Abgasskandal betrifft auch Touareg

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

Ab sofort sind Bildeinreichungen für den Touareg-Freunde Fotokalender 2023 möglich: Alle Infos hier im Thema.

  • Denk mal sollten uns hier austauschen bezüglich der neuesten Informationen ob der Touareg nun doch vom Abgasskandal betroffen ist.
    Werde heute noch meinen freundlichen anschreiben, da bei Täuschung eine Wandlungsfrist wohl drei jahre ist, alles sehr kompleziert.


    lg
    Realist

  • Leute, Leute, ganz schön heftig. Jetzt soll der VW Abgasskandal auch den aktuellen Touareg betreffen. Statt vieler Deutscher Pressemeldungen hier der Link direkt zur EPA: http://yosemite.epa.gov/opa/ad…7ef10061867b!OpenDocument.
    Wenn man das so liest, klingt es keinesfalls so relativ, wie es von VW noch dargestellt wird. Würde mich sehr über Nachrichten von Mitgliedern freuen, die mehr erfahren, z. B. ob auch die deutschen Modelle betroffen sind, die ja nach meine Kenntnis weiterentwickelte Motoren als die US Modelle haben, usw.

  • Hallo


    Langsam aber sicher glaube ich Amer... will die Fronten gegen uns erhärten?
    Es kann doch nicht sein daß, angeblich nur VW, der BÖSE ist.


    Man bedenke: VW ist,soweit ich weis, der größte Arbeitgeber in diesem Land:confused:


    Was wollen die Ami.. damit bezwecken?


    Einer der größten Umweltvernichter klagt VW an?


    Was laüft da nur schief:stern:

  • Nochmal Hallo


    Muß
    aber dazu sagen daß ALLE Werte, egal ob Spritverbrauch (was eigentlich den Endkunden interessiert) oder Stickoxide oder plapla.. ectpepe, eigentlich nur auf der Bahn
    tatsächlich ermittelt werden kann.
    Deswegen da einen Strick gegen VW zu drehen,finde ich eine absolute Frech....!


    Die sollen mal Ihre eigenen hoch gelobten Fz untersuchen --> :biggrin:

  • Hallo,


    EPA hat am 20.11.2015 veröffentlicht, dass VW und Audi erklärt haben, dass alle 3l TDI-Motoren ab 2009 affected sind. Dort nachzulesen.
    In EU mag man das wohl noch nicht zugeben.
    Fragt ja auch keine staatliche Stelle danach...

  • Moin,


    Hallo,


    EPA hat am 20.11.2015 veröffentlicht, dass VW und Audi erklärt haben, dass alle 3l TDI-Motoren ab 2009 affected sind. Dort nachzulesen.
    In EU mag man das wohl noch nicht zugeben.
    Fragt ja auch keine staatliche Stelle danach...


    Unfug - die Aussage der EPA bezieht sich einzig und allein auf den amerikanischen Markt. Dort hat(te) der T1FL mit V6TDI ein AdBlue System und ist dementsprechend wohl betroffen: 'Verringerte AdBlue Einspritzmenge im Regelbetrieb ...'.


    Der 'normale' 'europäische' V6TDI ist nach allem was man bisher weiß nicht betroffen.


    Grüße,
    Jörg.

  • Hallo,


    Moin,
    Der 'normale' 'europäische' V6TDI ist nach allem was man bisher weiß nicht betroffen.
    Grüße,
    Jörg.


    Das ist nur vom Hersteller so bestätigt worden. Das KBA äußert sich dazu bisher nicht, wie jeder weiß. Warum sollte VW den Device nur in US verwendet haben?

  • Hallo,




    Das ist nur vom Hersteller so bestätigt worden. Das KBA äußert sich dazu bisher nicht, wie jeder weiß. Warum sollte VW den Device nur in US verwendet haben?



    Weil es in den USA ganz andere Abgasnormen gibt!

  • Hallo Zusammen, (nicht Touareg aber aktuell zum Thema)


    das ZDF (Frontal 21) hat gestern von einem Test berichtet (wie ich mitbekommen auch selbst beauftragt, "in der Schweiz weil keine deutsche Einrichtung das machen wollte). Getestet wurde ein (betroffener) VW Passat im Vergleich mit BMW, Mercedes und Renault Megane.


    Ergebnis: Alle deutschen ca. 130 - 150mg im Test auf dem Prüfstand und nachgefahren auf einem Flugplatz und Autobahn ca. 500 -700mg. Habe mir die genauen Einheiten und Werte nicht merken können. Das Verhältnis lagt aber bei ca. 3 zwischen "Rolle" und "Fahren".


    Solch ein Unterschied kann man nicht mit Luftwiderstand, Umgebungstemperatur ... erklären. Eine Ausrede eines Herstellers war auch "beim Fahren wäre man schon mit warmen Motor gestartet, dann kann man nur weniger Abgas Rückführen ?!?! Ich glaube das muss man nicht kommentieren ... .


    Oh Wunder die neue EU Verordnung soll einen Faktor von 2,7 bei den Grenzwerten im Fahren bekommen. Das wird also knapp für die o.a. deutschen Hersteller - nicht für Renault ... der hat mit Faktor ca. 6 abgeschnitten!


    Gruss Volker

  • Hallo,
    wer sich den Bericht antun möchte?



    Gruß


    Hannes


    ......es grenzt an ein Wunder, dass wir noch leben! Darum herrscht auf dem Alex auch wohl gähnende Leere?

  • Laut Spiegel von heute zum aktuellen Modell mit 3 L Euro 6 Diesel:
    "..ist nach Auffassung der Behörden mindestens eine Abschaltvorrichtung verbaut, die bei der Zulassung verschwiegen wurde."
    Es wird zwischen VW und Verkehrsministerium noch diskutiert, ob diese Abschalteinrichtung illegal ist. Falls ja, müsste VW die Produktion in Bratislava stoppen..!
    Das sind keine guten Nachrichten für den Restwert meines Dicken von 2015.
    Trotzdem noch ein schönes Wochenende,
    Martin
    PS: Die Abfrage, ob mein Auto vom Abgassskandal betroffen ist sagt immer noch:
    Lieber Volkswagen-Kunde,
    wir bestätigen Ihnen, dass das Fahrzeug mit der von Ihnen eingegebenen Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) xxx nicht von der Software betroffen ist, die Stickoxidwerte (NOx) im Prüfstandlauf (NEFZ) optimiert.
    Sollten Sie weitere Fragen haben, nutzen Sie bitte unsere Kontaktfunktion auf dieser Website.
    Mit freundlichen Grüßen,

  • Hallo,
    Abwarten ist bei mir keine Option, da im Oktober schon die Verjährung eintritt. Ich werde mich jetzt vorsorglich gleich ans Autohaus wenden mit einem "VERZICHT AUF DIE EINREDE DER VERJÄHRUNG" und den Spiegel Bericht anhängen, da es beim Touareg ja noch kein offizielles Eingeständnis von VW gibt. Sollte die Abschalteinrichtung legal sein, dann wird das ganze gegenstandslos.
    Der ganze Aufwand geht mir echt auf den Geist, aber der Wertverlust ist bereits erheblich.
    Viele Grüße,
    Martin


  • Der ganze Aufwand geht mir echt auf den Geist, aber der Wertverlust ist bereits erheblich.


    Ich werde hier den Eindruck nicht los, dass du den Werverlust eines solchen Wagens durch einen Anwaltbrief aufheben möchtest und so hoffst, dass die Abschalteinrichtung illegal ist und du damit ein Geld bekommen kannst.


    Eigentlich ist der derzeitige hohe Wertverlust eine Kombination aus der Diskussion über den Diesel (der trifft andere Modelle ebenso) und den eines auslaufenden Modells, letzteres hätte dir eigentlich vor 3 Jahren auch schon bewusst sein sollen. Aus meiner Sicht muss man sich bewusst sein, dass ein Wagen in der Preisklasse gerade in den ersten 3 Jahren einen massiven Wertverlust erlebt, wenn man das nicht will, dann sollte man besser einen günstigen Kleinwagen kaufen, oder den Wagen einfach weiter fahren.


    Selbst wenn die Abschaltvorrichtung illegal sein sollte, dann wird VW die Gelegenheit haben den Mangel nachzubessern. Das wird mit dem vorhandenen Adblue-System eine recht einfache und schnelle Angelegenheit sein. Damit ist der Schaden behoben und deine Klage ist somit sinnlos.


    MfG


    Hannes