unerklärlicher Wassereintritt Heckklappe

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo zusammen,


    an meinem 2008er T-Rex habe ich von jetzt auf gleich einen Wassereintritt an der Heckklappe beidseitig. Das Wasser tritt bei starkem Regen so massiv ein, dass in meiner Kofferraumwanne das Wasser ca. 0,5cm hoch steht. Es läuft auch in die Reserveradmulde. Die Seitenverkleidungen rechts und links ab dem Übergang zum Himmel sind nach einem Regen klatschnass. Die beiden Abläufe an den Dämpfern habe ich bereits gereinigt, aber da war auch nicht viel an Dreck drin. Die Dichtungen der Heckklappen (Klappe und Fenster) sind alle i.O.. Wie schon gesagt, das kam von einem Tag auf den anderen. Ich kann es mir nicht erklären. Jemand ne Idee wo ich noch nach den Lecks suchen kann? Ach ja, das Fahrzeug hat ein Schiebedach, falls das wichtig ist.


    Nette Grüße

  • Hi

    Bist Du Dir sicher, dass es an der Heckklappe rein kommt?

    Schau Dir mal die Abläufe des Schiebedachs (wenn vorhanden!) an. Die enden hinter den seitlichen Kofferraumverkleidungen. Sind ca. daumendicke grüne Schläuche.

    Viel Erfolg

  • Die Heckklappe hat am Falz unten (schaust Du drauf, wenn geöffnet) li und re längliche Schlitze, wenn da etwas verstopft ist, rinnt das Wasser über die rote Rückleuchte der Heckklappe nach innen (hatte ich auch einmal und war ganz schnell durch Reinigung der Schlitze behoben) Keep cruising Gerald

  • Bei mir waren diese Schlitze sogar abgeklebt, ich musste die Dinger dann mit dem Messer aufschneiden. Da lief dann echt viel wasser raus.


    Aber von der Kofferraumklappe kommt es eigentlich nicht an die D-Säulen Verkleidung. Der Weg da hin führt nur über die Öffnung der Heckklappenfedern und dann durch die Wartungsklappe im Dach, die eigentlich mit Dichtmasse verklebt ist. Im Teilekatalog sieht man das recht gut. Schiebedach ist natürlich auch denkbar, da müsste aber auch alles unterwegs vom Schiebedach nach hinten naß sein.

  • Hallo,

    also, das mit den verklebten Schlitzen hat mich bisher auch gestört. Ich habe meinen Touri erst seit 2019 und

    kenne das von meinen vorherigen Fahrzeugen gar nicht.

    Mein Nachbar hat auch ein 2006er Modell und da sind die Schlitze auch noch dicht.


    Auf den Fotos sieht man das die Schlitze bei meinem Touri dick mit Hohlraumschutz verklebt waren.

    Ich habe die Öffnungen jetzt frei gemacht, Wasser kam keines raus, aber ich sehe auch nicht ein das sie zu sein müssen.

    Nach den Spuren der Lackierung sind die schon ab Werk dicht, finde ich aber nicht sinnvoll, wenn ja, dann nur eine

    Weile bis die Hohlraumpaste nicht mehr rausläuft.


    Grüße von Heinz

  • Hallo Adrian,

    sei froh, dass Du über die länglichen Schlitze entleert hast, denn wenn dort das Wasser höher steigt, dann rinnt es über das kleine Rücklicht (rechtsseitig im unteren Teil der Heckklappe) in den Kofferraum und in die Reserveradmulde, und wenn Du länger nicht daraufkommst, dann gibt es Rost, Schimmel u.s.w. Die oberen Entleerungslöcher sind ja allgemein bekannt, würde in gewissen Zeitabständen alles ev. auch mit Druckluft reinigen. Keep cruising Gerald

  • Ich vermute, die Löcher sind dazu da, damit nach dem Tauchbad alles ordentlich rauslaufen kann. Danach werden diese vor dem Lackieren verklebt.


    Dass da überhaupt Wasser in die Heckklappe kommt, das ist das eigentliche Problem. Und ich vermute da, dass das über die Dichtung der Heckscheibe reinkommt. Diese Dichtung macht ja gerne mal Probleme beim Öffnen der Heckklappe nach einem Regen, Da läuft das Wasser dann alle möglichen Wege, und mir Sicherheit auch in die Heckklappe.


    Es gab ab irgendwann eine korrigierte Dichtung, die das Problem beheben soll. Ab wann diese verbaut wurde oder ob nur bei Beanstandung, das weiss ich nicht.