Räder Montagehilfe

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Servus,


    der Touareg ist mein erster SUV und ich würde gern wie bei meinen Autos zuvor die Reifen 2 Mal im Jahr selbst wechseln. Ich habe keine Bühne zur Verfügung und würde sie gern bei mir direkt aus dem Keller auf dem Hof mittels Wagenheber montieren. Beide Radsätze 21 und 20 sind allerdings so schwer das ich über eine Montierhilfe nachdenke. Das ist ein kleiner Wagen mit dem ich das Rad unter das aufgebockte Auto fahren kann. Das Rad kann ich darauf drehen und sogar die Höhe einstellen. Nutzt das vielleicht jemand, oder kann mich jemand dahingehend beraten ob es damit wirklich um einiges leichter geht? ich habe den Händler angeschrieben, da in der Beschreibung steht maxmal bis 18 Zoll. Er meint richtig ist Durchmesser vom Komplattrad muss kleiner 75cm sein und darf nicht mehr als 40 Kg wiegen. Mein 21 Zoll Rad misst 74 cm im Durchmesser und ist laut Internet 35kg schwer. Würde gern eure Meinung hören bevor ich das kaufe.


    https://www.amazon.de/gp/produ…_=pd_gw_unk&tag=tf2020-21

  • Vaunek

    Hat den Titel des Themas von „Reifen Montagehilfe“ zu „Räder Montagehilfe“ geändert.
  • Hi,

    morgens mal eine Butterbemme mehr essen. Dann klappt's auch mit dem Radl. Das Rad ist doch ratzfatz auf den Dorn aufgesteckt, sodass man so einen Wagen gar nicht benötigt...


    Gruß Peter

  • Du meinst ich soll mir lieber so einen langen Zentrierdorn zum leichteren einfädeln kaufen? Das wäre auch ne Möglichkeit, denn ich fahre Spurplatten und da ist das manchmal etwas fummelig wenn die sich leicht verdrehen

  • Hallo Zusammen,

    ich zieh meisst Arbeitsschuhe mit Stahlkappe an.

    Das Rad kann man da ganz gut auf die Kappe drauf rollen und justieren fürs Aufsetzen. Der Zentrierdorn ist mir zu umständlich, fahre Standard Räder.

    Gruss Volker

  • Moin,


    als ehem. LKW Mechaniker kann ich nur den Einsatz eines ca. 50cm langen Montiereisens o.ä. empfehlen.


    Mit der rechten Hand das Montiereisen greifen, seitlich unter dem Rad ansetzen und selbiges anheben. Mit dem linken Fuß dabei von unten und mit der linken Hand von oben unterstützen.


    Mit etwas Übung und entsprechend längerem Eisen klappt diese Methode auch bei großen Gelände-LKW-Reifen mit ca. 160cm Durchmesser und 150kg Gewicht. ;)

  • Naja, klingt für mich gerade bei den Demontage nicht so erleichternd. Habe mir erstmal so einen Dorn bestellt und werde es damit probieren. Wie gesagt wenn man das Rad auf die Radnabe setzt und die Spurplatten verdrehen, ist es nervig.


    Eine Frage habe ich noch, der Wagenheber Modus lässt sich auch im Beladen Modus aktivieren, also kann ich den auch nutzen? Wäre für meinen Wagenheber besser

  • Hi,


    bei mir war der Zentrierdorn mit dabei.

    Laut Anleitung soll das Fahrwerk im Wagenhebermodus auf Auto (nicht Lademodus oder Offroadmodus) stehen. Ich habe bisher auch mit allen anderen Modi keine negativen Erfahrungen gemacht. Weder Lademodus noch Extralevel haben bei mir beim 7L oder beim 7P negative Auswirkungen gehabt.


    Gruß Peter

  • [....] Eine Frage habe ich noch, der Wagenheber Modus lässt sich auch im Beladen Modus aktivieren, also kann ich den auch nutzen? Wäre für meinen Wagenheber besser

    Servus,


    die Problematik dabei ist nicht die Aktivierung, sondern der dann nur sehr geringe Platz zwischen Rad und Radhaus, um die Räder noch vernünftig demontieren und montieren zu können. Deshalb wird auch empfohlen, bei Fahrzeugen mit Schweller- oder Kotflügelverbreiterungen das Level Offroad+ (also die höchste Stellung) zu aktivieren.


    Ich selber wechsle immer im Normalniveau.


    Grüße

    Robert

  • Alles klar, hätte ich nicht gedacht, da ja rein vom optischen her Platz wäre das Rad abzuziehen. Zumal ich denke, das beim anheben der Platz noch größer wird da er ja dann ausfedert. Oder federt bei Luft da nix aus?

  • Servus,


    klar hat auch eine Luftfeder einen Negativfederweg, das wäre sonst ein bisschen schlecht im Fahrbetrieb ;-) Beim Anheben des Fahrzeugs federt das jeweilige Rad sichtbar aus, nur fängst du halt im Lademodus mit viel weniger Platz ums Rad an. Die "Endlage" der Räder ist deshalb auch nach dem Anheben weiter in den Radkästen, was das Handling zumindest nicht einfacher macht.


    Wenn dies "besser" für deinen Wagenheber ist (warum denn eigentlich...?), dann spricht ja nichts dagegen es mal auszuprobieren. Siehts du ja relativ schnell beim Anheben, wie es dann letztlich ausschaut.


    Grüße

    Robert

  • Moin,


    funktionierte mit meinem Rangierwagenheber, den ich jahrelang für meinen Audi A8 verwendet

    habe, leider nicht.


    Hab mir dann einen mit ca. 500mm Hubhöhe und den entsprechenden Adaptern gekauft,

    war dann kein Problem mehr.


    Bei der Gelegenheit solltest Du dir, wenn nicht schon vorhanden, einen Unterstellbock

    zulegen.


    VG und schönen Sonntag


    didi

  • Hi,

    Wenn das Luftfahrwerk im Wagenhebermodus ist, dann ist der NegativFederweg beim Anheben nicht besonders groß - ich behaupte Mal um die 5 - 10 cm. Bei der Experience habe ich einen Reifen gewechselt - dafür im Lademodus den Wagenhebermodus und mit dem serienmäßigen Wagenheber problemlos das Rad gewechselt. So schwer ist es also nicht.


    Gruß Peter

  • Hi,

    Wenn das Luftfahrwerk im Wagenhebermodus ist, dann ist der NegativFederweg beim Anheben nicht besonders groß [...]

    Servus Peter,


    wie weit das betreffende Rad beim Anheben ausfedert, hat nichts mit dem Wagenhebermodus zu tun. Wenn man es genau nimmt, dann wäre sogar das (hier unerwünschte) Gegenteil der Fall, denn die aktive Niveauregelung nimmt ja am angehobenen Rad Luftdruck aus dem Federbalg weg.


    Dennoch sollte man den Wagenhebermodus immer aktivieren, das diagonal gegenüberliegende Rad sieht die Sachlage nämlich genau umgekehrt ;).


    Grüße

    Robert

  • oha, habe grad gesehen, mein Drehmomentschlüssel geht auch nur bis 130 NM. Da brauch ich ja auch einen Neuen....


    Also ich zieh meine Alufelgen-Radschrauben immer nur mit 125NM an und da hat sich noch nie was gelöst. So mach ich das schon 30 Jahre....