Touareq 7p Alle 4 Reifen Wechsel oder KAN man auch nur 2 Reifen wechseln zb. Nur Vorder achse

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Ich nehme an, dass du einen 7P ohne Untersetzungsgetriebe hast, oder? Dann ist ein Torsen verbaut, das prinzipiell empfindlicher auf unterschiedliche Reifenumfänge reagiert, aber generell ist ein unterschiedliches Abfahren der Reifen normal und wenn du nicht an einer Achse komplett abgefahrene Reifen hast, funktioniert das auch so.


    Wie sehen die anderen beiden Reifen denn aus bzw. warum willst du nur eine Achse tauschen?

  • Dann nimm doch wie möglich genau die gleichen Reifen (Fabriakat + Type) und montiere diese. Die Reifen fahren sich ja auch nicht gleichmäßig ab (meiner fährt hinten deutlich stärker ab als vorne).

  • Da verstehe ich die Logik nicht. Wenn die Reifen auf der Hinterachse noch fast neu sind und die vorderen Reifen schon so abgefahren sind, dass sie ersetzt werden müssen dann besteht das vermeintliche Problem der unterschiedlichen Reifen ja schon. Und der Austausch an der VA kann die Sache nur verbessern.


    Was mich viel mehr interessieren würde: Warum sind VA und HA so unterschiedlich abgefahren? Tauscht ihr nicht regelmäßig VA und HA?


    Gruß


    frank

  • Hab da nie Probleme mit gehabt und hab viele Jahre einen 7L gefahren. Wenn die Reifen die Verschleißgrenze erreicht haben wurde gegen NEUE getauscht.

    Bei BMW X Modelle hab ich allerdings schon gehört das die das gar nicht mögen wenn nur jeweils eine Achse getauscht werden.

    Ich denke es ist auch ein Argument das nicht jeder immer gleich Geld für 4 neue liegen hat und dann wird eben nur das getauscht was gar nicht mehr geht


    Schönen Tag an Alle

  • Naja, der T1 hatte noch kein Torsendiff, das NV235-Verteilergetriebe ist da weniger empfindlich.


    Beim BMW sieht es anders aus, da gibt es zumeist sogar eine Mischbereifung. BMW hat ja einen HangOn-Allrad, von daher ist der auf alle Fälle unempfindlicher, da es hier ja keinen "echten" Permanentallrad gibt.

  • Ich denke, wenn da Einschränkungen wären, sollte bzw. muss das auch in der Betriebsanleitung stehen. Die Differentiale gleichen Geschwindigkeitsunterschiede der Raddrehzahl aus, dafür sind sie gebaut. Ob die Geschwindigkeitsunterschiede von der Kurvenfahrt oder einem mehr oder weniger abgefahrenen Reifen kommen, sollte egal sein.

    Ich hatte bei meinem vorherigen Auto (2011er E350 CDI 4-matic, auch permanenter Allrad) auch die Frage und habe sie von der Mercedes Entwicklung genauso, wie oben geschrieben, beantwortet bekommen.


    viele Grüße, Claus

  • Die Differentiale gleichen Geschwindigkeitsunterschiede der Raddrehzahl aus, dafür sind sie gebaut. Ob die Geschwindigkeitsunterschiede von der Kurvenfahrt oder einem mehr oder weniger abgefahrenen Reifen kommen, sollte egal sein.

    Naja, der Unterschied ist halt doch, dass die Kurvenfahrt nicht die Regel ist und man die meiste Zeit gerade aus fährt. Sonst muss das Differenzial permanent Drehzahldifferenzen ausgleichen und ein Torsendiff hat auch eine automatische Sperrfunktion (nicht per Software gesteuert) und das macht es anfälliger für Drehzahldifferenzen als ein normales offenes Differenzial.

  • Ich denke, wenn da Einschränkungen wären, sollte bzw. muss das auch in der Betriebsanleitung stehen. Die Differentiale gleichen Geschwindigkeitsunterschiede der Raddrehzahl aus, dafür sind sie gebaut. Ob die Geschwindigkeitsunterschiede von der Kurvenfahrt oder einem mehr oder weniger abgefahrenen Reifen kommen, sollte egal sein. [...]

    Servus Claus,


    völlig richtig, derart geringe Drehzahldifferenzen aufgrund unterschiedlicher Profiltiefen sind technisch völlig belanglos, da die Drehzahlunterschiede nur sehr minimal sind. Das Gleiche Szenario ergibt sich auch bei unterschiedlicher Beladung an VA/HA, oder differierenden Luftdrücken, wie es in der Praxis regelmäßig vorkommt.

    Fahrzeugeigner, die in einer Gegend mit vielen Kurven wohnen und eher selten geradeaus fahren, bräuchten dann wöchentlich neue Differentiale samt Ausgleichsgetriebe, insbesondere das Bergvolk, wo es sowieso mehr Kurven und Kehren gibt als gerade Strecken :/.

    Leider ist es im Netz gerne so, dass der gefühlte "Wahrheitsgehalt" derartig irriger Thesen proportional zur Häufigkeit der Verbreitung steigt. Das verhält sich zum Beispiel auch so bei den Themen "(Heutige) Klimaanlagen gehen kaputt, wenn sie nicht das ganze Jahr an sind", "starkes Beschleunigen ist sparsamer als moderate Beschleunigung" oder dass beim Touareg CR in Verbindung mit dem ACC an der Hinterachse stärker gebremst würde.


    Was nicht geht, das sind größere Unterschiede im Radumfang, wie sie bei einer Mischbereifung auftreten. Geringe Differenzen im Sinne unterschiedlicher Profiltiefen, Beladungen oder Luftdrücke sind hingegen (logischerweise) in das reale Betriebsszenario einkalkuliert und unschädlich. Man legt hier in der Herstellervorschrift einen Grenzwert fest um im ungünstigsten denkbaren Fall (Profiltiefe, Beladung und Luftdruck an einer Achse gleichzeitig "schlecht") noch eine ausreichende Reserve zu haben.


    Grüße

    Robert