Kaufberatung eHybrid

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo zusammen,

    ich bin Matze aus Hamm und fahre zur Zeit einen T2 mit 245 PS TDI. Der ist mit 9 Jahren und 250.000 km jetzt langsam fertig und soll dieses Jahr gegen einen T3 eHybrid getauscht werden.


    Meistens bin ich nur in der Stadt unterwegs, nur bei Urlaubsfahrten oder besonderen Touren geht es mal weiter weg. Ca. 10 x im Jahr hängt ein Boot mit 3,5t am Haken.


    Die Ausstattung ist weitestgehend klar. Ich schwanke noch beim Head up-Display, bei der Nachtsichtunterstützung, beim Dachhimmel schwarz und bei den Seitenairbags hinten. Wie sind eure Meinungen dazu? Bei den Airbags gibt es unterschiedliche Meinungen zum Thema Babyschale/Kindersitz mit Seitenairbags.


    Sonst ist drin:

    AHK

    Fahrerassistenzpaket Plus

    Park Assist mit Rückfahrkamera

    Elektrische Heckklappe

    Luftfederung


    Verschiedene Optionen hätte ich gerne (Ambientepaket, sensorgesteuerte Heckklappe), aber ich bin nicht bereit mehrere tsd. Euro Pflichtoptionen dazu zu buchen.


    Vielen Dank für eure Unterstützung!

  • Hi,


    hier meine Meinung zu den Extras:

    - Head-up-Display: Finde ich sehr praktisch und es ist auch ein Sicherheitshilfsmittel. Ich gucke eigentlich nur noch sehr wenig auf den "regulären" Tacho.

    - Nachtsichtunterstützung: Habe ich gewählt, da ich auch häufig außerhalb der Stadt fahre und es mir schon einige Tiere am Straßenrand gezeigt hat. Aber auch in der Stadt bemerkt man Fußgänger früher. Dann würde ich aber auf jeden Fall das Head-up-Display dazuwählen, damit Du den Monitor für die Nachtsichtunterstützung etwas vergrößern kannst. Geht natürlich auch ohne Head-up-Display - ich finde es aber angenehmer.

    - Dachhimmel in schwarz: reine Geschmacksache, wobei ich bei meinem Vorgänger mit weißem Dachhimmel leichte schwarze Striemen vom Gepäckgitterein- und ausbau hatte.

    - Seitenairbags hinten: Nun sind Kinderschalensitze bei uns kein Thema mehr, von daher ein klares JA.


    Beste Grüße und Gesundheit - Florian

  • Servus,


    der Meinung von Florian kann ich mich in vollem Umfang anschließen :thumbup:


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • [...] Verschiedene Optionen hätte ich gerne (Ambientepaket, sensorgesteuerte Heckklappe), [...]

    Servus Matze,


    sicherheitshalber erwähnt: Die "normale" elektrische Heckklappe ("Heckklappe mit elektrischer Öffnung und Schließung" für 560 Tacken) geht weder per Funkfernbedienung zu, noch mit dem Taster* in der Fahrertür. Das ist ausschließlich über den Taster direkt in der Heckklappe möglich.

    Die volle Funktionalität im Sinne von auf und zu via Fernbedienung, die gibt es nur in Verbindung mit dem Komfortpaket "Keyless Access". Da bin auch ich 2018 bei meinem ersten CR drauf reingefallen und habe mich ziemlich geärgert über diese halbseidene Lösung.


    Grüße

    Robert


    *Korrektur: Gemäß anderen Berichten funktioniert der Schließvorgang mittels Taster in der Fahrertür mit eingeschalteter Zündung.


  • Danke Robert, das ist mir bewusst. Die Funktionen hätte ich gerne, aber dann kommt wieder die Diebstahlwarnanlage mit dazu. Das sind dann schon knapp 1400€ Aufpreis.

  • Servus Matze,


    ja richtig, die eigenartige Zwangskombi schlägt tatsächlich letztlich mit EUR 1385.- Aufpreis zu Buche. Ich hatte da mit meinem "One Million" mehr Glück, da gestaltete sich das deutlich humaner mit dem Aufgeld...

    So schlimm ist es ja nicht mit der Heckklappe, wollte es nur erwähnt haben, als sozusagen gebranntes Kind. Anfangs nervte mich das, schließlich ging das beim Vorgänger in beide Richtung per FFB, aber man gewöhnt sich an alles mit der Zeit. Dauerhaft wenig praktisch fand ich das "halbe" Kessy: Zum Aufsperren musst du den Schlüssel zwangsläufig in die Hand nehmen, aber dann fehlt das gewohnte Zündschloss, wo der Schlüssel dann aufgeräumt ist. Mir erging es oft so, dass ich vergaß den Schlüssel wieder in die Hosentasche zu stecken und wenn du dann erst mal sitzt, dann wird es schwierig ^^.


    Die Sache mit dem Startknopf macht halt nur wirklich Sinn, wenn der Schlüssel in der Tasche bleiben kann. Aber gut, knapp 1400 Euro gegen eine kleine Unbequemlichkeit gerechnet, da kann man auch schön in Urlaub fliegen von der Kohle. Zumindest irgendwann hoffentlich mal wieder...


    Grüße

    Robert

  • Hallo Matze,


    ich fahre ebenso den „OneMillion“ und habe daher das Head-up-Display serienmäßig. Eigentlich wollte ich das nicht, aber inzwischen für mich ein unverzichtbares Extra. Auch der schwarze Innenhimmel ist Serie, der gehört schon seit diversen Touareg zum „must have. Die hinteren Seiten-Airbags habe ich ebenso, da ich viel mit meinen Enkeln mit Kindersitzen unterwegs bin. Auf die Nachtsicht habe ich aus Kostengründen verzichtet.


    Grüße von Stephan :winken:

  • Hi,

    Nachtsicht ist eine feine Sache. Wenn ich mit unseren mal abends fahre, bin ich jedes mal erstaunt, wie viel Viehzeug am Straßenrand rum hockt. Gerade jetzt in der Winterzeit heben sich die Tierchen besonders gut ab. Das Ambientepaket ist Spielerei. Bräuchen wir nicht nochmal. Seitenairbags sind Pflicht (Kids). Die Sensorklappe haben wir vergessen (beim 7P ist sie aber super). Schwarzer Dachhimmel ist bei mir abhängig von der Innenausstattung. Ohne Pano und mit schwarzen Sitzen ist er natürlich Pflicht. Dann wirkt der Inneraum aber auch sehr eng. Beim 7P ist der Himmel hell und mit Pano, der wirkt innen optisch deutlich größer...


    Gruß Peter

  • Vergleichen ist das Ende vom Glück :-(


    Eigentlich brauchts zum Fahren relativ wenig. Siehe meinen Avatar. Hab da nicht mal Bremskraftverstärker. Wenn Du jetzt am Kaufpreis sparst, ärgerst Du Dich jedes mal, wenn sich auf dem Aldi-Lidl- oder Edekaparkplatz neben Dir eine Heckklappe automatisch öffnet. Ich würde - eigener Erfahrung folgend - die Kröte schlucken und das Geld für die Mehrausstattung ausgeben. Dann ärgerst Du Dich nur einmal :-)


    Grüße


    Jürgen

  • [...] ärgerst Du Dich jedes mal, wenn sich auf dem Aldi-Lidl- oder Edekaparkplatz neben Dir eine Heckklappe automatisch öffnet. [...]

    Servus Jürgen,


    die öffnet sich bei der Konfiguration von Matze ja automatisch - und geht (ausschließlich per Knopfdruck am Taster in der Klappe) auch wieder elektrisch zu ;).

    Grüße
    Robert

  • Danke Robert, das ist mir bewusst. Die Funktionen hätte ich gerne, aber dann kommt wieder die Diebstahlwarnanlage mit dazu. Das sind dann schon knapp 1400€ Aufpreis.

    Wobei man beachten sollte, dass es schon Versicherungen gibt, die SUV-Neuwagen nurnoch mit DWA versichern.

  • die öffnet sich bei der Konfiguration von Matze ja automatisch - und geht (ausschließlich per Knopfdruck am Taster in der Klappe) auch wieder elektrisch zu ;).

    Moin Robert,


    bei mir ist es definitiv so, dass ich die Klappe auch durch Betätigen des Schalters in der Tür schliessen kann. Man muss halt Geduld haben und darf den Schalter nicht zu früh loslassen. Dauert eine kurze Zeit, bis die Klappe reagiert .... aber hatten wir das Thema nicht schon mal?


    Gruß,

    Ecki

  • [....] bei mir ist es definitiv so, dass ich die Klappe auch durch Betätigen des Schalters in der Tür schliessen kann. Man muss halt Geduld haben und darf den Schalter nicht zu früh loslassen. Dauert eine kurze Zeit, bis die Klappe reagiert [...]

    Servus Ecki,


    das hat bei meinem Exemplar aus 08/2018 leider nicht funktioniert, da konnte man den Taster betätigen bis man alt und grau wurde, ohne jede Reaktion. Jetzt mit Kessy funktioniert es,


    Eventuell liegen diese "Differenzen" daran, dass du beim Schließvorgang die Zündung eingeschaltet hast - ich aber seinerzeit nicht, das kann ich jetzt nicht mehr mit Bestimmtheit sagen. Ich meine aber eher nicht, denn aufs Startknöpfchen drücke ich im Alltagsbetrieb halt in der Regel nur zum Motorstart.


    Grüße

    Robert

  • […] Eventuell liegen diese "Differenzen" daran, dass du beim Schließvorgang die Zündung eingeschaltet hast - ich aber seinerzeit nicht, das kann ich jetzt nicht mehr mit Bestimmtheit sagen. […]

    Hallo zusammen,


    genau so ist es - Schließen nur mit eingeschalteter Zündung beim MJ 2020 ohne Keyless Go :zwinker:


    Grüße von Stephan :winken:

  • [...] bei mir ist es definitiv so, dass ich die Klappe auch durch Betätigen des Schalters in der Tür schliessen kann. [...]

    [...] genau so ist es - Schließen nur mit eingeschalteter Zündung beim MJ 2020 ohne Keyless Go :zwinker: [...]

    Servus ihr zwei,


    danke für die Rückmeldungen, ich habe den Passus in meinem Beitrag # 4 mit einer entsprechenden Korrektur versehen, damit es zu keinen Fehlinformationen kommt, wenn jemand die nachfolgenden Beiträge nicht liest: *Korrektur: Gemäß anderen Berichten funktioniert der Schließvorgang mittels Taster in der Fahrertür mit eingeschalteter Zündung.


    Grüße

    Robert

  • Danke für eure Antworten und eure Unterstützung!


    Jetzt grübel ich immer mehr über die ErgoComfort-Sitze. Wie ist denn eure Meinung dazu?

    Spürt ihr die Klimatisierung (wenn verbaut)?

    Normalerweise würde ich kein Leder nehmen, aber ist ja leider Serie.

  • [...] Spürt ihr die Klimatisierung (wenn verbaut)? [...]

    Servus,


    ich war zunächst kein Fan perforierten Leders, daher bei meinen ersten fünf Touareg bewusst drauf verzichtet. Hatte dann aber mal im Sommer einen Touareg als Ersatzfahrzeug mit Sitzbelüftung und da war klar, dass das her muss. Habe ich dann bei beiden CR bestellt und möchte ich nicht mehr missen.


    Starte ich aus der Garage, dann brauche ich das definitiv nicht. Steht das Fahrzeug aber aufgeheizt im Freien, dann ist der Komfortvorteil ganz erheblich, man pappt mit dem Rücken nicht mehr an der Lehne an. Würde ich immer wieder nehmen in Verbindung mit Ledersitzen.


    Grüße

    Robert

  • Servus,


    ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ein Ledergestühl ohne Sitzbelüftung überhaupt nicht mehr in die Tüte kommt. Das wäre quasi ein Ausschlussgrund.


    Ich habe in meinem Amarok noch ein unperforiertes, nicht belüftbares Sitzmöbel und rege mich jeden Tag darüber aus. Bin schon soweit, mir einen Recaro-Nachrüst-Stuhl einzubauen...


    Grüße,

    Uli
    ________________________________

    Was kann ich tun um Antworten erfolgreich zu unterbinden?
    Nachdem ich die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich das gleiche Thema in mehreren Unterforen, benutze einen aussagekräftigen Titel wie "Hilfe", am Besten noch mit mehreren Ausrufezeichen, und veröffentliche einen Fließtext aus Kleinbuchstaben ohne Punkt und Komma, damit auch der letzte hilfsbereite Nutzer resigniert.

  • [...] ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ein Ledergestühl ohne Sitzbelüftung überhaupt nicht mehr in die Tüte kommt. Das wäre quasi ein Ausschlussgrund. [...]

    Der Fairness halber muss man hierzu anmerken, dass es dem Herrn Uli auch nur bei maximal 18 °C im Auto halbwegs wohl ist und höhere Temperaturen Sommer wie Winters nach Möglichkeit vehement gemieden werden :hopelessness:.

    Grüße
    Robert