Laufende Ausfälle Assistenzsysteme seit Herbstanfang

Unerwünschte SPAM-Mails vom 06.03.2020 und die Hintergründe hierzu: KLICK

  • Schade das die Gerichte die Wandlung abgeschafft haben, die hätte hier 1:1 getauscht und alles wäre (vielleicht) gut gewesen. Im Sinne des Kunden kann die jetztige Lösung ja auch nicht sein.
    Doch es wird ja ab jetzt Modelljahr 2020 ausgeliefert - auch wenn Area View in Deutschland immer noch nicht zu konfigurieren ist (in Ö wohl schon).


    Aber ich habe eigentlich gar keinen Bock mehr mich mit der Geschichte zu beschäftigen. Nervt alles nur noch.

  • Servus,


    [...]Tja, jetzt habe ich keine Ahnung mehr was ich machen soll.


    Rückabwickeln und etwas anderes kaufen.



    nichts anderes käme mir in den Sinn. Kapitel Testfahrer bei Volkswagen würde ich schließen und mich bei einem anderen Hersteller versuchen. Andere Mütter haben auch hübsche Töchter...


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.


  • Ja absolut ! X6 oder Q8 oder Mercedes GLE Coupé oder Cayenne :)

  • Hallo, ich bin neu hier und muss nun lesen, dass es bei Euren Autos auch zu Ausfällen ohne Anhänger kommt.


    Wir dachten bis gerade, dass es nur am Wohnwagen liegt. Ich habe ein eigenes Thema eröffnet mit unserer ganzen Geschichte. *** edit coala, Direktlink zum Thema: KLICK ***


    Ich weiß nicht ob ich das hier reinkopieren darf, daher noch einmal kurz hier.


    EZ 12.12.18 V6 TDI 3 x schon Ausfall, 2 x durch VW behoben.


    Wir haben jedenfalls im März über unseren Anwalt eine Wandlung beantragt, müssen aber VW jetzt beweisen, dass Sie das Problem behoben haben. Fahren daher nun noch einmal 900 km um zu hoffen das es auftritt und wir ihn auf den Hof stellen können. Was ich eigentlich unmöglich finde, da eigentlich VW das Problem abstellen müsste und wie es ja scheint … wir sind nicht alleine.


    Die Aussagen vom Händler waren "Der Wohnwagen passt nicht an den Wagen" "Der Wohnwagen wäre zu schwer" (2,5 t dürfen darf er 3,5) "der Wohnwagen hätte Fehler (EZ Ebenfalls 2018)


    Ich brauche nun noch einmal einen Ausfall um ihn zurück geben zu können. Wie ich hier lese, brauche ich dafür Kälte (wohnen in Bremerhaven, da ist es nicht so viel mit -10 Grad)


    Hat einer von Euch den Wagen zurück gegeben? Kann man sich nicht irgendwie zusammenschließen?

  • [...] Wie ich hier lese, brauche ich dafür Kälte (wohnen in Bremerhaven, da ist es nicht so viel mit -10 Grad) [...]


    Servus,


    dafür brauchst du keine derartige Kälte (von + 10 °C) war die Rede), die Problematik mit Frontkamera tritt alleine aufgrund von "Sichtbehinderungen" auf. Und die gibt es auch schon bei Betauung auf der Frontscheibe oder Kondensation auf deren Innenseite im Plusbereich, wenn die Umstände hierfür geeignet sind.


    Gleiches gilt für den Long-Range-Radarsensor hinter dem VW-Emblem in der Kühlermaske, hier ist alleine entscheidend, wie gut Schnee auf der Oberfläche haftet, bzw. welche Konsistenz die Schneeflocken haben und wie dicht der Schneefall ist. Konnte das mehrfach im letzten Winter beobachten, dass das Ding plötzlich aussteigt, obwohl die Oberfläche der VW-Plakette frei war. Es scheint da ein gewisses Niederschlagsmuster zu existieren, was das System zum Aussteigen bringt. Und das ist leider nicht mal starker Schneefall, sondern im Gegenteil eher ein leichter, mit kleineren "trockenen" Schneekristallen.


    Ob deine Probleme damit in Zusammenhang stehen, oder das Ziehen eines Wohnwagens hierzu nochmals einen anderen Faktor ins Spiel bringt, das vermag ich nicht zu beurteilen. Hierzu bräuchten wir die Erfahrungen von Usern, welche öfters einen Wohnwagen bewegen - und das nicht nur im Sommer und bei schönem Wetter.


    Grüße
    Robert

  • Ich bin bin da irgendwie froh, daß ich kaum Assistensysteme hab. Eine Fehlermeldung hatte ich auf meinen ersten 3000km nicht, bisher. Ich hab aber auch nur die normale Frontkamera für Frontassist und Fernlicht verbaut, ansonsten nichts.
    Hatte jetzt in DE in nem gemieteten aktuellen Seat Leon FR den Lane Assist verbaut....das ist schon interessant, wie gut die Dinger lenken, aber oftmals drückt er mir auch nur ins Lenkrad, dort wo ich nicht hin will, was heisst, ich muss es umso stärker festhalten.


    Gruß
    Silvio

  • Hallo alle zusammen,

    ich komme aus Slowenien und bitte zuerst mir ein bisschen durch die Finger zu schauen, wenn ich ein oder anderes Fehler beim schreiben in Deutsch mache.

    Seit Anfang November habe ich mit sehr änhlichen Problemen zu kämpfen.


    Permanent bekomme ich nach dem Motor-Start 7 Meldungen:

    - Lane Assist zurzeit nicht verfügbar

    - Front Assist eingeschränkt verfügbar

    - Proaktiver Insassenschutzsystem eingeschränkt verfügbar

    - Fehler: AFS - Kurvenlicht

    - Störung: Light Assist

    - Light Assist: Frontscheibe reinigen

    - Emergncy Assist zurzeit nicht verfügbar


    Kommt Ihnen alles bekannt vor....ist mir klar.


    In einer offiziellen Stellungnahme vom Porsche Slovenia (offizieller Service für VW in Slowenien) habe ich unter anderem folgende Behauptung bekommen: "nichts reparieren, es werden keine Garantieanschprüche geltend gemacht .....ein Update der Software für Steuergerät Frontkamera Assitenzsysteme ist in Vorbereitung".


    Es wurde mir alles so presentiert, ob die mit dem Problem zum ersten Mal konfrontiert worden sind und das ganze ein novum für VW ist. So wie ich das ganze hier sehe, sucht VW schon seit Herbst 2018 nach einer Lösung für diese Schande (kann leider keine bessere Bezeichung finden) und ist nicht in der Lage eine zu finden.


    Hat jemand vielleicht eine ähnlich Stellungnahme vom VW-Service schon aus dem Jahr 2018? Dann wurde ich höflichst bitten, mir diese zu schicken.


    Vielen Dank im voraus.


    Grüße,

    Boris

  • Moin zusammen und vielen Dank für die extrem hilfreichen Beiträge im Forum. Wie immer, hätte ich diese VOR dem Kauf lesen sollen. Aber so manches will und mag man ja nicht glauben. Leider kann ich die vollständigen Systemausfälle ab + 3° und/oder leichtestem Schneefall voll bestätigen. Leider lebe ich in einer Gegend, in der Schneefälle nicht zur Ausnahme gehören und hatte mich eben deshalb für den ansonsten wirklich tollen T III entschieden.

    Mein TIII war jetzt 3 Wochen insgesamt Freundlichen. Zuerst Software, dann der Austausch aller Hardware. Das hat alles nichts gebracht, VW kann das möglicherweise (wie hier beschrieben) konstruktionsbedingte Problem nicht lösen. Ich kann es noch nachvollziehen, wenn bei wirklich massivem Schneefall oder Eisregen das ACC aussteigen würde. Aber bei ein paar Schneeflocken ist dies nicht die Erwartung und schon gar nicht ein vollständiger Ausstieg aller Systeme. Leider kann ich Boris keine Hilfe anbieten, eine schriftliche Stellungnahme habe ich nicht und ich fürchte, eine solche wird es niemals geben. Der Umgang von Volkswagen mit seinen Kunden ist aus meiner Sicht wirklich vollkommen inakzeptabel. Aber auch treue Kunden sind ja irgendwann lernfähig.


    Das es anders gehen könnte, das zeigen nicht nur Mitbewerber, sondern auch Audi (Falls nicht ein Controller das mittlerweile auch einkassiert hat):


    "Wie das Radar arbeitet der Laserscanner auch bei Dunkelheit. Eine selbsttätige Reinigung und Beheizung der Abdeckblende halten ihn auch bei schlechter Witterung und Gischt einsatzfähig, solange die Verhältnisse nicht zu extrem werden."(https://www.audi-mediacenter.c…hrerassistenzsysteme-7184)


    Vielen Danke nochmals für die guten und fairen Beiträge, die ich leider zu spät gelesen habe.


    Ai

  • Hallo Ai,


    was wurde alles ausgetauscht....was ist unter Software gemeint und vor allem was unter Hardware....


    Danke im voraus und LG in die Schweiz

    Boris

  • Hallo zusammen,
    ich habe viele der Beiträge gelesen - tatsächlich erschreckend, was Ihr so alles mit dem aktuellen Touareg erlebt.
    Und "ja" ich glaube durchaus, dass VW hier an vielen Stellen extrem schlecht erprobt hat - sonst dürften bei einem so teuren Wagen nicht solche Themen hochkommen. Die Zulieferer haben aber sicherlich auch einen satten Anteil an den Problemen..


    Mein Wagen - auch einer der ersten ausgelieferten in 2018 - hatte bisher

    - bei kühlen Temperaturen und höheren Geschwindigkeiten (>180km/h) ein krasses "heulen" im Bereich der Fahrer-Seitenscheibe (gerne bei Kurvenfahrten)
    --> wurde vom Freundlichen (und das ist meine Werkstatt tatsächlich) gelöst --> Tür- / Fensterdichtung mit einem Filz verstärkt, seit dem ist eigentlich Ruhe

    - sobald es kälter als 10°C wurde, haben sich die Assistenzsysteme abgeworfen - ohne sinnvolle Fehlerbeschreibung
    --> hier liegt wohl ein SW Fehler vor, der die Sensorheizung nicht rechtzeitig einschaltet. SW Update angeblich in Vorbereitung, so mein Freundlicher


    Ansonsten hatte ich bisher keinen Ärger und bin sowohl mit meinem Freundlichen als auch dem Wagen wirklich zufrieden.

    Es macht mir immer wieder Spaß, ihn zu fahren...


    VG

    KJ