Instandhaltung Pflege allgemeine Beratung

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • hi zusammen,


    bin seit 1 Woche stolzer Besitzer eines VW Touareg II 7P, V6 TDI Terrain Tech EZ 2015. Neben den Empfehlungen zur Innenraumpflege und den einzuhaltenden Serviceintervallen frage ich mich, was man ihm noch Gutes tun kann. Mein Ziel ist es ihn zu hegen und pflegen, bis er ein Oldtimer ist :love: Habe mein Erspartes für ihn hingegeben und hoffe, dass er mein Leben lang halten wird ;)


    Ich freue mich über Tipps und Anregungen, auf dass der gute Diesel es so in die Zukunft schaffen möge ;)


    Grüße,

    Jägersmann

  • Bremsenschonend fahren. Erreicht man, indem man speziell bergab die Motorbremse benutzt. Beim 7P (im Gegensatz zum CR (dort maximal beim V8)) erreicht man da noch einiges, wenn man den Automat auf S stellt. Ansonsten mit der linken Schaltwippe konsequent manuell nach unten schalten.

  • Moin,
    Automat kurz auf S mach ich auch bei meinen VWs so. Ist recht komfortabel für den Moment, daß man zum An- und Ausschalten nur mal kurz den Schalthebel nach hinten ziehen muss. Selbst beim CR R4(2.0 TSI), bremst er auf S schon gut.


    Gruß

    Silvio

  • Bremsenschonend fahren. Erreicht man, indem man speziell bergab die Motorbremse benutzt.

    Ich verstehe den Tipp nicht, was soll der mit der langen Haltbarkeit des Fahrzeuges zu tun haben?


    Ich wohne in den Bergen und brauche für die Motorbremse nie die S-Stufe, wenn man bergab ein wenig die Bremse betätigt, dann schaltet die Automatik auch so zurück.


    MfG


    Hannes

  • Ich wohne in den Bergen und brauche für die Motorbremse nie die S-Stufe, wenn man bergab ein wenig die Bremse betätigt, dann schaltet die Automatik auch so zurück.

    Moin Hannes,

    Bei mir schaltet sie zumindest im S-Modus weiter runter als beim Bremse treten...aber ich glaube ich bin ein wenig OT, da Touareg 3


    Gruß

    Silvio

  • Hi,

    ich würde nicht über den Motor bremsen, da Verschleißt das Getriebe und der Motor logischerweise mehr als die Bremse. Die Bremse lässt sich recht einfach wieder fit bekommen... Beim Motor bin ich mir da nicht so sicher.


    Folgende Arbeiten würde ich durchführen:

    Getriebeölwechsel (alle 60TKM)

    Diffölwechsel (front, mitte, heck) (alle 100 TKM)

    Vetreilergetriebeölwechsel (alle 100 TKM)

    Luftfilter (1x im Jahr bzw. alle 30 TKM)

    Ölwechsel (alle 15 - 20 TKM)

    Unterboden - zunächst alle Stellen mit Flugrost mit Brunox Epoxy behandeln (vorher den lockeren Flugrost mit einer Drahtbürste entfernen), dann alles mit Seilfett versiegeln... das Prozedere alle 2-3 Jahre wiederholen - ich mache die Radhausschalen dafür ab, da kann man neuralgische Punkte wie der Übergang von Radhaus zu Schweller sehr gut mit säubern und schützen

    Sämtliche Dichtungen pflegen

    Fall Pano vorhanden das natürlich auch pflegen

    Alle paar Tankfüllungen kann man auch mal Dieselsystemreiniger bzw. Injektorenreiniger zugeben


    Gruß und viel Spaß mit dem Wagen

    Peter

  • Moin ich muss dann auch mich mal dazu süßeren.

    Wenn’s um das Thema Werterhaltung und Pflege geht, sollte man nicht nur die Technik pflegen.

    Auch die Karosserie benötig die richtige Aufmerksamkeit


    Daher empfehle ich die Karosserie richtig zu reinigen und zu Polieren und hinterher eine Ceramikversiegelung aufzubringen, den Innenraum sauber zu machen und sauber zu halten, so wie auch dem Leder die richtig Pflege angedeihen zu lassen, den das trägt auch zur Werterhaltung bei, und ich denke ich weiß wovon ich Spreche


    Kleine Lackschäden immer wieder auszubessern oder wenn nötig gleich zu Lackieren damit im Nachhinein nicht der große Berg an Arbeiten auf einen zukommt, wie so oft dann der Spruch kommt. „ das lohnt nicht mehr“



    So das währen meine Tipps


    Jörg

  • Wenn ich mir den Usernamen "Jagersmann" ansehe, dann wird es wohl schwierig kleinere Lackschäden bzw. Kratzer zu vermeiden. Da wäre ev. eine Vollfolierung sinnvoll, so kann man zumindest div. kleinere Kratzer vermeiden.


    MfG


    Hannes

  • Da wäre ev. eine Vollfolierung sinnvoll, so kann man zumindest div. kleinere Kratzer vermeiden.

    Moin Hannes,

    Bei uns(also in Russland) ist es mittlerweile in gewissen Preisregionen und Fahrzeugzuständen das Auto teils zu folieren, gut und gerne auch komplett. Ich habe bei mir Motorhaube, A-Säulen, Einstiegsbereiche, Frontstoßstange und Dachansatz machen lassen(ich glaube Spiegel und Türgriffbereiche auch noch, bin aber gerade nicht sicher). Auch Frauchen fährt mit Folie auf Motorhaube und A-Säulen herum. Preislich gibt es quasi einen ca. 2,5fachen Unterschied in der Folie, je nachdem ob man billige Vinylfolie oder die kratzunempfindlichere Polyurethanfolie verkleben lässt. Was ich an PU Folie liebe: sie glänzt immer richtig schön, selbst nach Jahren(wobei die angehangenen Fotos beim Tiguan mit neuer Folie sind und beim Touareg die Folie knapp 6 Monate drauf war)


    Gruß

    Silvio

  • Meine Tipps wären:

    • Immer originale Ersatzteile verwenden
    • Wechsel das Motoröl und den Ökfilter jedes Jahr oder alle 15 Tausend Kilometer
    • Auto regelmäßig waschen (am besten bei der SB-Waschanlage)
    • Bestmöglich in der Garage unterbringen
    • Vernachlässige nicht die Kunststoff- und Chrompflege

    Viel Spaß mit deinem Auto - und das hoffentlich besonders lange!