Lebensdauer Starterbatterie TII

Jetzt online: Vorstellung, Fahrbericht, technische Daten zum neuen Touareg R und eHybrid! KLICK

Vom Touareg-Freunde Fotokalender 2021 sind nur noch 3 Exemplare verfügbar! Bestellung unter: KLICK

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo alle miteinander,

    in der Suche habe ich nicht wirklich was gefunden. Was habt Ihr für Erfahrungen mit der Lebensdauer der Starterbatterie im TII. Mein V6 von 2014 ist zur Zeit offensichtlich "frauenfeindlich"?(, jedes mal wenn meine Frau fährt bringt er div Fehlermeldungen für alle möglichen Systeme, die jedoch kaum in Verbindung stehen. Beim nächsten Start sind diese Meldungen dann wieder verschwunden. Bin die Tage auch selbst einige male gefahren, da war nichts. Beim meinem T1 hatte ich nach ca 7 Jahren auch so ähnliche Anzeichen. Werde die Batterie nächste Woche tauschen lassen, da ich keinen Bock auf versaute Urlaubstage demnächst in Österreich habe. Wobei ja knapp 6 Jahre für eine Batterie nicht unbedingt alt ist, sonst halten die Batterie, vor allem der Erstausrüstung meist länger.


    Gruß Torsten

    Ab 04/2015 V6 TDI Exclusive schwarz + Wohnwagen Bürstner 560TK fürs ganze Jahr
    05/2007-04/2015 TDI 128 kW 6 Gang

    Nebenher Noch Amarok V6 für die Arbeit, VW T6 4Mo geländeoptimiert mit simplen Ausbau und Dachzelt für‘s Offroadreisen, Jimny zum spielen im richtigen Gelände 😁

  • kelle

    Hat den Titel des Themas von „Lebensdauer Starterbatterie T2“ zu „Lebensdauer Starterbatterie TII“ geändert.
  • Moin also 6 Jahre für eine Starterbatterie ist das schon eine gute Leistung, die wird schon ganz schön belastet


    Von daher ist es bei modernen Fahrzeugen keine Seltenheit das die nicht länger halten , bei dem was die heute leisten müssen .


    Also alte raus , neue rein und drauf achten das sie Frauenkompatibel ist8o^^


    Jörg

    Geht nicht gibts nicht wenn man es bezahlen kann und will


    Wer Luxus haben will, muss auch Luxus bezahlen:Applause::Applause::Applause::Applause:

  • Hallo

    Habe auch noch die Erste drin. Bin schon gespannt wann es losgeht mit den hier immer wieder beschriebenen diversen Störungen :)

    ------Gruß Jürgen--------
    TII V6 TDI BMT 150KW/204PS EZ:06/12
    Hergestellt:04.06.2012 Modelljahr: D = 2013 Werk: D = Bratislava
    Typ:7P52GJ Motorkenn.:CJMA Getriebekenn.:NXH Antriebskennung:8A ( 8Gang Automatik )

  • Hi,

    das hängt doch von verschiedenen Faktoren ab. Ist es eher ein Kurzstreckenauto oder Langstreckenauto, wird die Batterie regelmäßig voll, steht das Auto in der Garage oder muss es draußen frieren, ist eine Standheizung verbaut etc.

    Bei unserem 2009er ist die originale Batterie noch drin - bisher ohne Probleme. Beim 2017er auch - bei dem ist die Batterie übrigens bei der Neuwagengarantie 5 Jahre mit abgedeckt.


    Gruß

  • Ich lade meine Batterie regelmäßig, ich habe dafür einen eigenen Ladeanschluss und mit dem CTEK-Ladegerät verlängert man dadurch die Lebensdauer der Batterie enorm. Hast du deine Batterie schon mal geladen? Gerade im Winter ist bei Betrieb von Standheizung, Sitzheizung, Heckscheibenheizung... die Batterie stark belastet und das Laden mit der Lichtmaschine allein reicht da oft nicht wirklich aus.


    MfG


    Hannes

    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  • Hallo,

    das Auto steht in der beheizten Garage, Standheizung wird kaum genutzt, Heckscheibenheizung wird nicht gebraucht, Sitzheizung schon hin und wieder, aber auch nur auf kleiner Stufe. Fahrprofil, ein paar Kurzstrecken, sonst eher längere bis richtig lange Fahrten. Der Dicke steht aber auch mal die Woche über und kommt im Jahr auch nur auf gut 15tkm. Ich hab ja nun 10 Autos im Bestand, aber laden muss ich eigentlich nur hin und wieder die Transporter falls die Baustellen mal längere Zeit nur um die Ecke sind.


    Gruß Torsten

    Ab 04/2015 V6 TDI Exclusive schwarz + Wohnwagen Bürstner 560TK fürs ganze Jahr
    05/2007-04/2015 TDI 128 kW 6 Gang

    Nebenher Noch Amarok V6 für die Arbeit, VW T6 4Mo geländeoptimiert mit simplen Ausbau und Dachzelt für‘s Offroadreisen, Jimny zum spielen im richtigen Gelände 😁

  • Hallo,

    mein TII aus 05/2011 hat immer noch die Erste Batterie, nachdem ich das Auto im Nov.2019 mit 115Tkm vom VW-Händler gekauft habe, wollte ich nachsehen wie alt die Batterie ist. Dabei ist mir aufgefallen der Teppich ist noch Original.

    d.h. lt Werkstattanleitung ist für den Batterietausch ,der Teppich unter dem Fahrersitz, an der Perforation aufzuschneiden!!

    Nachdem ich die Aufschneideaktion durchgeführt habe, konnte ich Anhand der Stempelung am Minuspol 15/2011 sehen die Batterie (AGM Varta 105Ah) ist 9Jahre alt.

    Ich lade die Batterie ca. 1x pro Monat mit dem ctek MXS 7.0 mit Lademodus "Schneeflocke" über die Starthilfekontakte.

    ------
    lg Klaus aus Villach
    Touareg II, V6 TDI, 150kW, 05/2011, Tiptronic, Luftfederung, Xenon,
    ex T1 V6 TDI,

  • Der Dicke steht aber auch mal die Woche über und kommt im Jahr auch nur auf gut 15tkm.


    Hallo Torsten,


    gerade diese Standzeiten sind für die Batterie schlecht. Während der Fahrt wird die Batterie so gut wie nie voll geladen, und gerade bei deinen langen Stehzeiten würde sich das Laden bezahlt machen bzw. würde das die Lebensdauer der Batterie merklich verlängern.


    MfG


    Hannes

    VW Touareg V6 TDI Terrain Tech, 2016
    VW Touareg 3.0TDI V6 bluemotion North Sails, 2010
    Audi allroad 2.5TDI V6 Low Range, 2004
    Audi S6, 1995

  • Hallo Hannes,

    ich hab nun doch mal geladen, vorerst keine Meldungen mehr. Werd das ganze nochmal beobachten und für den Skiurlaub meinen Booster einpacken, in der Hoffnung den nicht zu brauchen.


    Gruß Torsten

    Ab 04/2015 V6 TDI Exclusive schwarz + Wohnwagen Bürstner 560TK fürs ganze Jahr
    05/2007-04/2015 TDI 128 kW 6 Gang

    Nebenher Noch Amarok V6 für die Arbeit, VW T6 4Mo geländeoptimiert mit simplen Ausbau und Dachzelt für‘s Offroadreisen, Jimny zum spielen im richtigen Gelände 😁

  • Moin! :)


    In der Werkstatt sollten die doch den Zustand der Batterie per Diagnosegerät (VCDS, etc.) auslesen können. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe sind die dort gespeicherten Werte aussagekräftig genug um die Batterie entsprechend einschätzen zu können.


    Grüße Stefan

  • ...In der Werkstatt sollten die doch den Zustand der Batterie per Diagnosegerät (VCDS, etc.) auslesen können...


    Servus Stefan,


    das ist leider ein weit verbreiteter Irrtum, denn der 7P hat kein 61er Steuergerät (BatterieEnergieManagement) wie viele andere Fahrzeuge aus dem Konzern. Der 7P schaltet bei nachlassender Batterie (Messung der Startströme und Spannungslage) schlicht die Komfortsysteme ab um einen zuverlässigen Motorstart zu ermöglichen - deshalb haben wir hier ja auch so viele Probleme/Diskussionen rund um das Thema Unterspannung (identisch beim Vorgänger 7L).


    Vorteil dagegen: durch das Fehlen des 61er Steuergerätes braucht eine neue Batterie auch nicht per BEM-Code angelernt werden - auch das wird oft falsch beschrieben, selbst von Werkstätten... Das Komfortsteuergerät „lernt selbstständig“ dass wieder ausreichend Startstrom zur Verfügung steht und gibt die zuvor deaktivierten Komfortverbraucher wieder frei - meistens jedenfalls, einzelne Systeme wie eine nach Unterspannung verriegelte Standheizung müssen per Diagnoseeingriff (VCDS etc.) "wiederbelebt" werden.


    Aufladen der Batterie hat daher meist eine große (und kostengünstige) Erfolgsaussicht wenn Unterspannungsfehler vermutet werden (wie bei Torsten oben). Sofern die Fehler dann nach einiger Zeit wieder auftreten, ist eine verschlissene Batterie mit hoher Wahrscheinlichkeit der Übeltäter...


    Testen kann man die Batterie im 7P zuverlässig nur mit einem professionellen (externen) Batterietester der auch die benötigten Startströme „simulieren“ kann..


    Gruß

    Todi

    Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls... der muss auch mit jedem Arsch klarkommen... ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Todi () aus folgendem Grund: Ergänzungen eingefügt

  • Mein T II ist auch 05/2011 (wie bei Klaus_Villach, #7) und hat jetzt 170.000 km drauf. Ist immer noch die erste, originale Batterie. Am Ladegerät war der noch nie, funktioniert aber wie am ersten Tag. Bei einer einwandfreien Lebensdauer von 9 Jahren (und wer weiß wie lang die noch hält) darf man sich echt nicht beklagen.


    LG

  • Aufladen der Batterie hat daher meist eine große (und kostengünstige) Erfolgsaussicht wenn Unterspannungsfehler vermutet werden (wie bei Torsten oben). Sofern die Fehler dann nach einiger Zeit wieder auftreten, ist eine verschlissene Batterie mit hoher Wahrscheinlichkeit der Übeltäter...


    Testen kann man die Batterie im 7P zuverlässig nur mit einem professionellen (externen) Batterietester der auch die benötigten Startströme „simulieren“ kann..


    Gruß

    Todi

    Hallo,

    bin aus dem Urlaub zurück und kann berichten, dass ich nach dem aufladen keine Probleme, Meldungen usw hatte. Trotz parken im Schnee und gelegentlichem Gebrauch der Standheizung alles unauffällig. Werde das vorerst beobachten und gegebenenfalls wieder berichten. Besten Dank für die Tips und Infos.


    Gruß Torsten

    Ab 04/2015 V6 TDI Exclusive schwarz + Wohnwagen Bürstner 560TK fürs ganze Jahr
    05/2007-04/2015 TDI 128 kW 6 Gang

    Nebenher Noch Amarok V6 für die Arbeit, VW T6 4Mo geländeoptimiert mit simplen Ausbau und Dachzelt für‘s Offroadreisen, Jimny zum spielen im richtigen Gelände 😁

  • Haben alle 7P eine AGM Batterie egal ob mit SSA oder ohne?

    Touareg V8 TDI R-Line+

    Dyn-Luftfahrwerk - Nappaleder Bicolor grau/schwarz - Dynaudio - Panoramadach - 360° Kamera - Fahrassistenzpaket+ - 21“ Mallory mattschwarz - Pure White - etc.

    400PS 1000NM

  • Warum bist du froh darüber?


    Gruß David

    Touareg V8 TDI R-Line+

    Dyn-Luftfahrwerk - Nappaleder Bicolor grau/schwarz - Dynaudio - Panoramadach - 360° Kamera - Fahrassistenzpaket+ - 21“ Mallory mattschwarz - Pure White - etc.

    400PS 1000NM

  • Warum bist du froh darüber?

    Moin David,

    Ganz einfach, die Kostenfrage im Falle eines Batterietausches:

    Meine Erfahrung mit Batterie für den Tiguan(die in meinem Touareg ist auch nicht deutlich größer, ich tippe sogar auf gleiche Größe): So ne normale Batterie kostete mich mal eben grob 65-70Eur, kann man im Notfall locker verschmerzen, mal so nebenher. Eine AGM bei uns im örtlichen Akkugeschäft war irgendwas bei 180-200Eur.....


    BTW:

    Von den ganzen Vorteilen einer AGM hab ich bis heute nämlich recht wenig bemerkt. Meine Tiguane und der Touareg springen selbst bei zweistelligen Minusgraden super an und (nur der Touareg, weil die Tiguane S/S nicht hatten) aktiviert nach einigen Kilometern Fahrt sogar Start/Stopp.

    Vergleich:

    Unser Kia 2.2er Diesel mit verhältnismäßig großer AGM ist so startunwillig, daß beim Anlassen der Digitaltacho komplett zusammenbricht(inkl. Zurücksetzung der BC Speicherstände für Verbrauch und Teilstrecken), man fast schon das Gefühl hat, der Motor kommt auf den letzten Huster. Diese schwerfälligen Kaltstarts macht er aber seit Neukauf 2017, also an der Batterie sollte es eigentlich nicht liegen(ich lese regelmäßig die Spannung per Pager aus, etwas über 12,8V hat er im Ruhezustand meist schon. Unter 12,6V fällt er selbst nach einigen Tagen Standzeit nicht...das sind immernoch ca. 80% Batteriefüllstand)). Gut, daß der Wagen auch zu 99% in der warmen Garage parkt und somit immer sommerlich warm starten darf ;).


    Gruß

    Silvio

  • Im Normalfall sollte die längere Lebensdauer der AGM den Preisunterschied eigentlich ausgleichen oder? Ich glaube Batterien die im Innenraum verbaut werden müssen AGM sein oder wie ist das? Unser Tiguan hat keine AGM, der hat aber (zum Glück) auch keine SSA und die Batterie im Motorraum, es ist ein 2012er und die Batterie war nach 5-6 Jahren hinüber obwohl Garagenwagen, aber relativ viel Kurzstreckenanteil.


    Gruß

    Touareg V8 TDI R-Line+

    Dyn-Luftfahrwerk - Nappaleder Bicolor grau/schwarz - Dynaudio - Panoramadach - 360° Kamera - Fahrassistenzpaket+ - 21“ Mallory mattschwarz - Pure White - etc.

    400PS 1000NM