Bremsbelagwechsel nach 42000 km ?

Neu: Touareg-Freunde Ansteckpin + Mousepad kostenlos für alle Kalenderbesteller mit MÄZEN-Status! Alle Infos hier.

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Genau kommt immer auf die individuelle Situation an, und die war eben so das der Service Ölwechsel anstand und die Bremsen eben noch Top waren.

    Muss ja schließlich jeder selbst wissen, solange man andere nicht in Gefahr bringt, in dieser Hinsicht und da bin ich ehrlich, traue ich einem Prüf - Ing. mehr als der Werkstatt - die es sicherlich auch gut meint- aber eben auch gut für die eigene Kasse.

  • Hi, heute Anti-Quietsch-Beläge vorne montiert.

    Hinten sind die Beläge noch jungfräulich. Ergo bleiben die noch eine Weile drin. Das Plättchen scheint aus Metall zu sein. Die Oberfläche ist geriffelt. Bei den alten Belägen war die Oberfläche glatt. Vielleicht ist das auch der Unterschied zwischen den beiden der das Quietschen beseitigen soll. Mal sehen wie sie sich machen. Werde berichten.


    Gruß Peter

  • PS Die Scheiben wollte er auch gleich wechseln, kosten um die 2.000,-

    du solltest die Werkstatt wechseln.

    Ich habe bei meinem nach rd. 50.000 die Beläge/Scheiben vorne machen lassen. Ich habe beim Freundlichen Vertragshändler so lange genervt, bis das für rd 650 Euro gemacht war.


    Die Bremsen scheinen mir nicht so sonderlich haltbar zu sein. Ich habe ihn mit 18.000 KM bekommen, da waren die Scheiben/Beleäge vorne gemacht. Bei 72.000 jetzt gewechselt, 5000 KM vorher waren die hinteren fällig.


    Ich fahre Kurzstrecke. Und das recht zivil, Verbrauch Kurzstrecke 10 Liter. Das schließt ambitioniert sportliches Fahren aus....

  • Hi,

    Update nach gut 3 Wochen Nutzung: Quitschen vollständig eliminiert. Ich hätte darauf gewettet, dass das Quitschen bei langsamer Rückwärtsfahrt von den hinteren Bremsen / Belägen kommt. Bin aber eines Besseren belehrt: bei unserem 7P kam es eindeutig von vorn.

    Fazit: beim Belagwechsel werde ich zukünftig auf die o.g. Beläge setzen damit das peinliche Gequitsche nicht wieder auftritt.

    Sollte es im Laufe des Belaglebens erneut auftauchen, gibts hier ein Update.


    Gruß Peter

  • Hallo Peter,

    kurze Zwischenfrage, weil du auch einen 7L hast. Hast du da auch das Quietschen beim langsamen rückwärtsfahren?

    Das habe ich seit dem Wechsel der Bremsen komplett hinten.

    Gibt es da auch Beläge, bei denen das nicht auftritt? Hinten würde ich dann nochmal tauschen und vorn ist die Bremse in ca. einem Jahr eh fällig.

    viele Grüße

    Chris

  • Hi Chris,

    beim 7L habe ich das nicht. Bei dem stehe ich beim Rückwärtsfahren aber auch nicht auf der Bremse, da es ein Handschalter ist. Ich weiß auch nicht, ob es da solche Beläge gibt. Der R5 hat ja auch die Bremse aus dem T5 - dort ist mir das Quietschen generell fremd.


    Gruß Peter

  • Moin, war beim TÜV. Vorne Links Bremse zu geringe Werte. Ok Werkstatt Preis 1150,- € ?? Also Bremse komplett bestellt alles von Bosch ebey 165,- € inkl. Bremsscheiben. Aufgebockt und vorne links alles ausgebaut. Die Stifte die das Federblech halten gingen leicht raus. Bremskolben nach hinten gedrückt. Bremsbelag links war am Ende, 4 mm, Bremsbelag rechts wie neu und war richtig festgerottet selbst mit Eisenstangen usw. nicht zu lösen. Also Bremssattel muss eh raus die beiden Schrauben 21 ließen sich mit einer Verlängerung gut lösen. Bremssattel runter, Bremsbelag nur mit Gewalt rausbekommen. Der war so fest gerottet das er sich nicht bewegen konnte. Da hat jemand nicht sauber gearbeitet. Alles sauber gemacht und Neuteile verbaut. Linke Seite 2 Std. rechte Seite 1 Std.