Wartung des Antriebstrangs bei viel Hängerbetrieb

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

TF-Fotokalender 2023: Wir präsentieren die gewählten Bilder und bitten die Gewinner um ihre Story zum Bild! KLICK

  • Hallo Zusammen


    Ich fahre doch recht oft mit Hänger und Bagger drauf, nun hat er ca. 135'000km drauf und sehr wahrscheinlich nie eine Getriebeölspülung bzw. einen Wechsel bekommen. Die werde ich dank der Anleitung hier, anfangs März erledigen. Nun frage ich mich, was könnten man sonst machen? Lese hier und da was von Differenzialöl wechseln, falls ja, weiss jemand welches Öl in welcher Menge rein muss?


    Danke und Gruss

  • Hi,

    Bei den Diffölen habe ich bisher keine Spezifikationen gefunden. Ergo das Zeug (ziemlich teuer) bei VW gekauft. Auf deren Verpackungen steht auch keine Spezifikationen drauf. Habe auch schon beim Cayenne und beim Q7 nachgeschaut - erfolglos.


    Falls jemand was dazu findet würde ich mich auch sehr freuen...


    Gruß Peter

  • Hallo zusammen!


    Weiss man denn, wer die Diffs herstellt bzw hergestellt hat?

    Vielleicht kommt man so an die Spezifikationen ran?


    Schönen Abend noch!

    Martin



    Fahrzeug:

    Touareg 1; 7L V6 3.0TDI GP BJ2008; 176kW; MKB: CASA; GKB: KMB; Laufleistung: 217360km steigend

  • Die Öle für Differentiale und Verteilergetriebe sind über die Oilfinder/ Wegweiser der bekannten Ölhersteller abrufbar. Beim Verteilergetriebe mit Sperrdiff (wenn verbaut) machen jedoch sogar diese keine Angaben und verweisen auf VW.

    LG

  • Sali zusammen. Wollte keinen neuen Thread eröffnen.


    Hab soeben Getriebeöl gespült, lief auch alles gut.


    Beim lösen der Ablasschraube kam mir doch recht viel öl entgegen.. wie sich später rausstellte, stand das Auto schief aufm doofen Lift, welcher auch schief war.



    Ergebniss dwr ganzen Arbeit war, dass das Auto keinen Vortrieb hatte wenn ich das Öl gemäss Anleitung austropfen haben lasse. Habe nun etwas mer reingefüllt, fährt sich auch ganz ok, jedoch ist es noch nicht richtig. Vorallem beim wechsel zwischen R und D, braucht er lange bis er Vortrieb macht.


    Morgen gehe ich nochmals hin, kriege auch den anständigen Lift und überprüfe das ganze bei 40c° Getriebeöltemp.


    Hab ich was falsch gemacht? Wie kritisch ist der Ölfüllstand? Soll ich morgen die Wasserwage mitnehmen?


    Danke und Gruss