4 steuergeräte gleichzeitig defekt?

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • hallo,

    habe mal eine kurze frage:

    bei meinem touareg b.2004 v8 4.2 waren nach etwas längerer standzeit plötzlich alle lampen an???

    laut auslese stehen folgende fehelr in vcds und können sich nicht löschen:

    6 Fehlercodes gefunden:
    18053 - Datenbus-Antrieb
    P1645 - 008 - fehlende Botschaft von Allrad-Elektronik
    18005 - Datenbus-Antrieb
    P1597 - 008 - fehlende Botschaft vom Niveauregulierungs-SG (J197)
    18034 - Datenbus-Antrieb
    P1626 - 008 - fehlende Botschaft vom Getriebe-Steuergerät
    18057 - Datenbus-Antrieb
    P1649 - 008 - fehlende Botschaft vom ABS-Steuergerät
    16580 - Geber für Öltemperatur (G8)
    P0196 - 004 - unplausibles Signal
    18308 - Kühlerlüfteransteuerung 2
    P1900 - 004 - Unterbrechung/Kurzschluss nach Masse
    Readiness: 0010 1001

    die letzten beiden fehler interessieren mich nicht da ich weiss woran es liegt aber warum komm ich nicht mehr in die stg rein und kann nichts mehr löschen?

    batterie war neu aber nach langer standzeit leer

    habe sie aber wieder vollgeladen und wieder eingebaut doch leider ohne erfolg...

    sicherungen habe ich auch alle nachgeschaut und auf durchgang geprüft alles i.o.

    hab schon öfters gehört das der treg sehr sensibel sein soll bei der elektronik aber das gleich 4 stg auf einmal kaputt gehen wegen einer leeren batterie kann ich irgendwie nicht glauben


    hat jemand noch eine idee???

    dank euch schonmal ;)

  • Hallo Leute!


    Auch wenn das Thema jetzt schon eine Weile her ist, ich habe nun genau das gleiche Problem. Habe meinen Touareg vor zwei Wochen in die Garage gefahren, ohne Probleme natürlich. Nun wollte ich heute raus fahren, leider ist dabei der gleiche Fehler wie oben beschrieben aufgetreten. Im Fehlerspeicher sind auch diese vier Steuergeräte mit Datenbus antrieb hinterlegt.
    Im Kombiinstrument blinkt die Parkbrems-Leuchte und der Schlüssel, das ABS Symbol, die Motorkonteollleuchte sowie das Luftfahrwerksymbol leuchten. Außerdem bekomme ich den Wahlhebel nicht mehr von der P-Stellung runter, weshalb der Dicke in der Garage fest steckt...


    Könntet ihr mir vielleicht kurz sagen, was damals das Problem war? Ich bin ehrlich gesagt ziemlich ratlos im Moment.


    Vielen Dank im Voraus!

  • Hallo Robert,


    Erstmal vielen Dank für Deine Nachricht.
    Die Batterie habe ich direkt ersetzt, als der Fehler aufgetreten ist. Das kann ich also ausschließen.


    Viele Grüße


    Robin

  • Servus Robin,


    huch, hab' ich glatt übersehen dass du die Fehlercodes schon ausgelesen hast :hopelessness:. Du schreibst ja, du hast die Batterie direkt ersetzt, als der Fehler auftrat. Das war ja heute. Hast du denn eine Neue gekauft oder stand die schon im Regal? Fehler danach gelöscht...? Ansonsten findest du im Beitrag # 3 ja noch einen weiterführenden Link. Der Themenersteller war seit März 2017 nicht mehr online, vielleicht schreibst du ihn direkt per PN an und fragst mal nach was raus kam.


    Grüße
    Robert

  • Hallo Robin,
    in dem Beitrag #3, an den Du mit Deiner Frage anknüpfst, habe ich den Thread mit den Bildern vom korrodierten Kabel verlinkt.


    Hast Du das Kabel schon gecheckt?


    Es hört sich genau nach dem Fehler an.


    Grüße aus dem Norden


    Ralph

  • Hallo Leute,


    Vielen Dank für Eure Bemühungen. Die Batterie habe ich direkt neu gekauft, war also keine alte aus dem Regal. 😊
    Ich werde heute mal probieren die beschriebenen Kabel zu untersuchen, mal sehen ob dabei etwas herauskommt.
    Ich halte euch auf dem Laufenden!


    Viele Grüße


    Robin

  • Servus Leute,


    Das Problem ist gelöst, tatsächlich ist Wasser in das Fahrzeug eingedrungen und hat sich Fußraum Fahrerseite gesammelt. Dadurch ist das kleine Braun-rote Kabel abgebrochen.


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    Viele Grüße


    Robin

  • Ich möchte mich hier an dieser Stelle einmal für die vielen Tipps bedanken....
    Mein dicker hatte auch dieses Problem mit dem durchgegammelten Kabel, auf die Idee an dieser Stelle zu suchen wäre ich im Leben nicht gekommen.....
    Das Kabel habe ich geflickt, jetzt muss ich das Aquarium nur noch trocken legen, die Ursache für den Wassereinbruch suchen und beseitigen, dann kann der Spass mit diesem Auto weiter gehen...


    Vielen Dank also, Rainer.....

  • Hi,


    ich mein es gab dazu auch schon einige Berichte hier, es hat meist eine der folgenden Ursachen.


    - den Ablauf vom Schiebedach ( falls vohrhanden )
    - eine Dichtung an der Stirnwand.

    ich hatte das bei mir auf der Beifahrerseite , dort ist zur stirnwand hin eine Blechabdeckung ( glaube um das Klima Kondenswasser abzuführen ) die nur bisschen geschraubt und in derster Linie eingeklebt war, genau diese Dichtung hatte sich über die Zeit aufgelöst. nach Abdichten war das Thema dann vorbei.
    Ich meine das auf der Fahrerseite auch diese " Technik" verwendet wurde und bei einigen zu Problemen geführt hat.


    glaube der Thaet hier zeigt eine der Stellen die Typisch für den Wassereinbrauch sind :


    http://www.touareg-freunde.de/…p?4789-Wasser-im-Fussraum



    - oder aber eine Frontscheibe deren Dichtung sich auflöst.../ die schlecht geklebt ist... da gab es glaube ich auch mal Probleme .


    Viel Glück beim Suchen, habe auch ewig gebraucht bis ich das gefunden hatte...


    Gruß Lutz




    Ich möchte mich hier an dieser Stelle einmal für die vielen Tipps bedanken....
    Mein dicker hatte auch dieses Problem mit dem durchgegammelten Kabel, auf die Idee an dieser Stelle zu suchen wäre ich im Leben nicht gekommen.....
    Das Kabel habe ich geflickt, jetzt muss ich das Aquarium nur noch trocken legen, die Ursache für den Wassereinbruch suchen und beseitigen, dann kann der Spass mit diesem Auto weiter gehen...


    Vielen Dank also, Rainer.....

  • Am Wochenende werde ich den Fahrersitz ausbauen, den Teppich so weit es möglich ist hoch nehmen und für eine Woche einen Bautrockner rein stellen, dann sollte er zunächst mal wieder trocken gelegt sein....
    Nächstes Wochenende will ich dann mal die Radhausabdeckungen vorne heraus nehmen und die Abläufe der Wasserkästen frei machen....
    Vorne links ist auch der Ablauf des Schiebedaches zu, das hab ich schon gesehen....
    Ansonsten wird vermutlich nur der Wasserschlauch bei der Suche helfen....
    Ich glaube ja mittlerweile das Auto ist tatsächlich nur für die Wüste gebaut.... Grins...
    Ich werde weiter berichten....


    Mfg, Rainer

  • Hallo Rainer,

    hast Du das Leck gefunden, wenn ja wo

    Gruß

    Reiner

  • Hallo Reiner

    Wenn Du es wirklich und dringend wissen möchtest, solltest Du Rainer besser per PN direkt anschreiben. Er war nämlich zuletzt im Dezember 2019 hier.


    Aber es lässt sich vermuten, dass entweder die Abläufe des Schiebedachs zu oder ab waren. Dann läuft das Wasser irgendwo hin und meist nicht nach aussen, wo es keinen Schaden anrichtet. Oder eben die Abläufe des Wasserkasten sind zu. Es könnten aber auch noch die Abläufe der Schweller sein.

    Und wenn wir dann schon dabei sind, in den hinteren Radkästen sind auch noch jeweils Abläufe, die sich zusetzen könnten.


    Viel Erfolg

    Martin



    Fahrzeug:

    Touareg 1; 7L V6 3.0TDI GP BJ2008; 176kW; MKB: CASA; GKB: KMB; Laufleistung: 199830 steigend

  • Bis jetzt habe ich nur die Fahrerseite gecheckt auch weil ich nach dem Kabel sehen wollte.
    War jetzt nicht literweise aber doch deutlich nass. muss mal an die Abläufe gehen und die prüfen.

  • Wenn die Abläufe zu sind ist denkbar ungünstig, wenn es extrem ist steht alles im Wasserkasten unter Wasser auch die Steuergeräte Sicherungenkasten usw.


    Wenn das oft und über längere Zeit passiert kann das Ärger geben, nicht nur mit Wasser im Fußraum


    Bei mir war die Beifahrerseite im Fußraum abgesoffen