnte.
    Verstehe aber auch nicht, weswegen im Display nicht angezeigt werden kann, dass der Schlüssel nicht mehr in Reichweite ist (weil die Frau das Ding in der Handtasche spazieren führt).

    Gruß
    Jenny