HYDRAULIK RANGIER-WAGENHEBER für T 7P

Die letzten 6 Exemplare des 2020er Foto-Wandkalenders gibt es ab sofort zum Sonderpreis von nur EUR 29,99 inklusive Verpackung und Versand! Alle Infos hier: KLICK
  • Servus,


    ich habe seit langem den Kunzer WK 1010 im Einsatz, sowohl beim 7L, 7P als auch jetzt beim CR. Passt überall drunter und hat locker genug Hubhöhe & Kraft, um den Touareg mit wenigen Pumpbewegungen zu liften. Ablassen geht auch sehr gut dosierbar, einziger Nachteil ist - je nach Anwendung - höchstens das Gewicht von 31,5 kg.


    Der unmittelbare Nachfolger ist das Modell WK 1011 FSH: Link zum Produkt bei Kunzer Einziger relevanter Unterschied ist, dass der vormals automatische Schnellhub nun separat auf einen Fußhebel gelegt wurde.

    Für den Hubteller solltest du dir gleich die Gummieinlage zulegen, beim Touareg sind die Hubpunkte rechteckige Kunststoffplatten, das passt nicht so recht, bzw. gibt dann unschöne Abdrücke vom Hubteller. Ich habe mir nachträglich eine Einlage aus Hartholz gebaut, weil ich bei der Bestellung nicht dran dachte :hopelessness:.


    Grüße

    Robert

  • Moin,


    BtW…. die rechteckigen Platten passen hinten am Fahrzeug in die Aufnahme, aber für Vorne hat das

    Fahrzeug dafür keine Aufnahmemöglichkeit.


    Muss man 2 verschiedene Adapter benutzen ?


    Grüsse,


    didi

    VW Touareg, 3.0 TDI, 262PS, 2016, 80TKM , VW Exclusiv8)

    Audi A8, 4.2 , 310PS, 1999 , 301 TKM, Nix mit Tiefer und so ein Zeug...:saint:


    BMW 525d A, Touring, E39, 2003, 435 TKM, für den Hund. Verkauft Oktober 2019 ;(

    BMW 1er, 116i, 2007, mit viel Schnickschnack, für die Tochter.... :saint:

  • Warum muss man überhaupt einen Wagenheber benutzen.

    Hast du keine Möglichkeit den Wagen auf eine Hebebühne zu fahren, ist doch beim Reifenwechsel eh die bessere Variante.


    Ich würd bei dem Gewicht keinen Rangierwagenheber mehr nehmen.

  • [...] die rechteckigen Platten passen hinten am Fahrzeug in die Aufnahme, aber für Vorne hat das

    Fahrzeug dafür keine Aufnahmemöglichkeit. [...]


    Servus,


    welche rechteckigen Platten meinst du denn? Die Ansatzpunkte unter den Türschwellern sind doch fest am Fahrzeug verschraubt und dort setzt man entweder die Tragarme der Hebebühne an, oder eben einen Rangierwagenheber.


    [...] Ich würd bei dem Gewicht keinen Rangierwagenheber mehr nehmen. [...]


    Das Gewicht spielt mit einem entsprechend dimensionierten Rangierwagenheber keine Rolle. Der lupft das Fahrzeug mit wenigen Pumphüben in Sekunden ohne große Kraftanstrengung.


    Grüße

    Robert

  • Es geht nicht darum das der Wagenheber ausreichend dimensioniert ist oder er es nicht schaffen würde.


    Als Werstattbetreiber sehe ich die Unfallgefahr und würde immer eine Hebebühne vorziehen, und das kannst du auch nicht weg oder schön reden^^


    Es ist schon ein unterschied ob ich einen Polo oder ein Touareg anheben will.

  • Als Werstattbetreiber sehe ich die Unfallgefahr und würde immer eine Hebebühne vorziehen, und das kannst du auch nicht weg oder schön reden^^


    Es ist schon ein unterschied ob ich einen Polo oder ein Touareg anheben will.

    Als Benutzer einer Sicherheitsmaßnahme in Form von Unterstellböcken mit geeigneter Traglast kann ich da beim besten Willen keine „Unfallgefahr“ erkennen. Das wäre so, als würdest du einer Hebebühne ein jederzeitiges spontanes mechanisches Versagen unterstellen. Was m.E. immerhin sogar noch wahrscheinlicher ist, da nicht redundant, so wie Wagenheber + zusätzliche Sicherung.


    Es dürfte zudem auch wenig Unterschied machen, ob dir ein Polo drauf fällt, oder ein Touareg. Beide Fahrzeuge würdest du nicht überleben. Wobei ich beim Radwechsel eigentlich seitlich vom Fahrzeug stehe und nicht etwa darunter liege.


    Grüße

    Robert

  • Ich nehme auch so einen wie Grella zeigt. Bei diesen stärkeren Hebern ist der Teller dann auch gross genug.

    So wie ich das sehe und mache ist der hintere Aufnahmepunkt ein Kunsstoffteil, was man komplett mit dem Teller abdecken sollte. Natürlich auch einen Unterstellbock als Sicherung und trotzdem Aufpassen, Gruss

  • Ich nehme auch so einen wie Grella zeigt. Bei diesen stärkeren Hebern ist der Teller dann auch gross genug. So wie ich das sehe und mache ist der hintere Aufnahmepunkt ein Kunsstoffteil, was man komplett mit dem Teller abdecken sollte. [...]

    Servus,


    jein, das Problem ist halt auch, dass der Aufnahmeteller des (meines) Wagenhebers im Bereich der Aufbördelung ringsum dann - je nach Aufnahmepunkt und Fahrzeuggeneration - mit diesen Kanten in Kontakt mit Fahrzeugteilen kommt, die man besser in Ruhe lassen sollte ;), Daher verwende ich immer eine Einlage für die Aufnahme, welche mindestes plan mit dem Rand des Tellers ist, dann ist das eine sichere Sache.

    Bei einem runden, vorstehenden Aufnahmepunkt am Fahrzeug, bzw. beim Ansetzen an geeigneten Teilen der Radaufhängung (nein, bitte nicht beim Touareg...), macht die tiefe Form des Hubtellers natürlich insofern Sinn, als das damit ein Abrutschen sicher verhindert wird. Bei Achsen auch durch die Kerben am Hubtellerrand. Die Gefahr droht beim Touareg allerdings nicht mit einer Einlage, da die Ansatzpunkte ausreichend dimensioniert sind und die Haftreibung des Materials sehr hoch ist.


    Grüße

    Robert

  • Als Benutzer einer Sicherheitsmaßnahme in Form von Unterstellböcken mit geeigneter Traglast kann ich da beim besten Willen keine „Unfallgefahr“ erkennen.

    Dann zeig mir mal einen der beim Radwechsel (außer du ) Unterstellböcke nutzt.


    Ich hab genug gesehen die dabei sich in Gefahr gebracht haben.


    Und ja ich gebe dir recht wenn du UNTER dem Auto liegst ist es Wurscht ob Polo oder T wir sprechen hier aber vom Radwechsel.:D^^^^^^^^


    Letztendlich hab ich auch nur gesagt das es mit einer Hebebühne einfacher und entspannter währe und es sicherlich in jeder Stadt eine Mietwerkstatt oder auf jedem Dorf eine Werkstatt gibt die für kleines Geld die Sache erledigt

  • Die hydraulischen Wagenheber können schleichend Druck verlieren. Der Unterstellbock wird von mir auch etwas belastet, damit er - wenn er übernehmen muss - nicht abrutscht.

    Ja, auf den Teller vom Wagenheber gehört ein Stück Gummi. Hinten so gross im Durchmesser dass der GFK Block am Wagen überdeckt ist. Vorn muss das Gummi im Durchmesser kleiner sein um zwischen den Anbauteilen durchzupassen max ca. 60mm.

  • Hallo,

    ich nutze seit sicher fast 20 Jahren einen 3t Rangierwagenheber von Würth, immer mit Gummiauflage. Das funktioniert perfekt und Unterstellböcke nutze ich auch nur wenn ich mich unters Auto lege.


    Gruß Torsten

    Ab 04/2015 V6 TDI Exclusive schwarz + Wohnwagen Bürstner 560TK fürs ganze Jahr
    05/2007-04/2015 TDI 128 kW 6 Gang

  • Hallo, mein Audi Allroad Bj. 2005 ist niedriger und hat nur 18 Zoll Räder, jetzt mit den 20 Zoll auf dem T-Rex bekomme ich die Räder mit dem 2,5 to Heber nicht mehr hoch.;( 500 mm sollten reichen!?

  • ... 500 mm sollten reichen!?

    Servus,


    ich vermute, dein Wagenheber erreicht nicht mehr die volle Hubhöhe - hast du das mal nachgemessen oder den Ölstand geprüft? Ich selbst nutze einen Kunzer WK 1032 mit einer Hubhöhe lt. Datenblatt von 145-504 mm. Mit diesem Heber kann ich - an der vorderen Aufnahme angesetzt - sogar beide Räder einer Seite vom Boden anheben (7P mit Luftfahrwerk). An der reinen Hubhöhe liegt es also nicht.


    Oder hast du vielleicht vergessen, beim Luftfahrwerk den Wagenhebermodus zu aktivieren? Sonst versucht der ständig nachzuregeln.


    Gruß

    Todi

    Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls... der muss auch mit jedem Arsch klarkommen... ;)

  • [...] Oder hast du vielleicht vergessen, beim Luftfahrwerk den Wagenhebermodus zu aktivieren? Sonst versucht der ständig nachzuregeln. [...]

    Servus,


    das hat keine Auswirkung, denn es wird ja nicht etwa Luft in die Federbeine bei Entlastung gepumpt, sondern im Gegenteil abgelassen. In der Praxis ergibt sich kein Unterschied in der Hinsicht, wie weit das jeweilige Rad ausfedert.


    Dennoch sollte man den Knopf natürlich drücken, um beim Hantieren am Rad unvorhersehbare Regelungen zu verhindern und zu vermeiden, dass das Fahrzeug nach dem Ablassen erst mal schief steht. Die Touareg-Baureihen tolerieren ein Anheben ohne spätere Fehlermeldungen, manch andere Fahrzeuge (einige Audi z.B.) sind da weniger begeistert, wenn man den Wagenhebermodus vergessen hat.


    Grüße

    Robert

  • [...]das hat keine Auswirkung, denn es wird ja nicht etwa Luft in die Federbeine bei Entlastung gepumpt, sondern im Gegenteil abgelassen. In der Praxis ergibt sich kein Unterscheid in der Hinsicht, wie weit das jeweilige Rad ausfedert.[...]

    Servus Robert,


    da hast du (natürlich) recht - da haben sich wohl meine Synapsen verknotet. Ich brauch dringend Wochenende :hopelessness:


    Gruß

    Todi

    Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls... der muss auch mit jedem Arsch klarkommen... ;)