Stop Fahrwerk fehler

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Abstimmung zur Bildauswahl für den TF-Fotokalender 2023 gestartet: Hier kannst du wählen!

  • Hallo Leute,


    Ich brauche eure Hilfe.


    Ich habe seit 4 Tagen die Fehlermeldung stop Fehler Fahrwerk auf dem Display.


    Wenn ich den Wagen neu starte ist die Fehlermeldung weg.


    Am 1und 2 Tag kam der Fehler nur einmal und war dann nach dem Neustart weg. Am 3 kam die Fehlermeldung 2 mal und heute am 4 Tag 6 mal.


    Ich war dann heute in der Werkstatt und der freundliche konnte die Fehler nicht auslesen, hat mich dann zur VW Werkstatt verwiesen.


    Den Kompressor höre ich , die Sicherung mit 40 Amper ist noch heile. Liegt es an den Relaise??

    Wenn ich den Wagen hebe dann geht er hoch wenn ich ihn runterfahre, denke ich dass er hinten eine Stufe höher ist als normal.


    Hab echt keine Ahnung was es sein kann.



    Ich habe jetzt einen Termin morgen bei VW gemacht… hab mit denen abgemacht dass sie den Fehlerspeicher auslesen.


    Danke für eure Hilfe

  • Servus Peter,


    du bist hier im Bereich vom Touareg III/CR, Baujahr ab 2018. In deinem Profil steht beim Fahrzeug allerdings "VW Touran" :zwinker:. Was hast du denn nun für ein Fahrzeug? Dann können wir das Thema in den richtigen Bereich verschieben und das macht das Ganze dann einfacher in Hinblick auf Tipps zur Fehlereingrenzung.

    Danke und Grüße
    Robert

  • Hallo Coala,


    Danke für deine Hilfe.

    Ich hatte früher einen Touran . Seit einen Monat einen Touareg 7l 2,5 R5 TDI 2008


    Sorry wenn ich im falschen Forum bin.


    Wie oben Beschrieben war ich heute bei VW und die haben die Fehlermeldung ausgelesen. Können mir jedoch ohne eine richtige Inspektion nicht helfen weil sie selber nicht wissen was es sein kann.


    Fehlermeldung :


    Niveoregulierung und Funktionsventil abschaltdauer.


    sprich lt. Vw soll ich den Wagen bei denen lassen 300 Euro ausgeben und dann auf eine Lösung hoffen. Kosten Reparatur können bis zu 5000 Euro sein…. > keine konkrete Antwort von denen.



    Was ich jetzt selber rausbekommen habe ist dass wenn ich den Wagen auf offroadlevel stelle, keine Fehlermeldung mehr kommt.


    Hat einer eine Lösung?



    Vielen Dank und entschuldigt wenn ich hier falsch bin


    Einen schönen Tag euch allen


    Peter.R

  • Servus Peter,


    danke für die Info zum Fahrzeug, der Kollege hat das damit schon in den richtigen Bereich verschoben. Könntest du nun natürlich noch in deinem Profil ändern, also Touran gegen Touareg 7L R5 TDI + Bj. 2008 tauschen, dann wissen zukünftig alle gleich Bescheid.


    Zu deinem technischen Problem: Wie sieht das Fahrzeugniveau denn aus, wenn das Auto mal über Nacht gestanden ist? Ist die Standhöhe dann noch ok oder gibt es Auffälligkeiten?


    Eine gut verständliche Erklärung zur Luftfederung des 7L und den häufigsten Problemen damit findest du hier in unserem Bereich "EBA / How to", ebenso noch andere wertvolle Infos zu anderen Themen. Ergänzend hier auch gleich noch zusätzlich der direkte Link zum entsprechenden Thema mit dem PDF zur Luftfederung für dich.


    Grüße

    Robert

  • Danke für die Info Robert,



    hinten ist es höher als vorne, wenn ich eine Tür öffne dann geht hinten die Federung einen Tick hoch, und nach einer Weile wieder runter.

    Über Nacht verändert sich nichts, da sackt nichts ab oder so.

    Wenn ich auf off Road Modus gehe ( hohes Niveau) dann kriege ich auch keine Fehlermeldung beim fahren. Sobald ich aber den Touareg runterfahre und losfahre kommt die Meldung ständig!.


    Ich werde mir alles anschauen was Du mir geschickt hast> Danke


    Neu!


    Ich habe Kontakt zu einen VW Meister von einem Freund erhalten, er meinte es liegt zu 100% an einem Sensor, oder vielleicht auch 2. Dieser oder beide müssten ausgetauscht werden.


    Ich werde berichten was da rausgekommen ist.


    Nächste Woche weiß ich mehr.


    Trotzdem vielen Dank für die Mühe die Du Dir machst meine Probleme zu lösen . Bin Dir sehr dankbar!!!


    Grüße Peter

  • Servus Peter,


    ein Klassiker sind auch immer die Geber für das Fahrzeugniveau, welche über kurze Koppelstangen mit der Radaufhängung verbunden sind. Da kann es sein, dass die Kugelköpfe in ihren Buchsen festgammeln und schwergängig werden. Auch das kann Probleme verursachen, ist aber leicht zu kontrollieren und damit als Fehlerursache schon mal auszuschließen, wenn ok.


    Grüße

    Robert

  • Ich habe das selbe Problem auch ;(

    Fehler 0578 & Maxilmalwertüberschreitung hinten links. Die Werkstatt veranschlagt 1700€ für den Einbau eines überholten Kompressors.

  • Hallo, warum Kompressor und warum 1700 Euro?

    Schau mal hier.


    WABCO Kompressor Luftfederung für AUDI Q7 4LB PORSCHE CAYENNE 9PA VW TOUAREG 7L | eBay
    Entdecken Sie WABCO Kompressor Luftfederung für AUDI Q7 4LB PORSCHE CAYENNE 9PA VW TOUAREG 7L in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele…
    www.ebay.de


    Wenn's wirklich der Kompressor ist, was ich ja fast nicht glaube, dann bekommst den neu von WABCO für um die 500 Euro. Und tauschen kann den jeder. Rechte Schwellerverkleidung ab und dann sieht man ihn schon.

    Da ist nichts dabei. Bisschen Schrauberei.

    Oft sind es die Restdruckhalteventile die verstopfen und dann den Druck nicht mehr ablassen. Dann erfolgt in der bestimmten Zeit keine Höhenänderung und das System wird abgeschaltet. Meist mit der Fehlermeldung "Funktionsabschaltung Ventileinschltdauer"


    Also wenn dein Fahrzeug sich noch hebt, ist der Kompressor nicht defekt.


    René

  • Hi René.

    Danke für dein Input. Den Wabco habe ich mir auch schon rausgesucht, den bekommt man auch für 799€ mit Ventilblock.


    Ich war heute morgen in der Werkstatt und hab den Wagen erstmal mitgenommen. Die meinten der Ventilblock sei vermutlich defekt, aber sie tauschen den einzeln nicht, das können sie auf keinen Fall empfehlen.


    Im Anschluss war ich noch bei nem Kumpel der so ein "günstiges VCDS" hat, Fehlerbild im Anhang.

    Ich bin vollkommener Neuling auf dem Gebiet, habe aber mal versucht anhand der Anleitung von ICK was rauszufinden.


    Ich habe die Messblöcke im Steuergerät 34 (glaube die Messblöcke 003,006 und 007) gefunden.

    Mein Problem ist:

    Wenn ich den Taster betätige ist nichts passiert... das Relais hat nicht geschalten.

    Schält das Relais nur den Kompressor, also um Druck aufzubauen?


    Das Fahrzeug stand etwas am Hang, kann es was damit zu tun haben?


    Grüße Flo

  • Morgen Flo,

    Du musst erst mal den Fehlerspeicher löschen, sonst passiert nichts.

    Ich habe die MWB jetzt nicht im Kopf, aber du kannst auf alle Fälle die Sensoren sehen, die Höhe deinen Fahrzeuges, den Druck usw. Ob der am Hang steht, spielt keine Rolle.

    Du kannst mit VCDS viel machen. Vorderachse entlüften, Hinterachse entlüften, Druckspeicher entlüften und natürlich alles auch wieder befüllen. Dann siehst du, ob die Ventile arbeiten.

    Die Aussage der Werkstatt ist Quatsch. Warum soll ich den Ventilblock nicht einzeln tauschen? Haben wir erst beim Sohnemann seinen Audi A6 4F gemacht, weil der Drucksensor defekt war. Und der sitzt blöderweise im Ventilblock und kann nicht einzeln getauscht werden. Das Auto hat über 290.000 km runter und der Kompressor arbeitet einwandfrei.

    Das Relais schaltet den Kompressor, das stimmt. Und das Relais bekommt seine Informationen vom Steuergerät. Und soweit ich weiß, vollzieht das Fahrzeug eine Höhenänderung immer ohne Kompressor. Das heißt, er checkt den Druck, pumpt gegenbenfalls den Druckspeicher auf, schaltet dann ab und ändert anschließend die Höhe.

    Was soll an so einem Kompressor kaputt gehen. Der wird Temperaturüberwacht, und bekommt seine "reine" Luft aus dem Luftfilterkasten. Und wenn man nicht ganz die "Wartungsschlampe" ist, den Luftfilter öfter mal wechselt, dann läuft das Ding ewig.

    Mein alter Touareg hatte knapp 400.000 km runter und war vom Luftfahrwerk noch original und hat funktioniert.


    Gruß René

  • Hallo Zusammen

    Was soll an so einem Kompressor kaputt gehen.

    Kurze Ergänzung zum ansonsten völlig korrekten Beitrag: Im Kompressor hat es Dichtungen die porös werden bzw. abnutzen können. Das Problem ist bekannt, Dichtungssätze sind über die einschlägigen Onlineshops auf dem freien Markt erhältlich.


    LG

  • [...] soweit ich weiß, vollzieht das Fahrzeug eine Höhenänderung immer ohne Kompressor. Das heißt, er checkt den Druck, pumpt gegenbenfalls den Druckspeicher auf, schaltet dann ab und ändert anschließend die Höhe. [...]

    Servus René,


    nicht ganz. Die beiden Druckspeicher werden stets in einem bestimmten Bereich gehalten, damit jederzeit Niveauänderungen möglich sind. Beim 7L liegt der Minimaldruck bei 11 bar, darunter läuft dann der Kompressor an und befüllt diese wieder bis rund 16 bar. Da wird nicht erst gewartet, bis eine Niveauänderung erforderlich ist, dieser Druckbereich ist immer eingestellt.

    Reicht der aktuelle Luftdruck im System nicht aus um den Regelvorgang abzuschließen, dann läuft der Kompressor natürlich sofort an - auch für und während Regelvorgänge(n). Niveauänderungen ohne Kompressorlauf dienen lediglich dem Geräuschkomfort bei niedrigen Fahrgeschwindigkeiten bzw. im Stand. Oberhalb 50 km/h wird hierauf sowieso keine Rücksicht mehr genommen.


    Das kannst du leicht provozieren, indem du mehrere manuelle Niveauänderungen anstößt oder das Sondergeländeniveau anwählst. Letzteres schafft der 7L in aller Regel nicht ohne Kompressorlauf, hier wird dann zum Schluss hin meist länger nachgepumpt, da massiv gegen den Widerstand der Anschlagpuffer gedrückt wird.

    Grüße

    Robert

  • Servus zusammen.

    Den Fehlerspeicher hatte ich gelöscht.

    Es war auch ersichtlich, das das Steuergerät die Tasterbefehle bekommt.

    Allerdings haben weder die Ventile noch das Relais geschalten.


    Ich werde nachher das Relais tauschen und mich dann nochmal mit dem VCDS ransetzten.

    Kann mir dazu noch jemand Tipps geben? Wie entlüfte ich manuell? Fährt er dann komplett runter bis auf den Reifen?

    Ich will irgendwie noch versuchen einzugrenzen, ob es nicht die Restdruckhalteventile hinten sind.

    Dann hätte er theoretisch nur ein Problem beim entlüften an der Hinterachse oder?


    Grüße und Danke:)

  • [...] Ich werde nachher das Relais tauschen und mich dann nochmal mit dem VCDS ransetzten.

    Kann mir dazu noch jemand Tipps geben? Wie entlüfte ich manuell? Fährt er dann komplett runter bis auf den Reifen?

    Ich will irgendwie noch versuchen einzugrenzen, ob es nicht die Restdruckhalteventile hinten sind. [...]

    Servus,


    in Beitrag #4 ist ein PDF verlinkt, was dir genau diese Informationen (und noch ein paar mehr) liefert. Gesehen?

    Grüße
    Robert

  • Ja das hab ich intensiv studiert :saint:

    Ich hab auch die Funktion Aufzeichnung gefunden im VCDS, aber die Daten nicht gefunden.

    Spuckt der die Diagramme direkt aus oder wurde das in Excel gebaut?

  • Das geht sowohl als auch. Hängt immer von den Plug-ins ab, die beim VCDS dabei sind. Bei PCI heißt die Applikation z.B. VC-Scope und der Konverter für Excel CSVConv., bei anderen Anbietern teils abweichend.

    Die Diagramme kannst du dir aber abspeichern und auch jederzeit mit dem gleichen Plug-in wieder anzeigen lassen. Da musst du halt schauen, welcher Pfad eingestellt ist für die Dateien und natürlich auch das Speichern vor dem Beenden des Plug-ins nicht vergessen.


    Grüße

    Robert

  • Ok Danke, dass ist ein Ross-Tech. [...]

    Ross-Tech ist der Hersteller von VCDS. Der Vertrieb in D läuft allerdings mehrgleisig und manche Anbieter haben eigenen Plug-Ins. Das Original Plug-in ist "VC-Scope". Kannst du dir bei Bedarf auch jederzeit separat downloaden, falls du es versehentlich gelöscht hast, ein anderes Toll dabei ist oder es nicht mitinstalliert wurde.

    Grüße
    Robert

  • Hallo Leute Update.


    Hab meinen Touareg jetzt in der Werkstatt.

    Sensoren sollen alle ok sein. Problem liegt wohl am Ventil Block. Wird sich wohl am Montag rausstellen was die Werkstatt dafür haben möchte. Bin echt genervt von der Luftfederung, hätte ich mich lieber für einen mit Stahlfederung entschieden.

    Bleibt mir wohl nichts anderes übrig als wieder tief in die Tasche zu greifen.

    Am Montag berichte ich die endgültige Prüfung und Reparatur.

    Servus Peter

  • Kopf hoch. Bei mir ist es wohl auch der Ventilblock.

    Ich habe aber noch nicht zu 100% aufgegeben ob es nicht evtl doch das Restdruckhalteventil ist.

    Lässt du den Ventilblock einzeln tauschen oder Kompressor direkt mit?


    Bin da noch etwas unschlüssig...