Starthilfe Powerbank 4,2 TDI

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

TF-Fotokalender 2023: Wir präsentieren die gewählten Bilder und bitten die Gewinner um ihre Story zum Bild! KLICK

  • Servus Hannes

    Also das kleinere (GB40) hat laut dessen Datenblatt eine Peak Amp Abgabe von 1000A.

    Keine Ahnung, wieviel der 4,2TDI beim starten zieht. Aber genau um diese Maximalbelastung geht es ja.

    Das könnte man beim starten ja mal messen. Dann weisst Du, ob die 1000A reichen bzw. wieviel Toleranz noch übrig ist.

    Oder aber Du schaust auf das Datenblatt Deiner verbauten Starterbatterie. Die hat eben diese Angaben auch drauf. Hat die weniger als 1000A, dann sollte das GB40 reichen. Ist aber nur ein "wild guess", ich bin kein Elektriker.


    Schöne Grüsse

    Martin



    Fahrzeug:

    Touareg 1; 7L V6 3.0TDI GP BJ2008; 176kW; MKB: CASA; GKB: KMB; Laufleistung: 217360km steigend

  • Hallo Martin,

    lt. Ausstattungsliste ist eine Batterie 580A (105AH) verbaut.
    Lt. Varta hat die Batterie einen Kältestrom vo 950A.

    Dann dürfte wohl tatsächlich auch die GB40 ausreichen.


    Doch, ich bin auch kein Elektriker.


    Gruß


    Hannes

  • Hallo Peter,

    das Video motiviert nicht zum Kauf.
    Zumindest nicht mit dem Ziel eine Starthilfe umzusetzen.
    Da verstehe ich nicht, dass diese Produkte so viele positive Bewertungen haben.


    Gibt es andere empfehlenswerte, mobile Lösungen?


    Gruß

    Hannes

  • Eventuell haben auch die V 10TDI Fahrer sich hier schon versucht.

    Haben sie. Ich hab das NOCO GB70 vorm Winter günstig geschossen, weil das KFZ nach 3-4 Wochen Stillstand nach wie vor schwächelt und die Solarregler-Geschichte sich wetterbedingt erst auf der Zielgeraden befindet, kann also noch keine Langzeiterfahrungen berichten. Hab es jetzt 3x benutzt und es zeigt immer noch 100% an.

  • Ich habe diese Powerbank:

    https://www.dino-kraftpaket.de…oster-mit-power-bank.html


    Habe um die 100€ bezahlt.

    https://www.bueromarkt-ag.de/s…600a_136102,p-136102.html

    Bisher hat das Teil vom Motorrad über 3.0 V6 tdi bis 4,2er V8 Benziner alles ohne murren geschafft. Selbst bei absolut "toten" Batterien.

    Ich bin äußerst zufrieden mit dem Teil.


    Laut technischen Daten sollte der V8tdi auch gehen...


    Gruß Stefan

  • Hallo Henry,


    ich habe sowohl gute als auch eine schlechte Erfahrung mit der Dino 600 machen können.

    Habe sogar 10-Zylinder Diesel damit problemlos gestartet und war ehrlich begeistert von dem Ding .


    Nach 3 Monaten nach dem die Garantie abgelaufen war. Ging das Teil beim laden an der Steckdose hoch.

    Es knallte wie ein Böller. Der Akku hatte sich aufgebläht.


    Habe es zu RDi dem Hauptimporteur eingeschickt und den Fall geschildert.

    Die haben sich zuerst nie gemeldet und nachdem ich mehrmals über Wochen angerufen habe, haben die mich dann am Telefon abgespeist mit " Es wurde überlastet , Schadensbild bekannt!"


    Daher weiß ich nicht ob ich es dir Empfehlen soll. Solange es funktioniert hat war ich begeistert von dem Teil .

    Wie gesagt bei mir ging der AKKU beim laden hoch.

  • .............und es hat Bumm gemacht!


    Sei froh, dass das Ding nicht die Wohnung abgefackelt hat.


    Überlastet bedeutet dann wohl, dass der V10 zuviel für das Gerät war?
    Bei Amazon sind die Bewertungen auch zweigeteilt, von himmelhochjauchzend bis zutodebetrübt.
    Dabei hat der "Dino" beim ADAC noch das Urteil gut bekommen.
    Vielleicht hättest Du über den ADAC reklamieren sollen?

    Hast Du ein anderes Gerät?

    Gruß


    Sir Henry

  • Moin ich hab den NOCO Boost GB 70. Damit hab ich bis jetzt alles wieder zum Laufen bekommen.

    Das ist schon eine echte Powerbank, hab schon den ein oder anderen schweren Diesel damit Gestartet.


    Gruß Jörg

  • Also meine Dino läuft noch.

    Kann bisher absolut nichts Negatives berichten.

    Ich habe das Teil jetzt seit ungefähr 2 Jahren und hab es mehr oder minder regelmäßig bei Autos und Motorrädern in Benutzung.


    Gruß Stefan