Welchen Luftdruck für 275/40 R21?

Neu: Ab sofort könnt ihr euch DSGVO-konform für unseren Newsletter eintragen: KLICK

TF-Fotokalender 2023: Wir präsentieren die gewählten Bilder und bitten die Gewinner um ihre Story zum Bild! KLICK

  • coala

    Hat den Titel des Themas von „Luftdruck“ zu „Welchen Luftdruck für 275/40 R21?“ geändert.
  • Servus Jörg,


    ich habe der Überschrift mal etwas Aussagekraft verliehen. Da es sich von der Größe her um Serienbereifung handelt, findest du die korrekten Luftdrücke auf einem Aufkleber an der B-Säule. Alternativ finden sich solche Aufkleber auch gerne im Deckel des Handschuhfachs oder auf der Innenseite des Tankdeckels.


    Grüße

    Robert

  • ja, ab Werk lieferbar. Hab die gleiche Felgen wie der Kollege montiert. 21 Zoll, VW Mallory.


    Fahre die Bereifung mit 4x 2.5 Bar. Solo, nicht Beladen.

    Hallo Didi,


    das kommt mir etwas wenig vor für so große Räder :denker:


    Grüße von Stephan :winken:

  • Ich finde die Empfehlungen für den Luftdruck beim Touareg zu niedrig, das ist wohl damit mehr Komfort simuliert wird. Führt dann aber zu der oft gehörten Sägezahnbildung auf den Reifen. Ich fahre die 20 Zoll Reifen mit 3,0 rundum.

  • Moin,


    Der Luftdruck hat keinen Einfluß auf eine eventuelle Sägezahnbildung, Reifencharakteristik und Fahrstil, aber auch durch eine verstellte Achsgeometrie und defekte Stossdämpfer sind hierfür verantwortlich.


    VG

    didi

  • Aha, na gut ich fahre ja erst seit 36 Jahren. Meine Erfahrungen und auch die vom ADAC sagen da was ganz anderes.

    Defekte Stoßdämpfer und verstellte Spur/Achsgeometrie zeigt sich an anderen Merkmalen.

  • Hallo Leute,


    danke für die vielen Einlassungen.


    Mein Reifen-Fredl hat mir rundum 3,5 bar aufgepumpt. Ist ein Spezi.

    Das wär dann ein bar über der Werksangabe.

    Ist schon putzig wie die Meinungen auseinandergehen.

    Einen Einfluß auf den Reifen muss es haben, nur welchen ?

    Zuviel Druck kann es wohl kaum geben.

    Zu wenig schon eher.

    Ich fahre im Moment vorne 2,5 hinten 2,7 und werde nach all den Berichten wechseln auf vorne und hinten 2,9.

    Komfort durch weniger Druck brauche ich nicht. Habe ein Luftfahrwerk.


    Gruß

    Jörtg

  • [...] Zuviel Druck kann es wohl kaum geben. [...]


    [...] Komfort durch weniger Druck brauche ich nicht. Habe ein Luftfahrwerk. [...]

    Servus Jörg,


    deutlich zu hoher Reifendruck ist sehr wohl nachteilig. Er führt zu einer drastischen Haftungsverschlechterung durch eine verminderte Reifenaufstandsfläche, erhöhter Abnutzung und verstärktem Verschleiß der Radaufhängung.


    Und merke: Luftfahrwerk schützt vor höherfrequenten Schwingungen und Stößen mit kurzer Anstiegszeit (Querrillen, Schlaglöcher, Kopfsteinpflaster, Gullideckel etc.) in keinster Weise. Das ist völliger Quatsch.


    Grüße

    Robert

  • Hallo,

    das kommt auf das eigene Popometer an. Einige merken 0,2 bar Unterschied, andere bekommen nicht mal mit wenn sie einen Plattfuß haben. Ich habe den Druck bei den originalen Contis leicht erhöht, da wurde der Sägezahn besser. Leider ist der Conti den Spurrillen dann noch mehr hinterhergelaufen.

    Bei einer Gefahrenbremsung sind sicher aufgrund der Aufstandsfläche Unterschiede vorhanden.


    Gruß Peter

  • Aufstandsfläche im Verhälnis zur Flankenfläche sind derart unterschiedlich, dass eine Aufstandsflächenänderung hier durch veränderten Luftdruck nicht möglich ist.

    Die Flankenfläche bei 40 zu 275 ist gemeint