Abschließen bei Motorlauf (Keyless)

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

  • Hallo,


    gibt es beim Touareg analog zu anderen VAG Fahrzeugen die Möglichkeit, die Schließanlage auch bei laufendem Motor zu verwenden?

    (z. B. per Anpassung "Zugangskontrolle bei Klemme 15 aktiv" im BCM)


    Die Frage gab es schon einmal im Zusammenhang mit dem illegalen und sinnlosen Motorwarmlaufen. Deshalb wurde dort geschlossen, beantwortet ist die Frage dadurch aber nicht.


    Gruß

    Matthias

  • [...] Die Frage gab es schon einmal im Zusammenhang mit dem illegalen und sinnlosen Motorwarmlaufen. Deshalb wurde dort geschlossen, beantwortet ist die Frage dadurch aber nicht.


    Gruß

    Matthias

    Servus Matthias,


    wo sollte der Unterschied zum geschlossenen Thema denn jetzt plötzlich liegen? Es dürfte keinerlei Notwenigkeit bestehen, den Motor laufen zu lassen, wenn niemand im Fahrzeug sitzt :hopelessness:.


    Grüße

    Robert

  • Hallo Robert,


    der Unterschied liegt darin, dass ich nicht den Motor warm laufen lassen möchte, dafür hätte ich im schlimmsten Fall die Standheizung.


    Bestimmte Zusatzgeräte etc. funktionieren lediglich bei eingeschalteter Zündung, daher die Frage.


    Gruß,

    Matthias

  • Eingeschaltete Zündung ist aber nicht gleich Motorlauf. Schreib' doch mal ganz konkret, was du machen willst. dann kommen ja vielleicht ein paar sachdienliche Hinweise.


    Gruß


    frank

  • Hallo Frank,


    Ich kam letztens leider wieder in den Genuss, mich aufgrund eines VUs mit Personenschaden in den Dienst versetzen zu müssen, die Unfallstelle abzusichern und zu beleuchten. Ich habe durch Rufbereitschaften etc. dafür alles an Board, allerdings momentan betrieben per 12 Volt Steckdosen.

    Da die elektrische Leistung ziemlich hoch ist und sich die Rettung hinzog, bis die Kollegen vor Ort waren, hätte es sich besser angefühlt, ich hätte mein Fahrzeug mit funktionierender Lichtmaschine abschließen können.

    Bei unseren Einsatzfahrzeugen geht das, da hängt allerdings auch vieles am Dauerplus.


    Bevor ich jetzt Hardware verbaue, wollte ich klären, ob es wie bei anderen Fahrzeugen auch per Software funktioniert.


    Offtopic: Ich finde den Umgang hier im Forum immer sehr freundlich und umgänglich. Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, ist das Hinterfragen der Motivation einer Frage. Der Fragensteller wird seinen Grund haben. Die Notwendigkeit zu verneinen und diesen Emoticon :hopelessness: zu verwenden, kommt recht überheblich an.

  • Hi, für mich ist das dennoch schwer nachvollziehbar. Der Zigarettenanzünder liefert maximal 150 Watt. Das sollte selbst bei einer nur halbvollen Batterie 5 Stunden reichen. Das gibt es für mich keinen Grund das Fahrzeug laufen zu lassen.

    Den Zigarettenanzünder kann man einfach auf Dauerplus anklemmen. Mit Software geht da nichts.


    Gruß Peter

  • Alles klar, vielen Dank.


    Die größten Verbraucher hängen nicht am Zigarettenanzünder, brauchen aber zur Steuerung Zündungsplus. Ich wollte nicht alles explizit aufzählen.


    Wenn es nicht möglich ist, dann ist das so.

  • Hi,

    Das verstehe ich nicht. Was sind denn große Verbraucher? Und was wird über das notwendige Zündungsplus gesteuert?

    Und was wird über Zündungsplus gesteuert, was nicht über Dauerplus gesteuert werden kann?

    Wenn wir bei der FFW einen Unfall haben, dann geht's primär um Beleuchtung - klar mit Notstromaggregat. Der Rest läuft über Akkus oder eigene Motoren.


    Gruß Peter

  • Die Zusatzscheinwerfer (eigentlich für Offroad und Fernlicht) werden am Dauerplus versorgt, aber per Relais erst bei Zündungsplus und Canbus geschaltet, damit sie ohne Einzelabnahme und Eintragung konform sind.


    Dann werde ich die Versorgung ändern, es gibt ja für den BOS Bereich extra Schaltungen.

    Es wäre so sehr komfortabel und preiswert über die Änderung eines Bits gewesen ;)

  • Hi,

    ich denke für Zusatzscheinwerfer gibt es bessere Lösungen als den Motor laufen zu lassen. Große handelsübliche LED Bars haben ca. 300 Watt, das geht dann locker die 30 Minuten bis Verstärkung da ist ohne laufenden Motor. Ein Kippschalter samt Sicherung für die Aktivierung über Dauerplus sollte dem TÜV auch reichen. Es wird also die günstigste Variante sein, das Relais durch einen solchen zu ersetzten.


    Gruß Peter

  • Da gebe ich Dir recht, keine Frage.

    Ich bekomme auch zur Not die Einzelabnahme.

    Es wäre eine schnelle und einfache Lösung gewesen, da ich die Kombination aus Verbrauchern an der 12V Steckdose und den Zusatzscheinwerfern habe. Ist provisorisch, aber für die letzten Notfälle reichte das immer, nur konnte ich mein Fahrzeug nicht abschließen.


    Schönen Abend noch, kann dann zu.